Fernsicht vom Lerchenberg bei Dresden Versuch#2   74460
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Rauenstein 282m 26km
2 Wachberg bei Saupsdorf 496m 46km
3 Wolfsberg 588m 55km
4 Weifberg 478m 48km
5 großer Bärenstein 309m 25km
6 Tafelfichte 1124m 112km
7 kleiner Bärenstein 310m 25km
8 Hausberg 392m 40km
9 Przednia Kopa Cornelsberg 1113m 123km
10 Sine Skalki blaue Steine 1122m 122km
11 Smedavská hora Wittigberg 1084m 110km
12 Lilienstein 416m 28km
13 Holubnik Taubenhaus 1071m 106km
14 Cerna Hora Schwarzenberg 1085m 108km
15 kleiner Winterberg 500m 40km
16 Karlshöhe 586m 57km
17 Schneegrubenbaude 1480m 134km
18 Wielki Szyszak Hohes Rad 1508m 134km
19 Weberberg 710m 66km
20 Festung Königstein 352m 26km
21 großer Winterberg 556m 40km
22 Lausche 793m 68km
23 Kleinhennersdorfer Stein 389m 32km
24 Jedlova Tannenberg 774m 62km
25 Finkenkoppe 792m 66km
26 große Hunskirche
27 Papststein 452m 31km
28 Gorisch 448m 31km
29 großer Eibenberg 692m 62km
30 Buchhübel 597m 56km
31 Pfaffenstein 434m 28km
32 Schindelhengst 656m 59km
33 velky Buk großer Buchberg 736m 56km
34 Studenec Kaltenberg 733m 56km
35 Jested Jeschken 1012m 95km
36 Goldberg 657m 57km
37 maly Buk kleiner Buchberg 712m 63km
38 kleiner Zschirnstein 473m 35km
39 Klic Kleis 759m 65km
40 Rosenberg 619m 47km
41 großer Zschirnstein 561m 36km

Details

Location: Lerchenberg (425 m)      by: Steffen Minack
Area: Germany      Date: 15.05.2015
Canon SX50, 7QF, 517mm(KB), 5.6, 1/80, ISO100, Stativ, Panorama Studio, irfan view, Net Image, Ausrichtung U.Deuschle and Radio Mobile

Hier der 2.Versuch von diesem Tagesanbruch mit schöner Fernsicht.
Das alte Pano (17640) werde ich zum Vergleich erst einmal lassen und später löschen. An den unsauberen Übergängen habe ich mir die Zähne ausgebissen. Wenn ich die Einzelbilder entrauscht habe, waren die Übergänge noch schlimmer. Also blieb mir nur das Pano selbst zu entrauschen.
In der Demo Version speichert Net Image sehr reduziert ab, so ist das file nur 322kB groß - dafür sieht es aber besser aus, als ich es befürchtet habe. Naja und die Kamera setzt natürlich Grenzen...

Grüße Steffen

Comments

Wie kommt es denn, 
dass die Lausche so viel weniger hoch aufragt als der Tannenberg, obwohl beide doch ähnlich weit weg sind, die Lausche aber höher ist? Für die Finkenkoppe stellt sich die gleiche Frage - im Verhältnis zum Tannenberg.
2015/06/10 11:02 , Matthias Knapp
Ist doch sehr gut, die Sicht und die Bearbeitung jetzt auch. Wenn du noch die Hälfte des Himmels abschneidest, kann es noch besser werden, auch bezüglich der Übergänge. Ob die von der Vignettierung des Objektivs kommen, kann ich nicht sagen, weil ich mit solchen Kompaktkameras keine Erfahrungen habe.
Matthias, die 6 km weitere Entfernung macht die Lausche schon so viel niedriger.
Als ich vor einem Monat von Rundteil in diese Richtung fotografierte, war nicht mal der Jedlova / Tannenberg zu sehen. Der Studenec war gerade noch zu erkennen, d. h. die Sichtweite war 55 - 60 km.
Steffen, weshalb benutzt Du hier auch Radio Mobile? War für mich jedoch ein interessanter Hinweis.
2015/06/10 14:21 , Heinz Höra
@Heinz Danke für die Anerkennung. Ich war am selben Tag in Rundteil, da war das Hohe Rad nicht zu sehen - evtl. war ich zu niedrig. Aber auf halben Weg zwischen Rundteil und Lerchenberg kam es hinter dem Horizont hervor - inklusive Schneegrubenbaude. Das Pano war aber unbrauchbar - zu viele Bäume.
Bei den letzten Testpanos habe ich gemerkt, dass ich weniger Probleme in den Übergängen habe, wenn ich nicht so stark zoome und wenn ich den Horizont immer in Bildmitte habe, egal wie die Kamera auf dem Stativ dreht.
RadioMobile habe ich nur zum Gegencheck zu U.Deuschle verwendet. Es ist natürlich nicht so genau in der Darstellung und dient einem anderen Zweck. Aber ich habe es wegen meines Haupthobbys eh auf dem Rechner.

@Matthias die paar km machen es schon....hinzu kommt, dass der Tannenberg recht hoch bewaldet ist, die Lausche aber (abgesehen von einiger Bewaldung auf der östlichen Gipfelseite) überhaupt nicht. Auf der Finkenkoppe war ich noch nicht, sie scheint aber nicht so hoch bewaldet zu sein wie der Tannenberg.
Aber auch ohne Wald deckt sich die Simulation bei U.Deuschle mit dem Pano.
http://tinyurl.com/o4ff5wv

Grüße Steffen
2015/06/10 15:53 , Steffen Minack
Deutlich besser als die erste Version (kannst Du trotzdem stehenlassen,weil sonst alle Kommentare mit gelöscht werden). Besonders farblich viel realistischer und ähnlich wie bei mir vom Fichtelberg. Daß man auf so große Entfernung sogar die Schneegrubenbaude erkennt, ist beachtlich. LG Fried
2015/06/10 16:31 , Friedemann Dittrich
Ein regelrecht ganz anderes Bild als die frühere Variante.
Es grüßt Wolfgang
2015/07/04 22:56 , Wolfgang Bremer
Was für eine Sicht 
Irgendwie gefühlt schon seit 20 Jahren wollte ich in Rundteil irgendwie mal anhalten und schauen was es so zu sehen gibt - doch immer fuhr der Wagen weiter den Possendorfer berg runter. Beim rumstöbern bin ich auf dieser genialen Seite hier gelandet und freue mich jedes Mal über hervorragende Ausichten und Blickwinkel gerade der sächsichen Heimat um Dresden. Heut endlich - angefixxt durch Eure Arbeit konnte ich mal zum Lerchenberg fahren - und tatsächlich konnte ich den Jeschken sehen (mit Fernglas), ich war total happy und glücklich.

Leider war die kleine quengelig und ich hatte keine wirkliche Zeit - hier muss ich also definitiv nochmal her. Beim Equipment allerdings siehts mau aus, nur ein 200 mm Tele kann ich aufweisen, verbastelt an einer EOS 5D MKII. War nicht die 4k Videokamera von Arbeit mit einem unsäglichen Zoom ausgestattet? Hmm... :D

Also lieben Dank für Eure tolle Arbeit - beste Grüße aus DD
2021/05/24 21:18 , Klaus Klemmberg
genial .......
2022/04/24 17:45 , Mario Arlt

Leave a comment


Steffen Minack

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100