Schwefelbräu - Ausblick nach Norden vom Namafjall (Hochtemperaturgebiet)   62070
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Hildarfjall, 771 m
2 Gaesafjöll, 742 m
3 Dalfjall, 539 m
4 Krafla, 827 m
5 Jörondur, 808 m

Details

Location: Namafjall      by: Winfried Borlinghaus
Area: Iceland      Date: August 2014
Unwirtlich und unwirklich! Es riecht nach Eiern und dampft aus allen Löchern. Im Hintergrund der Zentralvulkan Krafla aus dessen Flanken zwischen 1974 und 1985 gewaltige Lavaströme austraten und mit mehreren Dutzend Quadratkilometern Bedeckung ein ganzes Tal überfluteten! Heute wird dort (bis zum nächsten Ausbruch ;-) ein Geothermiekraftwerk betrieben. Von einem Mini-Pass der Ringstraße (1) aus kann der Berg Namafjall bequem auf bezeichnetem Pfad bestiegen werden. Der Abstieg zu den östlich des Bergfußes gelegenen Solfatarenfeldern ist steil aber unschwierig. (7 Querformate)

Comments

Äußerst interessante Dokumentation. In welchem Abstand mußtest Du da bleiben?
2014/08/26 22:37 , Heinz Höra
@ Heinz: die weißen und gelben Gebiete sollte man nicht betreten, da kann es heiß und gefährlich brüchig werden. Bin überwiegend auf dem ausgewiesenen Pfad, bzw. auf deutlichen Spuren geblieben, was in solchen Gebieten angeraten ist. LG, Winfried
2014/08/26 22:43 , Winfried Borlinghaus
Schwefel soll so gesund sein, aber so aus der Erde dampfend ist's sicher eher spannend.
Schönes Pano Winfried!

LG & sei behütet,

Christian
2014/08/27 17:09 , Christian Hönig
Mir gefällt Vieles an diesem Bild, besonders aber der klar strukturierte Vordergrund rechts. VG Peter
2014/08/27 21:59 , Peter Brandt
Beim Anblick der Hölle den kühlen Kopf behalten für eine spannende Bilderreihe. Wo doch sicher die wabernden Schwaden auch wieder nicht die engsten Freunde des Panoramisten sind...!
Es grüßt Wolfgang
2014/08/29 22:01 , Wolfgang Bremer
Ich bin begeistert. Selbst stand ich erst einmal in so einem Feld - auf Vulcano (stellt Euch vor - ich habe dort 2011 keine Panos gemacht ...). Die Dämpfe stechen in den Augen, zu lange Exposition gegenüber der entstehenden schwefeligen säure frißt unweigerlich Löcher in die Kleidung - wie beim Arbeiten im Labor oft eher stillheimlich und erst nach dem Waschen der Faser sichtbar. Die Hitze wirkt auf die Schuhsohlen ein; oft ist das Profil verloren - speziell wenn man zu lange nach den schönen Schwefelkristallen jagt ....
2014/08/30 17:53 , Christoph Seger

Leave a comment


Winfried Borlinghaus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100