Silvester-Fernsicht   81748
previous panorama
next panorama
 
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Gr. Schefberg (Sauwald) 791m
2 Kl. Priel
3 Hochmölbing
4 Angelmauer
5 Teufelsmauer
6 Gr. Priel 128km
7 Spitzmauer
8 Schermberg
9 Feuertalberg
10 Rotgschirr
11 Weiße Wand
12 Elferkogel
13 Zwölferkogel
14 Salzofen
15 Traunstein 106km
16 Gr. Woising
17 Feigentalhimmel
18 Roßkogel
19 Rinnerkogel
20 Gr. Scheiblingkogel
21 Schönberg 122km
22 Hutthurm
23 Loser
24 Alberfeldkogel
25 Gr. Höllkogel 112km
26 Hochhirn
27 Segenbaumkogel
28 Grünalmkogel
29 Eselstein
30 Landfriedstein
31 Scheichenspitze
32 Koppenkarstein
33 Hoher Gjaidstein
34 Dirndln
35 Hoher Dachstein 147km
36 Mitterspitz
37 Torstein
38 Hochkesselkopf
39 Rötelstein
40 Steiglkogel
41 Bischofsmütze
42 Mandlkogel
43 Gamsfeld
44 Schmalztrager
45 Braunedlkogel
46 Schafberg 113km
47 Gr. Hafner 191km
48 Mosermandl
49 Faulkogel
50 Pitschenberg
51 Hochkarfelderkopf
52 Fritzerkogel
53 Waldenreut
54 Bleikogel 142km
55 Tennengebirge
56 Raucheck
57 Höherberg 563m
58 Hochkogel
59 Schlenken
60 Bubikberg 572m
61 Hochkönig 155km
62 Hoher Göll 136km
63 Hohes Brett
64 Wildalmkirchl
65 Hochponegg
66 Graskopf
67 Funtenseetauern
68 Schönfeldspitze 153km
69 Kl. Watzmann
70 Watzmann 143km
71 Gr. Hundstod
72 Großglockner 199km
73 Glocknerwand
74 Kitzsteinhorn
75 Hochkalter 142km
76 Hocheisspitze
77 Schottmalhorn (Reiteralpe)
78 Birnhorn
79 Wagendrischlhorn
80 Gr. Häuselhorn
81 Hochstaufen
82 Mittelstaufen
83 Zwiesel (Hinterstaufen) 124km
84 Gr. Ochsenhorn 151km
85 Reifhörner
86 Breithorn (Loferer Steinberge)
87 Hinterhorn
88 Rothorn
89 Vorderlahnerkopf
90 Dreiherrnspitze 211km
91 Schlieferspitze 206km
92 Dürrnbachhorn
93 Kirchberg b. Perlesreut
94 Blümersberg 571m
95 Kirchturm Tittling

Details

Location: Perlesreut-Lindberg (580 m)      by: Wilfried Malz
Area: Germany      Date: 31. 12. 2012
Am vergangenen Silvestertag waren die Sichtverhältnisse vom Bayerischen Wald zu den Alpen recht merkwürdig. Am Vormittag, als aus dem Raum Freyung die Alpen zu sehen waren, hatte ich mich zum Haidel aufgemacht, weil ich, wie im Winterhalbjahr üblich, damit rechnete, dass in größerer Höhe die Sicht besser sein müsste. Als ich aber in Obergrainet, in 1000m Höhe angekommen war, bemerkte ich, dass von den Alpen nichts mehr zu erkennen war: über der klaren Schicht in der unteren Etage lag oberhalb 900m eine trübere Schicht. Dort war es zwar ebenso sonnig, aber mit der Fernsicht war es vorbei.
Nachmittags war ich dann in Perlesreut: dort, unterhalb von 600m war die Sicht erfreulich klar, vor allem gegen Sonnenuntergang.

14 Freihand-QF-Aufnahmen bei Brennweite 224mm KB

Comments

ah - doch noch einer, der die Silvesterfernsicht genutzt hat, mußte bei meinem Augsburger Pano an Dich denken, ob Du Sekt kaltstellst oder panoramisierst ;-) LG Alexander
2013/01/18 19:29 , Alexander Von Mackensen
Deine Alpenfernsichten sind immer wieder beneidenswert. Herrlich auch die Einbeziehung des Vordergrunds, eine typische Bayerwaldlandschaft mit kleinen, verstreuten Ansiedlungen. LG Fried
2013/01/19 07:29 , Friedemann Dittrich
Besonders faszinierend finde ich immer wieder solche Fernsichten aus recht geringen Höhen. Das gelingt nur selten. Ein hervorragendes Panorama ganz nach meinem Geschmack. An Silvester war ich auch unterwegs - Pano folgt.
LG Jörg
2013/01/19 11:56 , Jörg Nitz
Beautiful, clear, and informative. LG Jan.
2013/01/19 21:11 , Jan Lindgaard Rasmussen
Scheint wohl insgesamt weniger Zuspruch zu bekommen als dein Panorama vom Happurger Stausee, begeistert mich aber viel mehr: Eine tolle Alpenfernsicht. Deine Ausfürhrungen zu den Sichtverhältnissen finde ich erstaunlich und bemerkenswert. Dein Aufnahmestandort ist gut gewählt, da der Großglockner genau zwischen Watzmann und Hochkalter hindurchblinzelt. Musstest du diesmal wenigstens danach suchen, da dein eigentliches Ziel ein anderes war? Oder kanntest du den Aufnahmestandort schon wieder? Mir ist aufgefallen, dass du beim Beschriften seit einger Zeit die Höhenangaben weglässt. Meiner Meinung nach sollten die standardgemäß dazugehören. Und dank Autovervollständigen dürfte es kaum Mehrarbeit sein, sie mitanzugeben.
2013/01/21 17:27 , Jörg Braukmann
Jörg, eigentlich habe ich schon immer darauf verzichtet, hier auf p-p.net die Höhe von Alpengipfeln anzugeben, grundsätzlich dagegen die von Mittelgebirgsbergen.
Dass aus dieser Ecke der Großglockner zwischen Hundstod und Hochkalter auftaucht, weiß ich schon lange. Genau an dieser Aussichtsstelle war ich zwar noch nicht, wohl aber schon mehrmals am gegenüberliegenden (und im Panorama beschrifteten) Bubikberg, so auch anschließend an diesem Silvestertag.
2013/01/22 09:35 , Wilfried Malz
@Jörg 
was bitte ist "Autovervollständigen" beim Beschriften?
LGC
2013/01/23 23:08 , Christoph Seger
@Christoph 
Ich drücke die ersten 1-3 Buchstaben des Namens von dem Berg, den ich beschriften möchte, und schon weiß der Computer, was ich meine und bietet mir den vollständigen Namen samt Höhe zum Anklicken an. Das funktioniert natürlich nur, wenn man den Namen samt Höhe schon einmal eingegeben hat, sodass der Computer sich das merken konnte. Wenn in Panoramen oft dieselben Berge auftauchen, lohnt sich das, besonders wenn es viel zu beschriften gibt. Wilfried hat die nördlichen Ostalpen ja oft im Programm. Bei den Entfernungsangaben funktioniert das nicht, da sich dieser Wert ja mit den Aufnahmestandorten ändert. Autovervollständigen ist bei mir irgendwie standardmäßig eingestellt.
2013/01/23 23:29 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Wilfried Malz

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100