Rundgang um die Heiliggeistkirche in Heidelberg   142681
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Jesuitenkirche
2 Universität
3 Providenzkirche
4 Philosophenweg
5 Heiligenberg
6 Alte Brücke
7 - Die Problemstelle
8 Rathaus
9 Schloss
10 Königstuhl 568 m

Details

Location: Heiliggeistkirche, Heidelberg      by: Hans-Jürgen Bayer
Area: Germany      Date: 2 Jun 2013
Zwei schöne Panos gibt es von dort oben bereits (Wilfried K. in 2011). Allerdings reizte es mich das Unmögliche „möglich“ zu machen und ein 360° Pano von dort oben zu erstellen. Wer die Kirche kennt (siehe auch Vergleichspanos), weiß dass ein Rundgang nicht direkt möglich ist und passende Panobilder sich nur mit erheblichem Versatz erstellen lassen. Das kleine Türmchen in welchem die Treppe verläuft, befindet sich an der Nordostecke und man geht dahinter vorbei. Überraschenderweise ließen sich die Bilder dennoch ganz gut zusammenfügen auch mit doppelt so großem Tiefblick als bereits gezeigt. Nur eine Stelle konnte ich nicht ausreichend flicken, hier fehlt im Mittelbereich ein Teil einer Häuserzeile. Der Fehler ist gar nicht mal auf die Schnelle so leicht zu erkennen und habe bewusst hier nicht geschnitten um den Lauf des Neckars als Ganzes zu zeigen.
Wenn es hier „nur“ 3-Sterne Bewertungen gibt, bin ich nicht traurig, denn es gibt tatsächlich ein Stitchproblem.
Auf Panoramio habe ich ein 1500 Pixel Pano geladen um das Problem genauer zu verdeutlichen.
http://static.panoramio.com/photos/original/91644214.jpg
Kurz warten wegen der Dateigröße ~4MB

EOS400D ~356° 34 HF bei 29mm KB, f/8, 1/320s, ISO100, ALR, Autopano Pro, PSE

Comments

Ich denke, dieses Pano braucht sich keineswegs zu verstecken, den von dir angesprochenen groben Fehler findet man - zumindest in der 500px Version - auch nicht so leicht.

Musstest du da viel manuell eingreifen beim Stitchen mit Autopano? Würde mich interessieren, da ich bei ähnlichem Material bisher meist irgendwann entnervt aufgegeben habe bzw. auf einen kompletten Rundblick verzichten musste.
2013/06/12 09:05 , Jens Vischer
Die ersten Versuche mit beiden Stitchern (Autopano/PTGUI) waren zunächst ernüchternd und habe das Material dann mal beiseite gelegt. Nach einer Weile (Tage) fing ich dann an das Material besser zu sortieren (das lässt sich natürlich schon während der Stitchphase machen in dem man die Ebenen bearbeitet und interaktiv Bilder rausnimmt, hier zahle es sich aus VIELE Bilder zu schießen). Die Ergebnisse waren dann schon etwas besser. Im Vergleich war das Ergebnis von Autopano vielsprechender als das von PTGUI. Im PTGUI gab es viele kleine Unsauberkeiten die man durch Feintuning der Kontrollpunkte vermutlich hätte abmildern können aber es hätte Tage gedauert das alles manuell auszubügeln - Insgesamt war das Ergebnis also unzufriedenstellend. Autopano machte die Sache (hier) nun wesentlich besser (aber auch nicht ganz optimal), hier mussten 2 oder 3 kleinteilige Details noch korrigiert werden. Den großen "Hammer" konnte aber keiner der Stitcher beheben wobei immerhin Autopano scharfe Kanten lieferte wogegen PTGUI alles im verschwommenen ließ - das Ausgangsmaterial war einfach unpassend. VG HJ
2013/06/12 13:31 , Hans-Jürgen Bayer
Hallo Hans Jürgen,
Deine Mühe hat sich doch gelohnt!
Das Pano ist doch gut geworden.
LG Wilfried
2013/06/12 17:52 , Wilfried Kristes
Ich kenne die Kirche und die Verhältnisse am Turm sehr gut und habe vor Ort selbst schon Aufnahmen gefertigt, die ich allerdings hier nie gezeigt habe.
Es ist sehr schwer, den von Dir beschriebenen Fehler auf dieser Bildgröße zu erkennen. Wer es einmal selbst probiert, wird feststellen, das Dir das Panorama großartig gelungen ist und ganz offensichtlich hast Du mit den Lichtverhältnissen (ein fast gleichmäßiges Bild am Himmel), genau den richtigen Zeitpunkt erwischt.

