Blick vom Landberg   111618
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Grumbach
2 hinterer Buchberg 254m 35km
3 Keulenberg 413m 40km
4 Wüsteberg 349m 47km
5 Braunsdorf
6 Tännchenberg 342m 37km
7 Hennersdorfer Berg 388m 48km
8 Brandhübel 391m 47km
9 Schwarzenberg 416m 48km
10 Schwedenstein 418m 44km
11 Schleißberg 423m 43km
12 Ohorner Steinberg 432m 47km
13 Hochstein bei Kindisch 439m 47km
14 Kesselberg 406m 45km
15 Butterberg 384m 50km
16 DD weißer Hirsch 23km
17 Klosterberg 390m 54km
18 Pohrsdorf
19 Hoher Hahn 445m 54km
20 Fernsehturm DD 231m + 252m 23km
21 Rüdenberg 444m 48km
22 Valtenberg 576m 54km
23 Triebenberg 383m 29km
24 Unger 546m 50km
25 Hrazeny 610m 64km
26 Tanecnice Tanzplan 598m 56km
27 Wachberg bei Saupsdorf 496m 58km
28 Weifberg 478m 60km Pano#18273
29 Smedavská h. Wittigb. 1084m 122km
30 Babisnauer Pappel 329m 17km
31 vapenny vrch 548m 69km
32 Siroky vrch 586m 69km
33 Weberberg 710m 79km
34 Lausche 793m 81km
35 Jedlova Tannenberg 774m 75km
36 Finkenkoppe Penkavci vrch 792m 79km
37 großer Winterberg 556m 53km
38 großer Eibenberg 692m 74km
39 velky Buk gr. Buchb. 736m 78km
40 Studenec Kaltenberg 733m 68km
41 Lerchenb. 425m 13km Pano 17725
42 Quohrener Kipse 452m 16km
43 Wilisch 476m 18km
44 Hoher Schneeb. 723m 47km

Details

Location: Landberg - Osthang (400 m)      by: Steffen Minack
Area: Germany      Date: 25.08.2015
Canon SX50@200mm(KB), 23HF, f5.6, 1/1000, ISO200, Pan.studio2

Von den Hängen des Landberges gibt es sehr schöne Ausblicke.
Es wundert mich, dass es noch kein Panorama gibt.
Der etwa 25m höhere Gipfel ist wegen seiner Bewaldung unbrauchbar.
Laut U.Deuschle ist der am weitesten entfernte, sichtbare Gipfel der Wielki Szysak mit 146km. In der Realität wird er aber sicher durch die Wälder des vapenny vrch verdeckt. Die Gipfel des Isergebirges waren im Fernglas gut zu sehen und ab 500mm Tele sind sie auf den Bildern brauchbar zu erkennen. Insgesamt taugen die 500mm-Bilder aber nicht für ein Pano. Die weiter entfernten Gipfel leiden unter der Abdeckung durch davor liegende Wälder. Der Wittigberg ist hier nur zu erahnen, da seine Spitze bei 200mm nur ein sehr kleines Objekt ist.
Der Jeschken ist auch nicht sichtbar, da er sich hinter dem Kaltenberg versteckt.
Die leuchtenden Getreidefelder und die Farben gefielen mir, so dass ich gleich die RAWs gestitcht habe. Da die Wolkenfront gerade erst nach Osten abgezogen war (ab 10km Entfernung ist noch vieles unter den dicken Wolken), gibt es einen schönen Kontrast.

Comments

Schöne Landschaft, in winderbaren Licht gut umgesetzt!
LG & behüt Dich Gott,
Christian
2015/09/26 12:32 , Christian Hönig
Schöne Farben: Kräftig, aber nicht zu kräftig. Eine wunderbare Erinnerung an den Spätsommer.
LG Jörg
2015/09/26 13:43 , Jörg Nitz
Bin mir nicht sicher, ob ich dort jemals gewesen bin. Falls ja, dann ohne Abspeicherung des Namens "Landberg".

