Aufgelöstes Rätsel   172292
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Petrovsky vrch 778m
2 Smrk 742m
3 Klepac 1143m
4 Zarovec 793m
5 Susina 1321m
6 Snieznik / Kralicky Sneznik / Glatzer Schneeberg 1423m 32km
7 Uchac 1008m
8 Cerna stran 1236m
9 Mravenecnik 1342m
10 Vrsenik 1342m
11 Homole 1206m
12 Ztracene kameny 1250m
13 Pec 1311m

Details

Location: Krtinec (Jeseniky Praded / Gesenke Altvatergebirge) (875 m)      by: Friedemann Dittrich
Area: Czech Republic      Date: 14.06.2014
Nach ein paar Tagen Urlaub ein erstes kleines Pano. Vielleicht hat jemand eine Ahnung, wo ich war?

Comments

Da kann ich leider nicht viel beitragen, Mittelgebirge sind nicht meine Stärke... Aber die Seehöhe würde ich auf etwa 600 m einschätzen....

lG,
Jörg E.
2014/06/23 08:47 , Jörg Engelhardt
Jörg, etwas höher liegt es schon. Der Aufnahmestandort ist knapp 900m, der höchste hier zu sehende Berg über 1400m. LG Fried
2014/06/23 11:16 , Friedemann Dittrich
Ich würde ja noch am ehesten auf den südlichen Schwarzwald tippen; kann aber auch komplett damit falsch liegen. By the way: Sehr stimmungsvoll.
Herzliche Grüße, Matthias.
2014/06/23 22:07 , Matthias Stoffels
probably Schwarz Wald with Feldberg at horizon?
2014/06/23 22:13 , Mentor Depret
Mein erster Gedanke heute morgen war auch, lieber Fried, dass Du im Schwarzwald warst - aber ich habe intuitiv an den langezogenen Rücken des Belchen am Fuße der Heimat unseres Bundestrainers, allerdings von der "anderen Seite" fotografiert, gedacht!

Ohne Recherche aber bin ich mir nicht sicher, dennoch lasse ich mich nach zwei Vermutungen dazu hinreißen, dass die höchste Erhebung tatsächlich der Belchen sein könnte! Früher mal mein Revier vom Schauinsland/Notschrei hinüber mit dem Bike zum Belchen und runter ins Wiesental ...

Wenn es der Feldberg sein sollte, dann würden mir die Türme fehlen!?

Herzliche Grüße
Hans-Jörg

... ach - und bevor ich es vergesse - ein sehr schönes von Birken eingerahmtes Panorama ;-)
2014/06/23 22:25 , Hans-Jörg Bäuerle
Könnte auch viel weiter im Osten liegen. Im Westen gibt es aber Verbände, die das sogar nachbauen.
2014/06/23 22:50 , Heinz Höra
:-))))

So was habe ich vermutet ... und ich traue dem "alten Fuchs" Heinz sogar mehr als mir!!!
2014/06/23 22:52 , Hans-Jörg Bäuerle
danke für´s mitmachen, Heinz ist auf der richtigen Spur! LG Fried
2014/06/23 23:51 , Friedemann Dittrich
na dann, sollten wir uns möglicherweise mal auf die Suche ins Riesengebirge begeben?
2014/06/24 12:08 , Matthias Stoffels
Meine erste Idee war Riesengebirge, weil du ja zu dieser Zeit immer dort warst.. Das wäre ja aber zu einfach und da es kaum Berge höher als 1400 im Osten gibt würde ich mal auf Altvatergebirge tippen?!

Würde ja auch zu deinem Erkundungsinn passen, da gibts ja bisher noch nix..

