Aboard USS Midway (CV-41)   192212
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 CVN-70
2 CVN-76
3 Tuna Harbor Park
4 Unconditional Surrender
5 San Diego Coronado Bridge
6 Bob Hope Memorial
7 Coronado Island

Details

Location: San Diego (25 m)      by: Christoph Seger
Area: United States      Date: 2014-03-06
Die USS Midway wurde vor über siebzig (!) Jahren auf Kiel gelegt und wurde kurz nach dem Ende des WKII in Dienst gestellt. Im Jahre 1991 als ältester Träger nach dem Einsatz als Flaggschiff im Desert Storm außer Dienst gestellt, liegt sie seit 1992 vor San Diego als Museumsschiff. Die Besichtigung ist lohnend, viele dutzend Voluntäre - die allermeisten Militärperonal im Ruhestand - führen kompetent und amerikanisch liebevoll durch das unglaublich große Schiff.

The USS Midway serves since more than two decades as swiming mueseum in ths San Diego harbour. She was on duty from 1945 to 1991, her last battle operation was Desert Storm, there she serves as flaggship. Visiting the carrier is worth wile, several dozen of voluteers, mostly retired military personell guide with enthusiasm through this amazing piece of technology.

Weitere Details bitte dem Internet zu entnehmen.
Further details see the internet.

Technische Details: Kein Stativ, 17 mm, leichter Crop. Der Horizont sollte +/- passen.

Comments

Das Militärische ist ja sonst nicht so mein Ding, aber hier ist es (von der Navy und von Dir) zumindest sehr gut inszeniert. VG Martin
2014/07/13 09:39 , Martin Kraus
Sehr schön
2014/07/13 10:35 , Thomas Janeck
Ein ganz ganz starkes Panorama - der Bildaufbau mit der Wahl der Linienführung haben mich schon gestern begeistert!!!

"Künstler meets Technik" ;-)

Herzlichst
Hans-Jörg

NB: ... und an die Hobby-Ornithologen hast Du auch noch gedacht!!
2014/07/13 11:12 , Hans-Jörg Bäuerle
Und wo war der Katapultstartknopf ? :-)
Sehr schönes und vor allem detailreiches Panorama. Ganz sauber gestitcht - nur bei einem Gebäude ist eine Platte links abgefallen :-) - suche es nicht lass es so ! VG.
2014/07/13 12:03 , Hans-Jürgen Bayer
@HJB1 
Gebäude: Danke - da mußte ich nicht lange suchen, die Fassade der Meridian Condos ist nun repariert.
2014/07/13 12:44 , Christoph Seger
Stark gemacht, wirkt in der Gesamtsicht noch mehr als im Detail.
2014/07/13 15:13 , Jens Vischer
Starkes Panorama (...was die Wahl des Motivs angeht, bin ich aber eher bei Martin)
Herzliche Grüße, Matthias.
2014/07/13 17:04 , Matthias Stoffels
Es freut mich, dass es euch gefällt! Um eines klarzustellen ... Militaria liegen auch nicht in meinem Fokus, aber wenn man nur einige Stunden Zeit hat und die Mall's nicht so fotogen liegen wie auf der arabischen Halbinsel ....
2014/07/13 17:09 , Christoph Seger
...das wollte Dir auch sicherlich niemand unterstellen. Den Wink zur arabischen Halbinsel habe ich wohl verstanden ;-)
Herzliche Grüße, Matthias.
2014/07/13 17:11 , Matthias Stoffels
Saubere Arbeit. Gerade bei Freihand sind solche Geländerkonstruktionen oft heimtückisch.
2014/07/14 17:15 , Werner Schelberger
Seitdem ich dieses Bild eines zum Museum gemachten Flugzeugträgers der USA gesehen habe, lassen mich diese Gedanken nicht mehr los:

Eine um die ganze Welt gefahrene Hölle
von der millionenfach Tod und Verderben ausging
allein schon im Krieg gegen Vietnam.
Jetzt schön zusammengefügt und liebevoll gepflegt -
von den Veteranen.
2014/07/15 12:09 , Heinz Höra
@Heinz... 
Gut zitiert. Da sind wir den USA glücklicherweise etwas voraus: Bei uns macht man aus solchen Tötungsmaschinerien Gedenkstätten.

