Nationalpark Ceské Švýcarsko   134227
previous panorama
next panorama
 
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Falkennest
2 Großér Prebischkegel
3 Studenec (Kaltenberg) - 733 m
4 Goldberg - 657 m
5 Senovský vrch - 632 m
6 Hüttenberg - 450 m
7 Rosenberg (Ruzovský vrch) - 619 m
8 Vlhost - 613 m
9 Dobrná
10 Kohout - 589 m
11 Popovicský vrch - 528 m
12 Kocisi vrch - 679 m
13 Buková hora - 683 m
14 Kukla - 673 m
15 Hoher Schneeberg (Vysoky Sneznik) - 732 m
16 Großer Zschirnstein - 561 m

Details

Location: Pravcická brána (482 m)      by: Sebastian Becher
Area: Czech Republic      Date: 24.04.2013
Kein Felsgebilde der Böhmischen Schweiz steht dermaßen typisch für seine Schönheit und Attraktivität wie das Große Prebischtor/Pravcická brána. Auf nahezu jedem Werbeplakat zeigt sich das größte Felsentor Europas in den verschiedensten Farbstimmungen.. Auch ich hatte an diesem Abend auf eine schöne Stimmung gehofft aber leider war das Licht nicht sehr prickelnd..

WIKI: Mit einer Spannweite von 26,5 Meter, einer lichten Höhe von 16 Meter, 8 Meter maximaler Breite und drei Meter Torbogenstärke gehört es zu den herausragendsten Naturdenkmälern des Elbsandsteingebirges. 1826 wurde am Prebischtor ein Wirtshaus errichtet. 1881 ließ Fürst Edmund von Clary-Aldringen an dessen Stelle das Hotel "Falkennest" (tschechisch: Sokolí hnízdo) mit 50 Betten erbauen.

Wegen der starken Erosion durch den Besucherverkehr ist das Betreten der Felsenbrücke seit 1982 nicht mehr möglich. Das gesamte Gelände befindet sich seit der Privatisierung des Hotels im Privatbesitz und ist innerhalb der Öffnungszeiten gegen ein Eintrittsgeld zugänglich.

Einige Landschaftsaufnahmen zum Film Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia wurden hier gedreht. Da das Prebischtor nicht mehr betreten werden darf, wurden die Aufnahmen, in denen die Darsteller scheinbar über die Felsbrücke laufen, nachträglich im Studio gedreht und eingefügt.

Pano besteht aus: 11HF Aufnahmen mit Canon EOS60D und EF17-40L@29mm, ISO100, f8, 1/400sek

Comments

In der Vorschau.... 
....dachte ich an China, aber zumindest von Bayern aus war wenigstens die Himmelsrichtung richtig :-)

Schöner Schlusspunkt rechts.

lG,
Jörg E.
2013/05/12 21:07 , Jörg Engelhardt
Sehr schön, LG Thomas
2013/05/13 05:52 , Thomas Janeck
Etwas schade, dass das ganze Spektakel so zugebaut wurde, ein schönes Panorama ist dir dennoch gelungen.
2013/05/13 08:30 , Jens Vischer
@Jens:

Würdest du das Pano ohne das Haus als besser empfinden?! Ich habe auch noch eine Version ohne..
2013/05/13 18:27 , Sebastian Becher
Schwer zu sagen, das Haus ist ja nun mal da und gehört damit eben dazu. Und außerdem galt das auch für das Geländer, den Mülleimer, die Bänke usw.
2013/05/13 19:25 , Jens Vischer
Das Prebischtor ist immer ein Hingucker, aber aufgrund seiner Lage vielleicht eher ein normales Foto- als ein Pano-Motiv.
Linkselbisch ist die Landschaft leider bissel lahm. (Für unaufgeregt-freundliche vier Sterne reicht die Qualität des Bildes natürlich locker.)

Andere Frage an die Sachsen-Fraktion: Hat heute jemand die Traumsicht nutzen können? Ich hab mich ziemlich geärgert, auf keinem Berg oder Turm stehen zu können...
2013/05/13 20:39 , Arne Rönsch
Danke Arne,

Ich weiß die rechte Seite is total lahm.. ich hatte auf zarte Pastellfarben zum Sonnenuntergang gehofft, aber jene gab es an diesem Tag nicht wirklich..

nein ich bin heute nicht rausgekommen, ebenso gestern als es auch schon riesig gewesen sein muss nicht.. Aber von anderen Foto-Kollegen habe ich erfahren dass min an den letzten 2-3 Tagen gigantische Nebelmeere im Elbtal waren..

Ich hab mir deshalb für Mi frei genommen und hoffe davon etwas zu sehen bevor wieder die große Dunsthitze aus dem Süden kommt..