LG Seb
2014/06/24 18:20 , Sebastian Becher
Ans Altvatergebirge hatte ich auch schon gedacht, allerdings sind dort die höchsten Berge wie im Riesengebirge über der Waldgrenze, und das kann ich hier nicht entdecken. Eine harte Nuss gibst Du uns da zu knacken! LG Wilfried
2014/06/24 18:51 , Wilfried Malz
Auflösung 
Nach dem Hinweis von Heinz liegt Sebastian richtig. Auch Wilfried hat recht, denn die waldfreien Berge vom Hauptkamm sind hier nicht zu sehen. Der Aufnahmestandort ist nur ein kleiner, unscheinbarer Felsen. LG Fried
2014/06/25 01:10 , Friedemann Dittrich
Gerade wollte ich zuerst den Sneznik beschriften, da sehe ich, daß Fried alles schon beschriftet hat. Intuitiv hatte ich mich zu dem Höhenkamm südlich vom Praded vorgetastet und bei UDeuschle Bridlicna als Standort genommen.
Fried, nun sehe ich, daß Du ja auch den Standort angegeben hast. Ich hatte mich heute mittag schon gewundert, als Du "Auflösung" geschrieben hast und nur unsere allgemeinen Hinweise erwähnt hast.
Bei meinem ersten Kommentar hatte ich übrigens Dein Panorama vom Wetzstein gemeint, auf dem ja ein Vetriebenenverband einen Altvaterturm errichtet hat.
2014/06/25 18:06 , Heinz Höra
Das waren zwei spannende Feierabende... 
Am Anfang bin ich sogar in den Westbeskiden herumgeturnt und hatte südlich von Zywiec / Saybusch (Z mit Punkt) sogar schon einen Standortkandidaten, da hat mich der findige Heinz mit dem Nachbauhinweis dazu gebracht, mich ins Kepernikbergland zu verbeissen: Vozka / Fuhrmannsstein, Keprník / Glaseberg und Serák / Hochschar (S mit Häkchen) hätten so schön gepasst. Nur für den Pec / Backofenstein wollte sich keine Lösung finden - weil ich zu weit nördlich umhergezogen bin. Wenn wir durch so Ratespiele mit so schönen Bildern zu Sudetenkennern werden, wäre das nicht das Schlechteste.

Das Gebirge bietet sich an für einen kurzen Ausflug in die Sprachgeschichte:
Die frühen umwohnenden Slawenvölker müssen in alten Zeiten auf den Kämmen des Gebirges Signalfeuer betrieben haben, wohl zur gegenseitigen Warnung bei anrückender Gefahr, und nannten diese Feuer ''vatra''. Die Feuer wurden aufgegeben, aber die Bezeichnung für die Kammhöhen blieb, und weil es ein alter Name war, kam das slawische ''stara'' = alt dazu. Die mittelalterlichen Neusiedler aus verschiedenen Teilen des deutschen Sprachraums haben aus ''alt'' und ''vatra'' kurzerhand ''Altvater'' gemacht und hatten einen Namen für Hauptgipfel und ganzes Gebirge. Das hiess bei den Slawen aber Jeseníky, worin ein slawisches Wort für Herbst steckt: jesien ist die heutige polnische Form. Die Tschechen sagen podzim, soviel wie ''unter dem Winter'', in dem Sinne wie bei uns ''unter Mittag''. Und eben Jeseníky ist wieder eingedeutscht worden zu Gesenke. Dabei müsste es doch eher 'Gehebe' heissen...
Quelle: 12er-Postkartenset mit Beiwort, CTK-Pressfoto Praha, 1980er Jahre
Es grüßt Wolfgang
2014/06/27 00:09 , Wolfgang Bremer
I had tried the comparison with some pictures that I took above Harrachov, road to Jelenia Gora... So, am glad that I was wrong by maybe "only" 200 km!
Nice light and colours.
2014/06/27 18:00 , Pedrotti Alberto
@ Wolfgang, Deine Erläuterungen sind wieder sehr lehrreich. Der Ursprung der Namen war mir nicht bekannt. Gewundert habe ich mich aber schon, daß ein hohes Mittelgebirge ausgerechnet als Gesenke bezeichnet wird.
LG Fried
2014/06/27 20:30 , Friedemann Dittrich
Fried, ich hatte gedacht, dass ich vor und nach meiner Reise all deine Panos aus dem Altvater angeschaut hätte, aber dieses habe ich (inklusive der lesenswerten Kommentare) bisher völlig missachtet.
2016/10/05 16:39 , Arne Rönsch

Leave a comment


Friedemann Dittrich

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100