Nördlichste Alpensicht in Franken   52887
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Ackerlspitze
2 Großglockner 250km
3 Ellmauer Halt
4 Treffauer
5 Ruppmannsburg
6 Großvenediger 236km
7 Simonyspitzen
8 Miesing
9 Rotwand
10 Hint. Sonnwendjoch
11 Wildkarspitze
12 Rötspitze
13 Reichenspitze 226km
14 Wildgerlosspitze
15 Guffert 176km
16 Rofanspitze
17 Seekarlspitze
18 Hochiß
19 Dalfazer Joch
20 Sonnjoch
21 Lamsenspitze
22 Olperer 228km
23 Hochglück
24 Spritzkarspitze
25 Plattenspitze
26 Laliderer Falk
27 Grubenkarspitze
28 Gr. Bettelwurf
29 Sonnenspitzen
30 Kaltwasserkarspitze
31 Birkkarspitze 186km
32 Ödkarspitzen
33 Vogelkarspitze
34 Gr. Seekarspitze
35 Breitgrießkarspitze
36 Gr. Riedlkarspitze
37 Hochkarspitze
38 Wörner
39 Tiefkarspitze
40 Larchetfleckspitzen
41 Westl. Karwendelspitze
42 Linderspitze
43 Habicht 226km
44 Hohe Kiste
45 Krottenkopf
46 Wettersteinwand
47 Öfelekopf
48 Musterstein
49 Dreitorspitze
50 Schrankogel 226km
51 Hinterreintalschrofen
52 Hochwanner
53 Hochblassen
54 Höllentalspitzen
55 Zugspitze 185km
56 Schneefernerkopf

Details

Location: Reinwarzhofen (612 m)      by: Wilfried Malz
Area: Germany      Date: 12. 1. 2015
Der Trauf der Frankenalb zieht nach der Einbuchtung durch die Altmühl bei Treuchtlingen zunächst nach Norden, später dann nach Osten ungefähr in der Richtung, in der auch die Schwäbische Alb zieht, bevor er dann endgültig nach Norden einschwenkt. In diesem ost-westlich ausgerichteten Bereich gibt es Alpensichtpunkte sogar am Nordrand der Frankenalb. Der nördlichste davon liegt bei dem Ort Reinwarzhofen auf der Hochfläche des Ruppertsbergs. Es handelt sich um den höchsten Punkt im Landkreis Roth, der sich nur 40km südlich von Nürnberg befindet und damit der nördlichste Punkt mit Alpensicht in Franken ist.

Besonders bemerkenswert ist in meinen Augen, dass man von dort noch den Großglockner sieht, der hinter dem Wilden Kaiser erscheint. Glocknerbesteigern sei empfohlen, Ausschau zu halten, ob sie einen Tag erwischen, an dem der Kaiser nicht den Horizont bildet, sondern dahinter noch ein fernerer Horizont zu erkennen ist. Das kann sich dann nur um den Nordrand der Frankenalb zwischen Weißenburg und Thalmässing handeln.

In doppelt so großer Auflösung habe ich ein vom gleichen Standort aufgenommenes Panorama veröffentlicht unter: http://panoramen-und-natur.de/index.php/panorama-alpen-aus-der-ferne/87-reinwarzhofen

15 Freihand-QF-Aufnahmen, Brennweite durch Beschnitt ca 500mm KB, 1/125 sec, f 6,3.

Comments

Sagenhaft und kaum zu glauben!
Gruß Klaus
2015/03/16 18:55 , Klaus Brückner
Es wundert mich, daß an diesem Tag so eine Fernsicht war. Die hohen Mittelgebirgsgipfel Brocken, Fichtelberg und auch der Arber waren da im Nebel.
Die Version auf Deiner Homepage gefällt mir auch sehr gut, weil da im Vordergrund schönes Licht ist. LG Fried
2015/03/17 09:28 , Friedemann Dittrich
In jedem Fall eine absolut interessante Fernsichtstudie, die kilometermäßig die vom Schwarzwald auf den Alpenbogen noch toppt ... die Belichtungszeit von 1/125 ist bei 500mm Brennweite wohl grenzwertig - hast Du ein Stativ verwendet, Wilfried!?!

Was ist denn das für ein "Schwedenfeuer" ganz links unterhalb des Windrads?

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2015/03/17 10:24 , Hans-Jörg Bäuerle
@Fried: Die abziehende Front mit dem vorausgegangenen Regen, die die östlichen Mittelgebirge noch voll im Griff hatte, war ja gerade die Voraussetzung für solche Fernsichten aus so geringer Meereshöhe. Obwohl ich diese Stelle schon seit 20 Jahren regelmäßig aufsuche und man mir zugestehen wird, dass ich einige Erfahrung mit fernsichtträchtigen Wetterlagen habe, hatte ich die Alpen vorher noch nie so gut von dort gesehen.

@Hans-Jörg: Nein, kein Stativ, das meinte ich mit Freihand. Die Brennweite des Objektivs war auf das Maximum von 300mm (=450mm KB) gestellt. Links spiegelt sich wohl das letzte Licht vom Sonnenuntergang.

Dank und Gruß an alle Betrachter! Wilfried
2015/03/17 18:20 , Wilfried Malz
Ein klassischer Malz. Eine Tag wie beschrieben hätte ich bei meiner noch ausstehenden Glocknerbesteigung gerne! Dass man den Glockner hier sieht, erscheint wie Millimeterarbeit beim Auffinden des Aufnahmestandorts. Damit meine ich nicht, dass er es über den Kaiser schafft, sondern über den nahen Wald.
2015/03/22 19:36 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Wilfried Malz

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100