Beste Grüße,
Jörg E.
2014/07/15 12:23 , Jörg Engelhardt
@ Heinz & Jörg 
Ich freue mich über die kontroversielle Diskussion dieses Bildes. Heinz - du hast nicht zititiert - oder? Der Text ist von Dir - nicht wahr?
Liebe Grüße
Christoph
2014/07/15 14:21 , Christoph Seger
Sehe das nicht ganz so kritisch ... das ist doch wie mit Autos - die fahren auch nicht von selbst (noch nicht). Garantiert wird man nun versuchen diesen Gedankengang zu zerreden und mich der Verharmlosung bezichtigen.
2014/07/15 14:55 , Hans-Jürgen Bayer
Ist schon klar, dass der Text von Heinz selber stammt. Mit "zitieren" meinte ich hier nicht das zitieren im Sinne eines Fremdzitates.

Naja... über das Thema könnte man sich hier nun ausführlich auslassen. Ich will hier aber keine politischen Diskussionen lostreten....

Beste Grüße,
J
2014/07/15 15:19 , Jörg Engelhardt
Mehr als eine Hölle - made by USA 
hat diese USS Midway ausgespien.
Sie hatte eine zentrale Rolle im Vietnamkrieg.
Und welche Verbrechen die USA da begangen haben, kann heutzutage jeder nachlesen - wenn er das will und nicht verblendet ist.

Christoph, ja, der Text ist von mir.
Aber Du hast mich etwas enttäuscht, weil Du das Kontroverse nicht selbst zur Sprache gebracht hast.
Jörg, ich kann fast auch nur sagen, gut zitiert.
Hans-Jürgen, sehr rätselhaft, vor allem das mit den Autos. Aber, daß Du das nicht ganz so kritisch siehst, Du, der über vieles so genau Bescheid weiß.
2014/07/17 23:03 , Heinz Höra
Bin sehr beeindruckt! 
Bild und Textgarnitur!
Gruss Walter
;- )) Christoph, Du kommst verdammt viel rum in der Welt!
2014/07/17 23:29 , Walter Schmidt
Meine ersten Gedanken waren ähnlicher deiner Heinz. Dann dachte ich mir allerdings, dass wir eben nur das Objekt betrachten und nicht die Geschichte. Das Objekt sicherlich eine Meisterleistung des Schiffbaus und eben deshalb auch die Würdigung des Panos. Die Geschichte ist wieder was anderes - die müsste man mit den Veteranen diskutieren. Da würde man sicherlich auch ein differenzierteres überraschendes Bild erhalten. Der Vergleich mit dem Auto ist sicherlich blöd, aber Du weist wie ich das meinte. VG. HJ

Mit einer These ohne Gegenthese gäbe es keinen ordentlichen Diskurs, wobei man hier eigentlich über Fakten spricht.
2014/07/18 07:23 , Hans-Jürgen Bayer
...ich bin da ganz bei Heinz. Ich finde es grundsätzlich abscheulich, solche "Massenvernichtungswaffen" als nationales Heiligtum auszustellen, wo es am Wochenende von Familien zum Freizeitvergnügen besucht wird. Man stelle sich vor, wir würden so etwas mit den KZ´s oder den Grenzanlagen der ehem. innerdeutschen Grenze machen. Und die Schergen von damals erklären den Kindern voller Stolz die Tötungsmaschinerie. Widerlich. Ich werde die USA nie verstehen...

Beste Grüße,
J
2014/07/18 08:22 , Jörg Engelhardt

Leave a comment


Christoph Seger

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100