Kölsche Bröck I - Hohenzollernbrücke   92271
previous panorama
next panorama
 
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Weltjugendtagsweg
2 Reiterstandbild Kaiser Wilhelm II.
3 Konrad-Adenauer-Ufer
4 Reiterstandbild Kaiser Friedrich III.
5 Musical Dome (Oper am Dom)
6 MS Colonia 5 (et Müllemer Böötche)
7 MS RheinEnergie
8 Ringturm
9 St. Kunibert
10 ALTSTADT-NORD
11 Bastei
12 KÖLN-RIEHL
13 Messeturm
14 Kennedy-Ufer
15 Reiterstandbild Friedrich Wilhelm IV.
16 DAV-Kletteranlage
17 Reiterstandbild Kaiser Wilhelm I.
18 Colonia-Hochhaus
19 ehem. Rheinhallen (RTL Mediengruppe)
20 KÖLN-DEUTZ
21 Freitreppe (Baustelle Rheinboulevard)
22 Koelnmesse

Details

Location: Köln / Deutzer Brücke (56 m)      by: Matthias Stoffels
Area: Germany      Date: 18.10.2014
Die Hohenzollernbrücke ist sicherlich die imposanteste aller acht Kölner Rheinbrücken und gleichzeitig das Nadelöhr schlechthin im Eisenbahnverkehr Nordrhein-Westfalens.
Täglich muss das Brückenbauwerk mit den drei markanten Stahlfachwerkbögen die Last von mehr als eintausendzweihundert Zügen ertragen und zählt damit wohl zu den am stärksten befahrenen Eisenbahnbrücken Europas überhaupt.

Genauso wie der alles überstrahlende Dom, die Altstadt und die wunderbaren romanischen Kirchen ist die Hohenzollernbrücke wahrscheinlich eines der meist fotografierten Wahrzeichen und Anziehungspunkte der Stadt.

Das zum Zeitpunkt der Aufnahmen ausnahmsweise mal kein Zug auf der Hohenzollernbrücke zu sehen ist, liegt wohl nur daran, dass die Gewerkschaft der Eisenbahner an diesem Wochenende zu Streikmaßnahmen aufgerufen hatte und damit den Zugverkehr im Rheinland weitgehend lahm legen konnte.

--------
Nota bene: Übrigens erzählt man sich in Köln folgende Anekdote über die Einweihung der Hohenzollernbrücke am 22. Mai 1911 durch Kaiser Wilhelm II. Als bei der Ankunft des Kaisers (der von seinen Untertanen auch gerne als 'Reisekaiser' verspottet wurde) die Reiterstandbilder an den beiden Brückenrampen (u.a. eines mit dem Kaiser selbst) enthüllt werden sollten, hatten Kölner Bürger dem Standbild des Kaisers zuvor heimlich einen Reisekoffer in die Hand gedrückt.
Wilhelm II. soll beim Anblick dieser offenkundigen Majestätsbeleidigung nicht wirklich 'amused' gewesen sein.

--------
The Hohenzollern Bridge, which is named after a dynasty of former kings and emperors of Prussia and the German Empire, is certainly the most impressive bridge over the river Rhine in the whole area of the city of Cologne.
The bridge with its distinctive steel truss arches is as well as the Old Town and the nearby famous Cathedral one of the city's most photographed landmarks.
Because of the thousands of 'Love Padlocks' placed on the fence between the footpath and the railway lines, the Hohenzollern Bridge is also known as 'Bridge of Locks' especially among visitors from abroad.


Technische Details: 10 QF-Aufnahmen (Freihand) mit Canon EOS 1100D/Sigma 50-200 F4-5.6 DC OS (f=95 mm, k=f/8, tv=1/400s, ISO 100), RAW-Entwicklung mit RawTherapee 4.2.0, Stitching mit Hugin-2014.0.0, Gimp (Skalierung und Schärfen)

Comments

Das wäre der erste positive Effekt des GDL-Streiks, den wir hier benennen können: vereinfachtes Stitchen von Köln-Panoramen. Dir ist so ein wunderbares Porträt der Brücke gelungen, das mir nicht zuletzt wegen der in die Bildecken laufenden Ufer besonders gefällt. Herzliche Grüße von ringaufwärts, Peter
2014/12/18 21:05 , Peter Brandt
Der arme Wilhelm! 
Erst hatten seine Väter den Kölnern den Dom fertiggebaut in der Hoffnung, die Herzen der Kölner ein wenig für ihr Königtum erwärmen zu können, und dann so was.
Ein sehr schönes Panorama!
2014/12/19 11:42 , Matthias Knapp
vorbildlich gemacht - gefällt auch mir sehr gut! LG, Michi!
2014/12/19 18:17 , Michael Strasser
A very good interpretation of this bridge.
2014/12/19 21:42 , Giuseppe Marzulli
Bewunderung über den perfekt gewählten Standort ... und Schmunzeln, ob der Tatsache mit dem Künstler erst neulich über diese Brücke gelaufen zu sein!! Dies war die sofortige Reaktion beim Betrachten Deines in Bildaufbau und Workflow sehr feinen Stadtpanoramas.

Das i-Tüpfelchen ist halt häufig schon der Heimvorteil ... auch wenn dies nicht immer Garantie bietet, den perfekten Zeitpunkt - so wie hier - zu erwischen!

Sehr informative und schöne Beschreibung ...

Herzliche Grüße nach Köln!
Hans-Jörg
2014/12/20 01:39 , Hans-Jörg Bäuerle
Ich denke, die Brücke wird meistens zusammen mit dem Dom fotografiert. Dass sie auch allein ein gutes Motiv abgibt, zeigst du hier. Der Titel klingt nach einer Fortsetzung. Da bin ich gepannt.
2014/12/20 12:08 , Jörg Braukmann
Hab diese Woche schon befürchtet, daß sich die gesamte pp Community kollektiv in den Winterschlaf verabschiedet hat, so spärlich war erst einmal die Resonanz zu so schönen Panos wie diesem. Aber jetzt sind ja alle wieder aufgewacht. Das Motiv ist sehr erfrischend - ich hab auch erst mal nach dem Dom gesucht - ohne ihn nimmt man die Brücke ganz anders wahr. VG Martin
2014/12/20 12:34 , Martin Kraus
Viel Betrieb auf und unter der Brücke

Mit freundlichen Grüßen
2014/12/20 12:41 , Markus Schwendimann
Gefällt mir auch ausgezeichnet und ich bin scharf am überlegen, ob ich vor 50 Jahren als Kind bei den Besuchen der Bonner Großmutter schon mal dort gewesen bin. Mehrfach auch in Köln sind wir gewesen aber es fällt mir leider nicht mehr ein...Herzliche Grüße von Velten
2014/12/22 05:35 , Velten Feurich

Leave a comment


Matthias Stoffels

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100