Bärlauchblüte   71020
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: Fränkische Alb (460 m)      by: Wilfried Malz
Area: Germany      Date: 7. 5. 2014
Noch vor 20 Jahren war das ein häufiger Anblick in der Frankenalb. Dann war plötzlich Bärlauch "in", und es kamen immer mehr private, aber vor allem auch kommerzielle Sammler für die Märkte im Großraum Nürnberg. Leicht erreichbare Bärlauchwälder wurden Jahr für Jahr ratzekahl ausgeräumt. Dabei verschwand letztlich nicht nur der Bärlauch, sondern auch geschützte Pflanzen wie Märzenbecher, Gelber Eisenhut und Türkenbund. Heute wächst dort nur noch Giersch.

Das hier gezeigte Vorkommen liegt am Albtrauf im Quellhorizont des Ornatentons. Zwar führt ein markierter Wanderweg vorbei, aber man kann nicht mit dem Auto nahe hin kommen, sondern muss einen längeren Anmarsch auf teilweise steilem, beschwerlichem Pfad auf sich nehmen, so dass es wenigstens nicht für die Profisammler in Frage kommt und vielleicht kommenden Generationen erhalten bleibt. Übrigens blüht auch hier vor dem Bärlauchaustrieb der Märzenbecher.

8 QF-Aufnahmen, Brennweite ca. 100mm KB, 1/36 - 1/64 sec, f 4,8.

Comments

Ganz große Klasse! Nicht nur wegen der Beschreibung, das Bild sagt schon mehr als 1000 Worte. Aus dem Wienerwald darf ich berichten, dass trotz ähnlicher Moden die Leutchen nicht zum Ernte-Einsatz ausrücken. Verschiedene Kulturen ??
Herzlichst Christoph
PS: Vielleicht sollte man die "sehr leichte" Verwechselbarkeit von Maiglöckchen und Bärlauch mehr thematisieren - dann sollte das mit der Wildsammlung weniger werden :-))
2014/06/01 19:52 , Christoph Seger
In den Buchenwäldern im Nationalpark Hainich gibt es auch solche Bärlauchteppiche mit intensivem Geruch. LG Fried
2014/06/02 04:35 , Friedemann Dittrich
Lieber Wilfried, ich muss hier wirklich mal eine Lanze für Dich brechen!! Was Du hier an Informationen der Botanik rüberbringst ist nicht nur lesens- und sehenswert, sondern hat in meinen Augen eine ganz hervorragende Qualität ... schade, dass viele unserer Freunde nur den Weit- aber nicht den Detailblick für eine Bewertung haben, denn diese Werke sind für mich leider häufig unterbewertet!

Sehr fein sind für mich hier auch die Strukturen der Bäume! Einfach ganz toll gemacht ... weiter so!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2014/06/03 22:14 , Hans-Jörg Bäuerle
Offenbar treibt also auch bei Euch Europas letztes Wildtier sein Unwesen. In der Euphorie über die Rückkehr der Wölfe hat man nämlich übersehen, dass es ihn noch gibt, den Gemeinen Gierlurch (Raffzahnius vulgaris, teilweise ssp. monetarius). Die meisten Exemplare beherrschen den aufrechten Gang, und bei vereinzelten Sichtungen der Spezies soll es zu Verwechslungen mit Homo sapiens gekommen sein...
Ironie beiseite: Moden kommen und gehen, aber die verarmten Biotope bleiben. Genauso bedauerlich ist bei Deinem Bild, daß es noch keine Aromapanoramas gibt.
Wolfgang
2014/06/03 22:53 , Wolfgang Bremer
@Hans-Jörg: Herzlichen Dank für Deine netten Worte. Ich denke, dass die Botanik einfach nicht viele hier interessiert - ist ja auch nicht gerade typisch für Panoramafotografie. Mich z.B. interessieren Stadt- und Gebäudeansichten nicht, obwohl das ein traditionelles Feld für Panoramen ist.
@Wolfgang: Du hast es krass ausgedrückt. Leute, die sich für ihren Privatbedarf etwas aus der Natur holen, sei es auch einmal eine geschützte Pflanze pflücken oder ausgraben, machen eigentlich nicht so viel kaputt wie diejenigen, die mit der Natur Geld verdienen wollen. Prinzipiell gehört natürlich dazu auch die Land- und Forstwirtschaft, auf die wir andererseits aber auch angewiesen sind. Ich sehe halt leider, dass, obwohl Naturschutz seit Jahrzehnten in aller Munde ist, immer wieder Biotope grund- und gedankenlos zerstört werden.
Dank und Gruß auch an alle anderen Betrachter und Bewerter! Wilfried
2014/06/05 09:19 , Wilfried Malz
Ach wie toll - wie wenn man in ein gut gepflegtes Aquarium schaut.. Nur eben wild.. Gefällt mir wieder ausgezeichnet!

LG Seb
2014/06/05 17:22 , Sebastian Becher
Wiederum nicht nur interessant beschreiben, sondern auch von Farben und Schärfe ganz exquisit gemacht. Dieses Leuchten der grünen Blätter im Wald auf Bildern zu retten, ist mir oft nicht gelungen. VG Martin
2014/06/05 20:08 , Martin Kraus

Leave a comment


Wilfried Malz

More panoramas

... in the top 100