Tiefblicke vom Rheingrafenstein   111500
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Lemberg 422 m
2 Nahe
3 Rotenfels 327 m
4 Gans 322 m
5 Lemberg 422 m
6 Nahe
7 Rotenfels 327 m
8 Gans 322 m

Details

Location: Rheingrafenstein (245 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 14. Juni 2015
Der Rheingrafenstein begeistert weniger durch Fernblicke als durch den Tiefblick zur beinahe senkrecht 130 m unterhalb fließenden Nahe. Im letzten Jahr war ich nach meinem Besuch auf der Gans (Nr. 16878) bereits einmal hier gewesen. Da sich damals das Wetter verschlechtert hatte, zeigte ich kein Panorama. Außerdem fehlte mir eine Idee, den Tiefblick in Szene zu setzen. Sie fehlt mir immer noch, aber bei meinem Besuch 2015 hatte ich wenigstens besseres Wetter. Zunächst stellt sich die Frage nach der günstigeren Projektion. Im Flash-Viewer gewinnt klar die sphärische. Auf p-p-net kann ich aber auch der zylindrischen einiges abgewinnen, da sie die Flucht nach unten besser zum Ausdruck bringt. Unentschlossenerweise zeige ich nun beide: zylindrisch links, sphärisch rechts und komme einmal mehr zu dem Schluss, dass unsere Website für Vertikales nicht gemacht ist.

Ich habe jetzt außerdem einen neuen Computer und Bildschirm. Waren unsere Panoramen auf dem alten noch beinahe formatfüllend, sind sie jetzt nur noch halb so groß :-(. Meine Bilder wirken auf dem neuen Monitor auch ohne das finale Nachschärfen so scharf wie auf dem alten. Ich habe jetzt aber trotzdem wie gewohnt nachgeschärft und bitte um Rückmeldung.

Jeweils 20 HF in 2 Reihen mit meiner G15 und 28 mm KB.

Comments

Würde hier zur rechten Variante tendieren, aber wie du schon sagst, so richtig passen tut ein Bild dieser Sorte eher für eine interaktive Darstellung.
2015/11/05 22:10 , Jens Vischer
Beeindruckender Tiefblick, der m. E. durch die zylindrische Projektion besser wiedergegeben wird. Diesen Eindruck vermittelt besonders der Felsen links. Die sphärische Projektion vermittelt aber einen besseren Gesamteindruck. Ein guter Kompromiß wäre hier die Mercator-Projektion.
Jörg, ich wundere mich, daß Du beides kannst, wo Du doch PanoramaStudio verwendest. Leider hast Du diesen wichtigen Fakt nicht beschrieben.
Worüber ich mich auch etwas wundere, daß Du mit zwei Aufnahmereihen nicht auch das diesseitige Ufer voll erfaßt hast. Bei meinem Panorama Nr. 1866 von der Bastei, wo der Tiefblick auf die Elbe sogar 194 m ist und auch ziemlich senkrecht, habe ich das sogar mit einer Aufnahmereihe geschafft.
Was mir noch aufgefallen ist, ist eine gewisse Überbelichtung, da die Wolken wohl teilweise keine Zeichnung haben.
PS: Insgesamt beeindruckt aber nicht nur der Tiefblick sondern auch der Blick auf die Stadt und die Landschaft.
2015/11/06 19:52 , Heinz Höra
Farben und Schärfe aus meiner Sicht hervorragend! Tendiere wie Jens intuitiv ebenfalls zur zweiten Variante, wobei ich den Vorschlag von Heinz mit Mercator probieren würde ... habe da inzwischen vereinzelt auch sehr positive Erfahrungen gemacht!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2015/11/07 09:03 , Hans-Jörg Bäuerle
Kann mich zu Schärfe und Projektion nur meinen Vorrednern anschliessen. VG Martin
2015/11/07 12:33 , Martin Kraus
Reload (F5) 
Danke für die Rückmeldungen. Das diesseitige Ufer kann ich noch zeigen. Ursprünglich verlief der Schnitt unterhalb des Tretboots. PanoramaStudio bietet die zylindrische und spärische Projektion an. Aus der Mercator-Projektion wird also vorerst nichts. Ich habe aber auch noch an den Wolken gearbeitet. Soll ich nur eine Projektion zeigen, zum Vergleich beide belassen oder die Ursprungsversion wieder einstellen? Tiefblicke werden wohl nicht mein Hauptbetätigungsfeld werden.
2015/11/07 18:48 , Jörg Braukmann
Die sphärische gefällt mir besser. Wenn du beide drinlässt, dann würd ich vielleicht die Reihenfolge tauschen, die zylindrische zum Vergleich schadet nicht (Nachtrag 09.11.: im ursprünglichen Kommentar hatte ich die beiden verwechselt, jetzt richtiggestellt).
HG
Leonhard
2015/11/07 21:01 , Leonhard Huber
Mit verschiedenen Projektionsarten habe ich mich noch nicht beschäftigt und hätte nicht gedacht, daß so starke Unterschiede herauskommen. Mir gefällt die rechte Variante eindeutig besser.
2015/11/07 21:05 , Friedemann Dittrich
Prima, Jörg, daß Du den Tiefblick noch tiefer gebracht hast.
Ich wäre fast dafür, beide Projektionen weiter nebeneinander zu zeigen, weil sie Typisches unterschiedlich zeigen und man sich daraus ein besseres Bild zusammenreimen kann.
Vielleicht werde ich mal den Tiefblick meines Panoramas von der Bastei (Nr. 1866 ) zum Vergleich mit zylindrischer, sphärischer und Mercator-Projektion zeigen.
2015/11/08 11:23 , Heinz Höra
Ich tendiere, ohne am Standort selbst gewesen zu sein, auch zur rechten Projektion. VG Peter
2015/11/08 22:47 , Peter Brandt
Danke für die Unterstützung! Zunächst wollte ich nur die zylindrische Projektion unten bis zum Tretboot bringen, weil ich dachte, der Tiefblick käme dort besser rüber. Mittlerweile gefällt mir aber die sphärische deutlich besser. Sie wird dem horizontalen Blickwinkel von etwa 180° deutlich gerechter, wohingegen die zylindrische gestaucht wirkt. Der Anschaulichkeit halber und zum Vergleich lasse ich beide Varianten nun stehen. Es hätte sicher Sinn, die Reihenfolge der Bilder zu vertauschen, um die allgemein favorisierte Version an den Anfang zu stellen. Dann wäre die Diskussion aber schwerer nachvollziehbar, da sich einige Kommentare auf die alte Reihenfolge beziehen. Ich belasse also auch die Anordnung. Heinz, ich fände es sehr interessant, wenn du alle drei angesprochenen Projektionen mal nebeneinander präsentieren könntest.
2015/11/09 15:51 , Jörg Braukmann
Die erste Version hatte ich nicht bewertet, weil mir der leicht überstrahlte Himmel nicht gefiel. Außerdem fand ich die abgeschnittene Flusschleife nicht so prickelnd. Die neue Version ist bestens gelungen. Der Tiefblick kommt im ersten Teil viel besser raus. Allerdings wenn es um die Bewertung und Ansicht eines "Panoramas" geht, ist Teil 2 für mich deutlich schöner.
LG Jörg
2015/11/10 20:39 , Jörg Nitz

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100