Einöde in Kanada   71347
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: Fort Fraser Lake (200 m)      by: Christian Schickmayr
Area: Canada      Date: August 2014
Eines von vielen öden Kaffs entlang des Yellowhead Highways im Nordwesten Kanadas. Obwohl in herrlicher Umgebung an einem schönen See gelegen ist es schlicht schachbrettartig angelegt, einsam, verwahrlost und skurill. Ich glaube, dass diese Empfindungen mit diesem Bild passend ausgedrückt sind.
Wo übrigens hier lose Felsen herkommen sollen, blieb unbeantwortet.

Comments

Entspricht ungefähr meiner Erwartungshaltung an die sehr periphere Gegend. In den Hügeln ist ein Steinbruch, lose Steine fallen gerne aus ungesicherten Ladungen. Das Alu-Kanu ist hübsch, für Verwahrlosung muss man i.d. Regel nicht so weit fahren. Was ist falsch an rechtwinkeligen Straßenzügen?
2014/09/11 12:44 , Christoph Seger
nix is falsch 
hy Christoph. Nichts ist falsch. Hab ich auch nicht behauptet. Übrigens sind fast alle Orte, die wir im Norden Kanadas besucht haben, so angelegt und das ist einfach langweilig. Basta.
2014/09/11 15:16 , Christian Schickmayr
Hmm, was kann ich zu dieser Diskussion beitragen?

Grundsaetzlich ist es so, dass in meiner immens grossen Wahlheimat die landschaftliche Schoenheiten nicht einfach aufzufinden bzw zugaenglich sind: Entweder sind sie nicht erschlossen und damit auch weitgehend unzugaenglich oder sie sind in Privatbesitz und deshalb auch nicht betretbar, unabhaengig davon wie sorgfaeltig gepflegt. Aber mit wenig Kapital und einiges an Arbeit koennte man sich hier ein kleines Paradies einrichten, wie man es sich in Europa nicht ertraeumen koennte. Wer braucht einen oeffentlichen Spazierweg am See, wenn man sich fuer wenig Geld ein grosses Grundstueck am See kaufen kann?

Klar, dass gerade Strassen & rechtwinklige Kreuzungen aus aesthetischer Sicht eher langweilig sind.

LG Augustin
2014/09/11 15:32 , Augustin Werner
Hmm... wenn man enge und verwinkelte Gassen sucht, sollte man halt nicht nach Kanada fahren, da ist Italien oder Griechenland vielleicht die bessere Wahl.

Ich hoffe, wenigstens einen guten Fang gehabt zu haben...

Beste Grüße,
Jörg E.
2014/09/11 15:52 , Jörg Engelhardt
Hallo Jungs, ich finde es lustig, dass die Diskussion über rechtwinkelige Straßen jetzt vorrangiger gegenüber dem Foto geführt wird. Natürlich bin ich nicht in dieses wunderschöne Land gefahren, um Gässchen und Plätze zu finden, die habe ich in meiner zweiten Heimat Kroatien eh genug. Mir ist nur aufgefallen, dass es sowohl in den kleinen Orten, als auch in den größeren Städten bis hin zu Überlandstraßen überwiegend rechtwinkelige Konstruktionen gibt. Ist halt so.

Nächste Woche lade ich Euch ein Bild von einem wirklich öden Ort an der Grenze zu Alaska hoch. Auch rechtwinkelig angelegt, aber wirklich verwahrlost! Gitanyow heisst das First-Nation-Nest. Müsst Euch auf Grund der upload-Regel von 2 Bildern pro Woche noch gedulden.
2014/09/12 11:43 , Christian Schickmayr
@ Gitanyow 
Eines habe ich in den letzten Jahrzehnten gelernt:

Sogenannter "Verwahrlosung" mit Demut gegenüber zu treten.
2014/09/12 15:07 , Christoph Seger
Hallo Christian. I would say that the discussion really nails the subject of the pano, so that should be viewed positively. LG Jan.
2014/09/12 23:10 , Jan Lindgaard Rasmussen

Leave a comment


Christian Schickmayr

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100