Das Hotel aus Salz   121883
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Cerro Caral, 4.917m, 94km
2 Hotel Playa Blanca
3 Cerro Caltama, 5.010m
4 Cerro Tunupa, 5.432m, 83,6km
5 Cerro Ilapa, 4.348m
6 Cerro Soloma, 4.190m
7 Cerro Coracora, 4.834m
8 Cerro Maraga, 4.611m
9 Cerro Chorolque, 5.492m, 123,7km

Details

Location: Hotel Playa Blanca, Salar de Uyuni (Departamento Potosí) (3660 m)      by: Jens Vischer
Area: Bolivia      Date: 23.08.2014
Der ein oder andere mag von dem Hotel Playa Blanca mitten in der Salzpfanne von Uyuni bereits gehört oder gelesen haben. Ich wurde erstmals in einer Fernsehdokumentation darauf aufmerksam: Ein Hotel ganz aus Salz ganz auf dem Salz, das klang schon äußerst spannend.

Wie sich jedoch vor Ort herausstellte, hat der Laden schon seit längerem geschlossen und kann nun höchstens noch als Museum betrachtet werden. Grund für die Schließung des ursprünglich eigentlich illegal erbauten Gebäudes war – wie uns unser Guide erzählte – u.a. die fehlende Be- und Entwässerung des Gebäudes. Während der wenigen Jahre des Betriebs wurden sämtliche Abwässer einfach unter die Salzdecke entlassen und sorgten damit für eine enorme Verschmutzung, ein Abwasserkanal oder ähnliches war nicht vorhanden.

Trotz der Schließung wird der Ort von vielen Touren durch den Salar immer noch gerne angefahren. Die hier sichtbaren Flaggen sowie ein nicht im Bild zu sehendes Denkmal der Rallye Paris-Dakar (die findet ja seit längerem hier in Südamerika statt) sind dabei ein bekanntes Fotomotiv.

50 QF-Aufnahmen á 105mm, F8, 1/500s, ISO100

Comments

Welch verrückte Landschaft....

Beste Grüße,
J
2015/03/02 20:21 , Jörg Engelhardt
So viel Salz hab ich noch nie gesehen!

Schöner Kontrast zwischen weit/nah und Zivilisation/Unberührtheit.
LG & sei behütet,
christian
2015/03/02 21:04 , Christian Hönig
Sehr eindrucksvoll!
VG, Danko.
2015/03/03 18:02 , Danko Rihter
Überaus eindrucksvoll ! Hatte mit das Pano schon tagsüber angesehen, jetzt im Safari Browser kann ich es nicht sehen, dafür aber bewerten. Schätze du hast es im progressive Mode gespeichert, da gibt es ab einer bestimmten Breite Probleme im Safari. VG HJ
2015/03/03 19:49 , Hans-Jürgen Bayer
@HJ: Liegt vielleicht auch am (alten) iOS? Auf meinem EiPhone wird es jedenfalls angezeigt, herunterskaliert und gespeichert hab ich wie gewohnt mit Irfanview.
2015/03/03 22:03 , Jens Vischer
Jens, das hat mich neugierig gemacht und ich hab grad mal geguckt - auf dem iPad mit 7.1.1 seh ich nix aber auf einem iPhone6 mit 8.1.3 seh ich es. Auf anderem iPhone4 mit 7.1.2 wieder nix. Jetzt sind wir sie fast durch :-) Ab iOS 8 sieht man das Pano also. Hattest du es im progressive JPG gespeichert ?
2015/03/03 22:25 , Hans-Jürgen Bayer
Ja, das Häkchen bei "progressive" im "Save for web" Fenster von Irfanview war gesetzt (ermöglicht meiner Erfahrung nach eine kleinere Dateigröße als ohne).
2015/03/03 22:49 , Jens Vischer
Wenn schon die Berge kaum schneebedeckt sind, dann bringt das Salz das Weiß in die Landschaft. LG Wilfried
2015/03/04 10:54 , Wilfried Malz
Die Sauerei mit den Abwässern möchte ich mir lieber nicht vorstellen!
Ansonsten wieder eine sehr gute Dokumentation dieser exotischen Landschaft. Interessant auch das Luftflimmern jeweils an den Enden der Bergketten. LG Fried
2015/03/04 17:39 , Friedemann Dittrich
Ziemlich eintönige Sache, aber deshalb nicht weniger gelungen. VG Peter
2015/03/04 20:45 , Peter Brandt
Sachen gibts... Sehr eindrückliches Pano! LGS eb
2015/03/05 16:13 , Sebastian Becher
Hier ist ein Bett aus Salz:
picasaweb.google.com/albertopedrotti/Bolivia#5376803773963599666
LG, Alberto.
2015/03/07 11:38 , Pedrotti Alberto

Leave a comment


Jens Vischer

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100