Die Felsen der Böhmischen Schweiz   52283
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Plissenberg - 596 m
2 Jedlova (Tannenberg) - 774 m
3 Finkenkoppe - 791 m
4 Großer Eibenberg - 692 m
5 Großer Himpelsberg - 621 m
6 Buchhübel - 557 m
7 Stammbrückental
8 Großer Ahrensberg - 693 m
9 Studenec (Kaltenberg) - 733 m
10 Senovský vrch - 632 m
11 Balzers Lager (unter den Felsen)
12 Himmertsberg
13 Vlci hora - 641 m
14 Lotterberg
15 Kamnitzer Schloßberg - 530 m
16 Mariiná skala (Marianenefelsen) - 428 m
17 Rabenstein (Havraní skala) - 398 m
18 Verbrannte Bäume von 2006
19 Freudenberg - 460 m
20 Sedlo - 740 m
21 Kohout - 589 m
22 Hüttenberg - 450 m
23 Kocisi vrch - 679 m (23km)
24 Dobrná
25 Jetichovice (Dittersbach)
26 Popovicský vrch - 528 m
27 Katzenkirche
28 Michelsberg - 321 m
29 Böhmisches Mittelgebirge
30 Rosenberg (Ruzovský vrch) - 619
31 Nollendorfer Höhe - 701 m
32 Hoher Schneeberg (Vysoky Sneznik) - 732 m
33 Gelbe Zinne
34 Vysoký Lipa (Hohenleipa)
35 Großer Zschirnstein - 561 m
36 Kleiner Zschirnstein
37 Golischt - 453 m
38 Großer Winterberg - 556 m
39 Eulenhübel - 450 m
40 Raumberg - 460 m
41 Großer Teichstein - 413 m
42 Pohovka (Kanapee) - Übergang ins Kirnitzschtal
43 Hochbuschkuppe - 430 m
44 Großer Kastengrund
45 Kirnitzschtal
46 Kleines Pohlshorn - 417 m
47 Triebenberg - 383 m
48 Lindigtblick
49 Königsplatz - 425 m
50 Unger - 538 m
51 Weifberg - 478 m
52 Rudolfuv kámen (Rudolfstein) - 484 m

Details

Location: Wilhelminenwand (439 m)      by: Sebastian Becher
Area: Czech Republic      Date: 24.04.2013
Kommt man von der deutschen Grenze bei Hrensko/Herrenkretschen nach Dittersbach/Jetrichovice, dann stechen einem sofort die gewaltigen Felsen im Hintergrund ins Auge, einer von ihnen sogar mit einer äußerst spekatakulär gebautem Haus/Hütte gekrönt.. Sie heißen Rabenstein(Havraní skalá), Marianenfelsen(Mariia skalá), Wilhelminenwand(Vilemiínia stena) und Rudolfsstein(Rudolfuv kámen) und geben der Dittersbacher Schweiz ihr unvergleichliches Aussehen.

Kaum ersteigbar erscheinen diese Formationen auf den ersten Blick, doch kann man sie fast alle (außer Rabenstein-Naturschutzgebiet!!!) auf schmalen Bergpfaden erklimmen.. Wunderbar sind die Rundsichten an einem klaren Tag von dort ins Lausitzer Gebirge, Böhmische Schweiz und Hintere Sächsische Schweiz!

Leider war uns das Wetter trotz eines sehr guten Wetterberichtes nicht ganz wohlgesonnen, doch es machte trotzdem Spaß nach so langer Zeit einmal wieder ohne Jacke wandern zu können.. Später am Rudofstein verschwanden die Wolken innerhalb einer halben Stunde..

Auf Wilfried Malz Hinweis habe ich diesmal versucht etwas weniger an der "Klarheit" in Lightroom zu ziehen.. Jetzt sollte es keine "Heiligenscheine mehr geben, dadurch wirkt es hoffentlich natürlicher, aber die gute Sichtbarkeit der entfernteren Gipfel ist dadurch etwas schwächer ausgeprägt.. über Feedback diesbezüglich wäre ich erfreut..

Pano bestehend aus: 24HF Aufnahmen mit Canon EOS60D und EF17-40L @40mm, ISO100, f6.3, 1/250sek, Panoramastudios, zylindrisch

Comments

Die einzelnen Felsmassive im vorderen Bereich sind für mich das Schönste am Pano. Eine wunderbare Landschaft, die Du hier ausgezeichnet im beginnenden Frühlingsgrün darstellst!
LG Jörg
2013/05/04 12:08 , Jörg Nitz
Klasse! Wobei mir nicht nur die Felsformationen, sondern auch die durch den Dunst hervorgehobenen Schattierungen der entfernten Mittelgebirgsrücken ausgezeichnet gefallen. Wohl eine sehr natürliche Wiedergabe der tatsächlichen Lichtverhältnisse vor Ort. LG Hans-Jörg
2013/05/04 12:28 , Hans-Jörg Bäuerle
Diesmal macht Dein Pano auf mich tatsächlich einen natürlicheren Eindruck. Warum sollte man die Hintergrundkonturen noch mehr hervorheben? Dunstverwischt ist eben dunstverwischt und sollte auch so bleiben. LG Wilfried
2013/05/04 17:19 , Wilfried Malz
Sehr schön, Seb
2013/05/04 21:30 , Thomas Janeck
Trotz des ungünstigen Wetters ist es gut gelungen. Ich hatte auf der Wilhelminenwand Sonnenschein, dafür aber grelles Gegenlicht. LG Fried
2013/05/06 08:18 , Friedemann Dittrich

Leave a comment


Sebastian Becher

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100