VG Werner
2013/06/12 20:47 , Werner Schelberger
Sorry - bin hier naiv und gutmütig - auf die Schnelle finde ich Deine Problemstelle nicht. Ich schätze Autopano sehr, auch wenn das Vorgehen bei solchen Motiven ein ganz anderes ist als zB bei PanoramaStudio. Das AntiGhost Verfahren des Blenders reisst ganze Häuser ab und räumt auch die Trümmer weg - bei meinem Pano #9050 (ich mache ja selten solche Motive) fehlen eine halbe Kirche und ein ganzes Haus, ohne daß sich städtebaulich wohl begründeter Protest geregt hätte. VG Martin
2013/06/12 21:40 , Martin Kraus
:-) Danke !
Habe die Problemstelle rot markiert. Dazu hat das rote Haus rechts des Brückentores eigentlich 7 Fenster - siehe auch mein eigenes Pano von dort. "Antighost" ist wirklich gut.
2013/06/12 21:57 , Hans-Jürgen Bayer
Ich hätte es auch nicht gefunden ...
2013/06/12 22:26 , Christoph Seger
Stark! Auch ich kann jetzt auf Anhieb keine Fehler finden...

lG,
Jörg E.
2013/06/12 23:00 , Jörg Engelhardt
Hans-Jürgen, das ist natürlich ein Motiv ganz nach meinem Geschmack. Den Fehler hätte ich ohne Deinen Hinweis, dass es im Pano einen solchen gibt, möglicherweise übersehen. Beim genauen Hinsehen, ist er mir aber sofort aufgefallen. Du magst mir hoffentlich nachsehen, dass ich deshalb keine Sternchen verteile.
Der Tiefblick bei einer Stadtansicht mit den Häuserschluchten ist sicher zu bevorzugen, in Deinem Fall hätte ich zugunsten der Fehlerlosigkeit dennoch darauf verzichtet.
Ich neige möglicherweise eher zu dunkleren Panos. Deine letzten Panos sind mir dennoch allesamt zu blaß bzw. zu hell. Das ist ganz subjektiv mein Empfinden!! Hinweis: Mein Bildschirm, ein Eizo SX2761W, ist natürlich kalibriert.
Dies hätte mich bei diesem Motiv trotzdem nicht von der Höchstnote abgehalten.

Obwohl Heidelberg mit seinen zahlreichen Pano-Motiven ganz in meiner Nähe liegt, habe ich die Stadt wegen des seit Jahren eingerüsteten Schlosses bis auf eine Ausnahme (Motiv ohne Schloss, zeige ich morgen) nicht aufgesucht.
Der Rundblick von der Heiliggeistkirche ist für mich nun aber auch auf dem Programm, da man das Schloss kaum sieht - ich bin gespannt wie PanoramaStudio hier arbeiten wird.
LG Jörg
2013/06/12 23:05 , Jörg Nitz
@Jörg N. Das wäre wirklich prima wenn Du mit PanoramaStudio einen Vergleich bringen könntest - vielleicht hast Du ja schon das Material. Ich denke man muß sich am Nordost-Türmchen ein wenig Zeit lassen, die hatte ich nicht. Blasse Farben - ja die blassen Farben sehe ich bei mir natürlich auch - ist halt gerade ein Spleen von mir :-) VG HJ
2013/06/13 09:06 , Hans-Jürgen Bayer
WOW !!! this is an amazing view :)
2013/06/13 11:46 , Phil Gray
Ein aufschlussreiches Panorama und ein sehenswertes Motivs. Besonders gut gefallen mir hier Tiefblick und Weitwinkel. Ich habe es mit Begeisterung betrachtet und fand es viel zu schade, um da nach Fehlern zu suchen. Ich hätte die Problemstelle auch nicht bemerkt, wenn du sie nicht ehrlicherweise beschriftet hättest. Ich habe gerade ein ähnliches Panorama von einem viel unbekannteren Motiv in Arbeit. PanoramaStudio kam damit recht gut zurecht. Aber ich will nicht zu laut tönen, vielleicht habe ich nur etwas übersehen. Aber für solche Motive ist dieser noch eine Alternative für dich und dieses Bild. Ohne den Fehler für mich ein klarer Top-100-Kandidat.
2013/06/17 23:25 , Jörg Braukmann
Wunderschöne Stadtansicht! Auch ich würde es gern in den T100 sehen!
2013/06/20 18:30 , Sebastian Becher
Mit diesem Stitchfehler lieber nicht.
2013/06/23 23:35 , Hans-Jürgen Bayer

Leave a comment


Hans-Jürgen Bayer

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100