Bodennah   101083
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: Oberpfalz (420 m)      by: Wilfried Malz
Area: Germany      Date: 16. 5. 2014
Für dieses kleine Blümchen habe ich mich schon in jungen Jahren oft in Bauchlage begeben - nicht zum Fotografieren, sondern um den intensiven süßen Duft einzusaugen. Und Abpflücken wie beim Maiglöckchen kam bei der seltenen, gefährdeten Art ja nicht in Frage.

Das Moosauge (auch Einblütiges Wintergrün, Moneses uniflora) hat seinen Standort in grasfreien, aber moosreichen Nadelwäldern auf kalkhaltigem Boden - ein an sich schon seltener Vegetationstyp. Nach meiner Beobachtung hat in den letzten Jahrzehnten der Graswuchs in solchen Wäldern zugenommen, was die kleine Pflanze zum Verschwinden bringt, so dass ich mich jetzt immer freue, wenn ich noch Exemplare davon sehe.

Hinweis Juni 2015: Ein Moosaugenpanorama in doppelter Bildhöhe habe ich veröffentlicht unter: http://panoramen-und-natur.de/index.php/biotop/biotop-1/166-moosauge

4 QF-Aufnahmen mit am Boden liegender Kamera, Brennweite ca 43mm KB, 1/80 sec, f 5,6.

Comments

Originell!
2014/06/26 10:21 , Lukas R. Vogel
Spannendes "Makro-Pano", hoffentlich hast du dir keinen Schmutz in der Kamera eingefangen.
2014/06/26 10:23 , Jens Vischer
Sehr exotische Blumen die mir noch nie aufgefallen sind. Klasse umgesetzt...

Beste Grüße,
Jörg E.
2014/06/26 10:39 , Jörg Engelhardt
Selbst im Moos hat Wilfried das richtige Auge ;-) ... und über eines bin ich mir sicher: wenn ich mich je mal in Deiner Region aufhalte und einen auf dem Boden liegenden Fotografen sehe, dann spreche ich diesen sofort mit "hallo Wilfried" an :-)!!!

Ganz tolles Makropanorama - auch mit dem wohl platzierten Tannenzapfen und dem Bokeh!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2014/06/26 10:45 , Hans-Jörg Bäuerle
BRAVO BRAVO BRAVO !!!!! 
2014/06/26 16:51 , Christoph Seger
ein tolles, wirklich seltenes Blümchen schön festgehalten!!
2014/06/26 21:20 , Winfried Borlinghaus
Ich weiss, dass mir Kenner schon mal Moneses uniflora gezeigt haben, aber es ist so lange her, dass ich nicht mehr weiss, wo. Und ich weiss, dass ich mir Hals und Finger bräche einzig für ein brauchbares Einzelfoto - da bleibst Du unerreicht als Schilderer von Art und Biotop.
Es grüßt Wolfgang
2014/06/26 23:32 , Wolfgang Bremer
@Wolfgang - bitte tue deinen Fingern und deinem Hals nix an - ein Standort für alle die es suchen ... erst unlängst am Weg zum Sumpfkopf / Wipptal, wenn ich mich recht entsinne im Abstieg. Ist im Alpenraum nicht ganz so arg selten ....
@Wilfried - es ist dies wirklich ein ausgesucht tolles Bild, weil hier alles paßt - Bokeh, Objektverteilung, Schnitt, Farben und die SCHÄRFE in der Blütenabbildung!!

Mein Lieblings-Trivialname für Moneses u. ist übrigens "Gschamigs Madl"
2014/06/26 23:45 , Christoph Seger
Herzlichen Dank für die vielen netten Kommentare, die mich ziemlich überrascht haben, weil ich mir nicht sicher war, ob ich das Bild überhaupt zeigen soll - schließlich sind 90% davon unscharf, und Bokeh ist halt in meiner Auffassung auch nichts anderes als Unschärfe.
@Christoph: In Tirol scheint die Pflanze tatsächlich nicht selten zu sein, außer dem von Dir erwähnten G'schamiges Madl gibt Marzell (Wörterbuch der deutschen Pflanzennamen) noch Katzenstern, Schneeflocken und Trutzige Miezl als Volksnamen in Tirol an. Auch im trockenen oberpfälzischen Ostteil der Frankenalb ist das Moosauge (@Wolfgang) verstreut immer wieder zu finden, von vielen wird es wegen seiner Kleinheit und Bodennähe übersehen.
Dank und Gruß an alle! Wilfried
2014/06/27 17:59 , Wilfried Malz
Super getroffen.
Habe dieses Blümchen das erste Mal in meinem Leben vor einigen Tagen im Stubaital beim Aufstieg zur Neuen Regensburger Hütte gesehen.
2014/07/28 23:06 , Elisabeth Hessentaler

Leave a comment


Wilfried Malz

More panoramas

... in the top 100