Sieht aber sehr, sehr einladend aus!
2015/09/26 14:26 , Arne Rönsch
Dieser Aussichtspunkt ist mit völlig unbekannt. Immer wieder schön, die vertrauten Berge in anderen Konstellationen zu sehen. Auch der Vordergrund sieht sehr gut aus bei dem herrlichen Wetter.
2015/09/26 20:12 , Friedemann Dittrich
Ein sehr interessanter Aussichtspunkt den Du hier als Premiere in sehr ansprechend satter Farbgebung präsentierst ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2015/09/29 17:09 , Hans-Jörg Bäuerle
Gefällt mir mit den leuchtenden Farben und dem dunkleren Hintergrund gut. VG Martin
2015/10/01 20:21 , Martin Kraus
Das hast du sehr gut gemacht, Steffen!
Ich kenne den Aussichtspunkt gut.
Wir blicken vom äußersten Nordrand des Erzgebirges auf das Nossen-Wisdruffer Schiefergebirge mit seiner fruchtbaren Lößbedeckung.
Und auch ich habe mich schon manchmal gewundert, dass das Osterzgebirge - unverdient - noch weitgehend eine "Lücke" in "panorama-foto" bildet.
Selbst vom "schönsten Wald Sachsen", dem Tharandter Wald, vielleicht bald ein neuer Geopark, gibt es außer diesem noch kein einziges Panorama!
Du hast jetzt begonnen, diese Lücke zu schließen, das ist sehr verdienstvoll! Ich selbst habe mir vorgenommen, im Sommer mal was zu probieren, diese Lücke(n) weiter zu schließen (etwa von der Juchhöh oder dem Tannenhübel bei Bobritzsch-Hilbersdorf, mal sehen ...)
Herzliche Grüße aus Kassel, Olaf
2016/01/12 12:44 , Olaf Kleditzsch
@ Olaf, Deine Einschätzung, daß das Osterzgebirge auf panorama-foto "weitgehend eine Lücke" ist, stimmt so nicht. Allein von mir gibt es 20 Aufnahmen mit Standort Osterz., darunter viele von den höchsten panoramatauglichen Bergen, z.B. mein letztes vom Bornhauberg. Auch die anderen sächsischen Kollegen haben schon viel gezeigt, da kommen locker mehrere Dutzend zusammen. Einer der hier häufigsten Standorte, die Nollendorfer Höhe, gehört bekanntlich auch zum Osterz. Und Aufnahmen von außerhalb, auf denen aber Teile vom Osterz. zu sehen sind, gehen in die Hunderte! Der tschechische Anteil überwiegt, gehört aber genau so zum Erzgebirge dazu wie der sächsische.
Nachholebedarf besteht für Bilder, die das Osterz. hauptsächlich zum Inhalt haben. Da lassen sich auch ohne große Fernsichtmöglichkeiten bestimmt schöne Motive finden. Ich würde mich freuen, wenn Du als Einheimischer davon einiges präsentierst.
2016/01/13 10:53 , Friedemann Dittrich
@ Friedemann, du hast da natürlich nicht unrecht.
Die "Lücke", das ist hauptsächlich etwa der neue Kreis Mittelsachsen bzw. so das Gebiet zwischen Rochlitzer, Collm- und Schwartenberg, Flöha und Weißeritz, sieht man wenn hier auf die Karte klickt ...
Vielleicht lässt sich da nach und nach was machen ...
Gruß, Olaf
2016/01/13 19:34 , Olaf Kleditzsch
@Olaf, über Deine Bemerkung zu Panoramen vom Osterzgebirge habe ich mich auch etwas gewundert und war froh, daß Fried das aufgegriffen hat.
In meinem Panorama "Am östlichen Ende des Erzgebirges", der Nr. 17744, hatte ich sogar mal den Versuch unternommen, die Untergliederung zu beschreiben. Vielleicht kannst Du mit den Fachkenntnissen da mal drauf schauen und etwas dazu sagen.
2016/01/14 17:43 , Heinz Höra
@ Olaf, danke für dein Lob. Ja, per Definition fängt hier das Erzgebirge an, aber intuitiv kann ich mich damit nicht anfreunden.
Ja, der Tharandter Wald bietet sicher viele schöne Motive, aber als Fernsichtfan ist er mangels Aussichtspunkt keine 1. Wahl für mich. Soweit ich weiß, ist Fernsicht nur vom Waldrand (wie auch hier in diesem Pano) möglich.

Es wäre interessant, wenn du im genannten Gebiet aktiv wirst.

Begeistert hat mich der Collmberg, dort habe ich Finkenkoppe(123km), Jedlova(119km), Rosenberg(106km), gr.Zschirnstein(96km) gut gesehen und der hohe Schneeberg (96km) füllt im 1200mm-Tele fast ein ganzes Einzelbild.
Auch der obere Teil des Meißner Doms und der Dresdener Fernsehturm sind bei entsprechender Beleuchtung gut sichtbar.
Leider habe ich wegen starker Vignettierungen nie ein brauchbares Pano hinbekommen.
2016/01/16 08:55 , Steffen Minack

Leave a comment


Steffen Minack

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100