Capu Pertusato   91738
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Montagne de la Trinite, 241 m
2 Croix, 219 m
3 Bonifacio
4 Grotte
5 Phare du Pertusato, 86 m
6 Sandstrand
7 SARDINIEN
8 Capo Testa, 100 m
9 Ile St. Antoine, 22 m

Details

Location: Capo Pertusato (40 m)      by: Peter Brandt
Area: France      Date: 23. Juli 2014
Das Capo Pertusato stellt die Südspitze Korsikas dar. Die Besteigung des 59 m hohen Abschlussfelsens, dem noch die Ile St. Antoine vorgelagert ist, dürfte wohl dem Kletterer vorbehalten sein. Ich blieb unterhalb des letzten Steilaufschwungs, der sich so mächtig über dem Aufnahmestandort erhebt, dass er auch bei kurzer Brennweite nicht aufs Bild passte. Die Landschaft nördlich unterhalb des Standorts ist für mich einer der landschaftlichen Höhepunkte der gesamten Insel. Ausgewaschene Kreidefelsen in Farbtönen von Weiß über Gelb bis Rot, seltsame Verwitterungsformen, knorrige Bäumchen. Und dazu ein traumhafter Sandstrand, den aufgrund des recht langen Zugangs nur wenige zum Baden aufsuchen.

11 HF-RAWs bei 27 mm (KB), ISO 100, f 9, 1/320
entwickelt in Lightroom 4.4, Panorama Studio 2.5.1, Irfan View

Comments

Wow!! Sehr plastisch. LG Arno
2014/08/15 23:02 , Arno Bruckardt
Ich würde gerne verstehen, warum es hier eine so geringe Resonanz gibt. Was ist nicht gut an diesem Bild? Allein der nach oben ausbrechende Felskörper? Würde mich über Hinweise freuen. VG Peter
2014/08/23 12:46 , Peter Brandt
Erst durch Dein "Machtwort" aufgefallen! 
;- )) Ja, der Felsbrocken hat nach oben keinen Horizont, das bringt Zweifel bei manchen Betrachtern.
Sehr schönes Kleinpano!
Gruss Walter
2014/08/23 12:54 , Walter Schmidt
Bitte nicht übel nehmen, Peter, aber der abgeschnittene Felskörper stört mich massiv. Ich gehe davon aus, dass dies der Grund für die Zurückhaltung ist. Mir ist schon bewusst, dass die Kappung wohl alternativlos ist. Aber manche Motive kann man eben besser in ein schönes Einzelbild packen, als in ein Pano.
LG Jörg
2014/08/23 14:30 , Jörg Nitz
Peter, bin mit Jörg d'accord - eine Überlegung wäre mE wenn Du das Panorama mit dem Felsen enden lässt, an der Stelle wo der Faltenwurf im Gestein sich von oben nach unten senkrecht durchzieht. Dann wäre es für mich ein gelungenes Werk, zumal der Blick durchaus attraktiv ist.

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2014/08/23 14:41 , Hans-Jörg Bäuerle
Spektakulaeres und ansprunchsvolles Motiv. Wenn man nach oben abschneiden muss, waere es den Versuch wert, vielleicht noch mehr abzuschneiden (damit es nicht wirkt, es haette nur ganz wenig gefehlt). Dein Schatten ist natuerlich auch recht gross und lenkt etwas vom Motiv ab. Haette man zwei Schritte weiter links in der Mitte noch etwas mehr Wasser gesehen? - Ich gebe trotzdem gerne die vier! VG Augustin
2014/08/24 02:17 , Augustin Werner
Ich danke Euch für die rasche und gute Reaktion. Ich werde versuchen, das Bild mit ganz neuem Schnitt einzustellen, wobei der Felsklotz die linke und rechte Begrenzung des Panoramas bilden werden. Die damit einhergehenden Probleme mit dem Meereshorizont werden mich noch ein paar Tage Arbeit daran kosten.
@Augustin: Die zwei Schritte nach links wären ohne Absturz möglich gewesen, allerdings wäre dann der Baum ganz vor den Felsen gerutscht, was ich als zu nachteilig empfunden habe.
2014/08/24 10:39 , Peter Brandt
Peter, zu dieser vorgeschlagenen Lösung möchte ich Dich absolut ermutigen ... aus Deiner Beschreibung ging nicht hervor, dass es sich um ein 360°-er handelt. Der Bildaufbau wäre dann mE optimal - das Motiv ist ja hervorragend.

Herzliche Grüße - und viel Freude beim "basteln"
Hans-Jörg
2014/08/24 11:37 , Hans-Jörg Bäuerle
Peter, als einer derjenigen, die bereits bewertet haben (ursprünglich der einzige), könnte ich mit der Lösung auch gut leben. Es sieht jetzt eigentlich so aus, als ob ein Verbindungsstück fehlen würde. Bei der Gelegenheit würden dann quasi zwangsweise auch die Horizonte nivelliert; da ist dir irgendwie ein Versatz rein geraten. LG Arno
2014/08/24 12:10 , Arno Bruckardt

Leave a comment


Peter Brandt

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100