Kloster La Scarzuola Umbrien   31118
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: La scarzuola      by: Ralf Neuland
Area: Italy      Date: 11.08.2015
Besuch während meines Urlaubs in Umbrien vom ehemaligen Kloster La Scarzuola ist das Werk des Mailänder Architekten Tomaso Buzzi (1900 – 1981), der damit eine verkleinerte Idealstadt im Sinne der Renaissance schaffen wollte. Der Bau wird von Buzzis Neffen Marco Solari fortgesetzt.

Buzzi, ein hochgebildeter, viel beschäftigter und wohlhabender Architekt des italienischen Adels und der Großbourgeoisie geriet in fortgeschrittenem Alter immer mehr in Distanz zum Mainstream der Architekturentwicklung und widmete sich seinen historisch-bibliophilen und esoterischen Neigungen. Er erwarb das 1218 gegründete Franziskanerkloster nach langer Suche 1956, restaurierte Kirche und Kloster und brachte in diesem Bereich sein Archiv, seine Bibliothek und Kunstsammlung unter.

Die danach von ihm errichtete angrenzende Idealstadt aus Tuffstein besteht aus sieben ineinander verschachtelten Gebäuden und orientiert sich an Francesco Colonnas Hypnerotomachia Poliphili aus dem Jahre 1499, einem rätselhaften Roman, der unter anderem schon den Boboli-Garten in Florenz und den "Parco dei Mostri" – der Park der Monster – in Bomarzo inspirierte.

Daten: Nikon D5200
F5; ISO 100;1/160; 12 HF ; ICE; Photoshop

Comments

...was für ein merkwürdiges Bauwerk!...
LG Björn
2015/10/28 10:42 , Müller Björn
Es "klinkert" fröhlich! 
Gruss Walter
2015/10/28 10:59 , Walter Schmidt
Ein schönes Panorama und grausame "Architektur": Schaut eher aus, als hätten ein 3-jähriger und 16-jähriger versucht, eine Burg zu bauen...

Grüße,
JE
2015/10/28 12:25 , Jörg Engelhardt

Leave a comment


Ralf Neuland

More panoramas

... in the top 100