Rundblick vom Geising   71709
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Stephanshöhe
2 Klinge
3 Tellkoppe 756
4 Windberg
5 Luchberg
6 Quohrener Kipse
7 Wilisch
8 Babisnauer Pappel
9 Dresden
10 Fernsehturm Dresden
11 Keulenberg 413, 52 km
12 Valtenberg 586, 49 km
13 Festung Königstein
14 Pfaffenstein
15 Gohrisch
16 Papststein
17 Tanzplan 598
18 Pirschken (Hrazeny) 610, 51 km
19 Plissenberg
20 Goßer Winterberg 556
21 Wolfsberg 581, 52 km
22 Großer Zschirnstein 561
23 Rosenberg 619
24 Tannenberg (Jedlova 774, 56 km)
25 Finkenkoppe 792, 59 km
26 Sattelberg (Sedlo 724)
27 Hoher Schneeberg 723
28 Kleis (Klic 759, 57 km)
29 Sedlo 726 (40 km)
30 Schauplatz 791
31 Geising (knapp 600)
32 Mückentürmchen 809
33 Traugotthöhe 806
34 Kohlhaukuppe
35 Zinnwalder Berg (CZ), 881
36 Fuchshübel
37 Zinnwald
38 Lugstein 896
39 Kahleberg 905
40 Altenberg
41 Steinkuppe 805
42 Pöbelknochen?

Details

Location: Geisingberg (824 m)      by: Arne Rönsch
Area: Germany      Date: 6. August 2015
Sommerlicher Blick, dessen Reichweite groß genug war, um mich auf dem Turm des Geisings wohlzufühlen, aber nicht so groß, dass ich unablässig gejauchzt hätte.
Friedemann hat von selber Stelle (Juni 2013) schon mehr gesehen.

62 HF-Bilder
Nikon D80
Nikkor 18-135
85 mm
f 9
1/320 sec
PTGui
GIMP
Irfan View

Comments

Da mache ich gerne den Anfang mit den Sternen. Schön, daß du den kompletten Rundblick mit dem Osterzgebirgskamm zeigst.
2015/08/07 15:01 , Friedemann Dittrich
Angesichts der ziemlich bescheidenen Sicht und der ungünstigen Tageszeit ist das Pano gut geworden.
Beim Pöbelknochen kann das Fragezeichen weg - er ist es.. (könnte ich zwar auch machen, aber der Respekt vor anderer Leute Arbeit ist noch zu groß als darin rumzuwerkeln..)
Ich war letzten Sonntag auf dem Kahleberg, da war alles was vom Riesengebirge möglich ist im Fernglas gut zu sehen. Die Einzelbilder waren auch brauchbar aber das Pano ist nichts wert (erhebliche Vignettierungsprobleme).

Grüße Steffen
2015/08/07 15:43 , Steffen Minack
Die Tageszeit war sogar Absicht, Steffen, weil gestern die besten Fernsichtprognosen für 17 Uhr vorlagen. Letztendlich waren die von wetter.info angegebenen 61 km (meist kann man da noch 20 km draufrechnen, diesmal nicht) sogar ziemlich exakt.

Zu deinen Kahleberg-Bildern: Vignettierungen sind unschön, aber entfernbar. Wenn du RAW-Bilder vorliegen hast, solltest du mit ein bisschen Mühe zu ansehnlichen Ergebnissen kommen.
2015/08/07 15:55 , Arne Rönsch
Oha-muß ich mir mal anschauen, bisher verwende ich schon lange weatheronline.de . Die ungünstige Tagezeit war eher bezogen auf die Motive.
Zum Beispiel liegt die Pinge im Schatten, je nach Jahreszeit kann sie am Morgen/Vormittag richtig toll aussehen.

Zu meinem Kahleberg-Pano vom letzten Sonntag: Eigentlich wollte ich es hier einstellen um mir damit Tips zu holen. Aber ich wollte erst einmal davon absehen hier eins auf die Mütze zu bekommen. Deshalb auf meiner HP

http://www.qslnet.de/member/dd0vf/Fernsicht.html (das 4. von links)

Obwohl ich keine Ahnung davon habe, habe ich mit RAW therapee an den Bildern rumgebastelt. Da das Objektiv sehr unregelmässig vignettiert war da kaum was zu machen. Umso weniger Licht und umso mehr Zoom ist auch schlecht, dann werden die Bilder von links nach rechts dunkler, was ich mit dem Grauverlauf etwas verbessern konnte. Letzten Sonntag gab es 7/8 Bewölkung in ca. 2000m Höhe. Die Fernsicht war gut, aber das Licht für meine Knipse fehlte.

Grüße Steffen
2015/08/07 17:44 , Steffen Minack
Wenn ich mir hier eine Kritik erlauben darf, so denn die, dass das Pano einen Tick mehr Weißanteil vertragen dürfte (im LR z.B. den "Weiß-Regler leicht nach rechts). Es würde frischer, heller rüberkommen - evtl. noch den Blauanteil etwas rausnehmen. Sage jetzt keiner es liegt an meinem Monitor - der ist schon o.k. :-)
Das Pano selbst techn. einwandfrei denke ich.
VG HJ
2015/08/07 19:21 , Hans-Jürgen Bayer
Kritik ist natürlich nicht nur erlaubt, sondern gar erwünscht, H-J.

Ich schau demnächst mal, ob ich noch etwas verbessern kann, mein Problem ist derzeit nämlich, dass das vetraute Paint.NET irgendwie abgeschmiert ist und ich nur ganz kurz im GIMP herumgepfuscht habe. Im Grunde sieht man hier aber nicht mehr als die RAW-Verarbeitung plus Irfan-Schärfung.

(Mit dem Blau-Anteil kann ich leben, der entspricht meinen Vor-Ort-Eindrücken, aber tatsächlich fehlt dem Bild wohl etwas "Klarheit".)
2015/08/10 17:27 , Arne Rönsch
Beim 2. und 3. Mal angucken kann ich meine Kritik nun nicht mehr 100% nachvollziehen (selber Monitor !). Vermutlich haben mich die Anfangs- und Endpassage des Panos dazu verleiten lassen. Mittig ist es sehr schön geworden. Ich bilde mir auch ein es macht einen großen Unterschied ob man Bilder im Allgemeinen im Dämmerlicht oder bei hellem Kunstlicht anguckt.

VG HJ
2015/08/11 19:49 , Hans-Jürgen Bayer

Leave a comment


Arne Rönsch

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100