Geplant ist Sonnenaufgang Bastei oder Schrammsteine, anschließend Studenec oder Hoher Schneeberg danach Lovos, Hazmburk und Hradek Oltarik..Zum Abschluß vll noch auf den Pramenac oder Stürmer.. Malschauen ob ich alles schaffe.. :-)
2013/05/13 21:15 , Sebastian Becher
Ich getraue mich bald nicht mehr, hier etwas zu sagen, wenn ich von so einem Schweiz-Experten wie Arne höre "Linkselbisch ist die Landschaft leider bissel lahm." Gerade diesen Teil - der hier rechts ist - finde ich gelungen, während mir dieses Gebäude am Prebischtor noch jedes Bild von diesem vermiest hat und der Mittelteil trotz Rosenberg auch nicht berauschend ist.
Deshalb kann ich mich auch nicht den unaufgeregt-freundlichen vier Sternen anschließen.
2013/05/13 22:58 , Heinz Höra
@ Arne, bei mir gab es gestern keine gute Sicht, Fichtel-und Auersberg im Nebel. Sonntag war ich im Osterzgebirge, da war es zeitweise schon sehr gut.
@ Seb, ich habe zwar erlebt, in welcher rasenden Geschwindigkeit Du Deine Panos machst, glaube aber nicht, daß Du dieses Riesenprogramm an einem Tag schaffst! Falls Du den Pramenac machst: Am Gipfelkreuz ist keine Aussicht. Etwas weiter unten bei einer Felsengruppe lohnt es sich aber mit schönem Blick aufs Böhmische Mittelgebirge.
Zum Pano: ich sehe das wie Heinz, das Gebäude stört mich dort auch schon immer gewaltig. LG Fried
2013/05/14 05:10 , Friedemann Dittrich
Das rote Dach macht sich in der Vorschau sehr gut, bei näherem Hinsehen wundert man sich doch über das Gefühl einer anderen Zeit, so ein Naturwunder mit so wenig Distanz zuzubauen. Dem Realismus zuliebe gehört das Gebäude dann aber auch unbedingt ins Pano. VG Martin
2013/05/14 20:49 , Martin Kraus
Seb, viel Spaß ab morgen bei der großen Runde!

Ich hab heute die Zschirnsteine besucht. Die Sicht war nicht mehr so außergewöhnlich wie gestern, aber sehr ordentlich. Sollte bei dir morgen ähnlich sein.
Bilder konnte ich noch nicht betrachten, da ich mir das Kamera-Rechner-Kabel zertreten habe und erst mal Ersatz beschaffen muss.
2013/05/14 23:18 , Arne Rönsch
Danke für eure Hinweise, ich überlege das andere Bild ohne Haus hochzuladen aber bin mir nicht sicher ob es such lohnt.. Ich denke bei meinem aktuellen Materialzuwachs werde ich mir nicht noch einmal die Mühe machen..
@ Arne: Auf den Zschirnsteinen war ich vor zwei Wochen, bei deiner Fernsicht gestrn spare ich mir die Arbeit..
@ Arne und Fried: ich hab heut einiges gesehen von der sächsisch böhmischen Welt.. ;-)

Anreise gestern Nachmittag mit Abstecher zum Totenstein um die Lage bei der Sicht zu checken.. Passt.. Fichtelberg mit bloßem Auge klar zu sehen.. Abendbrot, nicht vorhandender Sonnenuntergang und Übernachtung auf/am Gamrig. Heute früh Sonnenaufgang oberhalb der Bastei - Ort kann ich noch nicht verraten - Dank keiner Wolken ein Traum auch wenn wieder kein Nebel ist.. Scheinbar einfach der Wind zu stark.. -> Frühstück wieder zurück zum Gamrig - weil's einfach so schön dort ist! Anschließend Fahrt nach Studeny - hoch auf den Studenec! Tolle Gegend und wunderbarer Aufstiegsweg.. Sicht vom Turm leider nur 200 Grad.. Vll vom Kleis bis zum Wolfsberg.. Die wichtigsten Fehlen naturlich
Naja von den Blockmeeren werden es schon 360 Grad.. Jescken und Isergebirge klar zu erkennnen - toll! Ach ja Gemse am Steinmeer gesehen - oder Rehbock!? Irgendwas in der Art.. Weiterfahrt durch das Paradies nach Opparno.. Hoch auf den Lovos.. Was für ein Berg, was für eine Aussicht.. Ich klettere diesmal endlich wirklich mal auf einen Sendemast um alles drauf zu haben.. In den Dolomiten gehe ich auch über Leitern auf die Gipfel - wo ist da der Unterschied!? :-)Beim Abstieg bummel ich denn jede schöne Kuhschelle, Schlüsselblume und Schwalbenschwanz wollen abgelichtet werden.. Danach rüber zum Hradek Oltarik - schlechter, gleich oder noch schöner als Lovos!? Ich weiß es nicht.. Auf jeden Fall hat man vom höchsten Punkt dieser wirklich ausgesetzten Ruine einen umfassenden, hindernislosen Rundumblick.. Das Steinkraut ist hier wirklich betörend schön! Leider am Ende ein paar Quellwolken über dem Kamm und so belasse ich es bei einem Abstecher zum Lugstein.. Alles in allem Tagesfüllend aber wunderbar!

LG Seb
2013/05/15 22:40 , Sebastian Becher
The building is ok - when it is there, it is there. LG Jan.
2013/05/16 23:01 , Jan Lindgaard Rasmussen

Leave a comment


Sebastian Becher

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100