Es blüht in der Steilküste   82414
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Insel Ruden
2 Thiessower Haken
3 Endhaken

Details

Location: Insel Rügen - Südperd (15 m)      by: Heinz Höra
Area: Germany      Date: 22.5.2014
An der Südküste des Südperds blüht im Steilhang im Frühjahr immer leuchtend rot der Mohn im Verein mit der ebenso leuchtenden gelben Hundskamille. Dazu gesellen sich weißblühendes Hornkraut und vergißmeinichtblauer Ehrenpreis, die hier aber nicht so gut zu sehen sind.
Doch Vorsicht, in dem Gestrüpp der Steilküste gibt es Kreuzottern. Als ich nach diesen Aufnahmen zum Strand hinuntersteigen wollte, sonnte sich doch ein schönes Exemplar einer Kreuzotter auf der Steinplatte eines Abganges. Sie hat sich aber anstandslos zurückgezogen, als ich ankam, so daß ich ungehindert zum Strand hinunter gehen konnte.
9 Hochformataufnahmen, ohne Stativ aufgenommen mit Canon EOS 450D und Sigma 18-125 OS @ 18mm, gestitcht mit PTGui.

Comments

Ein fröhliches Halbrund! VG Peter
2014/05/25 18:39 , Peter Brandt
Peter, in Wirklichkeit liegt die Steilküste gerade vor einem, wenn man da steht. Aber ich habe heute von unten Aufnahmen gemacht. Das ergibt dann kein solches Halbrund.
2014/05/25 19:42 , Heinz Höra
Spontane Intention beim Betrachten dieser Farbenpracht ... "Halbmohn" ...

Schön in Szene gesetzt, Heinz! LG Hans-Jörg
2014/05/25 19:55 , Hans-Jörg Bäuerle
Mein Vorschlag: 
Wir rufen fix ein Rosita-Serrano-Jahr aus. Schließlich hatte die ''chilenische Nachtigall'' Mitte der 30er Jahre einen Riesenschlagererfolg mit dem Titel ''Roter Mohn, warum blühst du denn schon...''.
Als bis vor Kurzem noch Dia-Fotograf erinnert mich Dein Bild an die Schwierigkeiten, die die schwankenden Herrschaften immer machten: Hielten kaum mal still und ergaben im Bild meist nur rote Kleckse ohne Zeichnung.
Es grüßt Wolfgang
2014/05/25 22:43 , Wolfgang Bremer
Wolfgang, ist aber hier nicht so wie bei Deinen Dia-Aufnahmen. Selbst in dieser 500 px hohen Version kann man Strukturen in den Mohnblüten erkennen. Ich habe aber hier http://www.panoramio.com/photo/107483520 mal eine 1000 px hohe Variante hochgeladen, bei der man etwas mehr erkennen kann und die sich Interessierte gerne anschauen können.
2014/05/27 18:19 , Heinz Höra
Hoffentlich 
hast Du meinen Kommentar nicht mißverstanden mit der fehlenden Zeichnung im Mohn - da habe ich wieder mal bloß an mich gedacht und an alte Zeiten...
2014/05/28 00:01 , Wolfgang Bremer
Auch an diesem Mohn kann man sich erfreuen,wenn mir auch Papaver rhaeticum und Papaver sendneri (gelber und weißer Alpemohn) noch mehr am Herzen liegen, die auch in unseren Breiten vorzüglich wachsen. Herzliche Grüße Velten
2014/05/28 10:23 , Velten Feurich
Velten, 
ich weiß, daß Du gelb und auch weiß blühenden Alpenmohn in Deinem Alpinum hast. Ich habe ihn sogar schon bei Dir fotografiert. Aber das Besondere an meinem Panorama ist, daß roter Mohn im Steilufer am Meer blüht und dieser auch noch sehr großblütig ist.
Dann möchte ich Dir noch sagen, daß die von Dir angegebenen lateinischen Bezeichnungen nicht mehr zeitgemäß sind. Das sind nämlich jetzt Subspezies von Papaver alpinum.
2014/06/02 18:22 , Heinz Höra

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100