Die erste Station von der Erde zum Himmel   103589
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Bötzberg
2 Sengalenkopf
3 Blößling
4 Krottenkopf
5 Hoher Ifen
6 Mädelegabel
7 Hohes Licht
8 Widderstein
9 Braunarlspitze
10 Hoher Riffler
11 Staldenkopf
12 Spullerschafberg
13 Rote Wand
14 Farnberg
15 Küchlspitze
16 Patteriol
17 Hochkopf
18 Nollenkopf
19 Säntis
20 Wildhuser Schafberg
21 Schesaplana
22 Gamsberg
23 Hinterrugg
24 Zuestoll
25 Brisi
26 Frimsel
27 Selun
28 Schäaren
29 Speer
30 Schafberg
31 Pizol
32 Mürtschenstock
33 Wolke AKW Leibstadt
34 Steinbühl
35 Piz Sardonna
36 Piz Segnas
37 Tschingel Horen
38 Vrenelisgärtli
39 Glärnisch
40 Bächistock
41 Rüchigrat
42 Horen
43 Hausstock
44 Forstberg
45 Hinter Selbsanft
46 Bifertenstock
47 Tödi
48 Chammliberg
49 Gross Schärhorn
50 Gross Düssi
51 Gross Ruchen
52 Stäfelstock
53 Gross Windgällen
54 Oberalpstock
55 Rohrenkopf
56 Rigi Kulm
57 Witen Alpstock
58 Piz Vallatscha
59 Scopi
60 Bristen
61 Rot Gitschen
62 Hornberg
63 Uri Rotstock
64 Krönten
65 Hinter Schloß
66 Gross Spannort
67 Chli Spannort
68 Bärenzahn
69 Rorspitzli
70 Fleckistock
71 Sustenhorn
72 Tomlishorn
73 Widderfeld
74 Diechterhorn
75 Steinhüshorn
76 Mährenhorn
77 Glogghus
78 Hochstollen
79 Ritzlihorn
80 Golegghorn
81 Bubshorn
82 Bächlistock
83 Wolke AKW Gösgen
84 Hienderstock
85 Hohe Möhr
86 Hangendgletscherhorn
87 Ränfenhorn
88 Rosenhorn
89 Mittelhorn
90 Lauteraarhorn
91 Schreckhorn
92 Finsteraarhorn
93 Agassizhorn
94 Zeller Blauen
95 Groß Fiescherhorn
96 Walcherhorn
97 Eiger
98 Mönch
99 Aletschhorn
100 Wisenberg
101 Jungfrau
102 Äbeni Flue
103 Mittaghorn
104 Grosshorn
105 Breithorn
106 Lauterbrunnen Breithorn
107 Bietschhorn
108 Gspaltenhorn
109 Bütlasse
110 Morgenhorn
111 Wyssi Frau
112 Blüemlisalphorn
113 Belchenflue
114 Doldenhorn
115 Kleindoldenhorn
116 Balmhorn
117 Altels
118 Rinderhorn
119 First
120 Niesen
121 Vordere Loner
122 Steghorn
123 Großstrubel
124 Wildstrubel
125 Männiflue
126 Gsür
127 Stockhorn
128 Grand Combin de Grafeneire
129 Wildhorn
130 Arpelistock
131 Ochsen
132 Oldenhorn
133 Les Diablerets
134 Aguille Verte
135 Mont Blanc
136 Hasenmatt
137 Hörnle
138 Moron
139 Hohe Stückbäume
140 Federlisberg
141 Chasseral
142 Blauen
143 Fernmeldeturm Blauen

Details

Location: Plattform vor dem Belchenhaus (1363 m)      by: Jens Vischer
Area: Germany      Date: 31.12.2012
"Die erste Station von der Erde zum Himmel" - so jedenfalls bezeichnete der Dichter Johann Peter Hebel den Belchen.

Nach all den tollen Panoramen vom Belchengipfel (der Name Belchen wird übrigens abgeleitet von Belenus, dem keltischen Sonnengott) habe ich es zur Jahreswende endlich geschafft, mir vor Ort ein Bild vom Berg und seiner Fernsicht verschaffen zu können. Nach ein paar schnellen Abfahrten auf der "Kaltwasser-" und der "Donauwellenabfahrt", welche ihren Namen übrigens wirklich verdient hat, konnte ich es natürlich kaum erwarten, die letzten Meter bis zum Gipfel zu laufen. Oben war die Sicht leider noch etwas eingeschränkt und ein kalter Sturm drängte die meisten Besucher zur schnellen Umkehr. Aber als echter Panorama Freund musste ich dort einfach einige Bilderreihen schießen und ich muss gestehen, dass ich trotz oder gerade wegen dieser dubiosen Wolkenstimmung recht schnell in den Bann dieses mystischen Berges gezogen wurde.

Wie ich später bei meiner Recherche herausgefunden habe, bilden der Belchen im Schwarzwald, der Belchen im Elsass (Ballon d'Alsace) und der Belchen in der Schweiz (Belchenflue) ein nahezu rechtwinkliges Dreieck. Diese Tatsache wurde den Überlieferungen zufolge bereits von den Kelten zur Bestimmung der Jahreszeiten verwendet. Steht man nämlich an den sogenannten Tagen der "Tagundnachtgleiche" (21.-22. März und 22.-23. September) auf dem Ballon d'Alsace, so sieht man direkt über dem Belchen im Schwarzwald die Sonne auf bzw. von dort über dem Ballon d'Alsace die Sonne wieder untergehen. Ähnliches gilt für die "Wintersonnenwende" (21. Dezember), hier sieht man vom Ballon d'Alsace die Sonne über der Belchenflue aufgehen. Zur Vervollständigung sei noch erwähnt, dass man zur "Sommersonnenwende" (21. Juni) die Sonne über dem Petit Ballon aufgehen sieht.

Mir jedenfalls hat es dort sehr sehr gut gefallen, so dass ich mir sicher bin, zu einer anderen Jahreszeit bei dann hoffentlich besserer Sicht mit Sicherheit wieder zu kommen. Das hier gezeigte Panorama entstand bereits auf dem Rückweg von der Plattform vor dem Belchenhaus, als sich die Alpenkette doch nochmal schnell aus den Wolken befreite und diesen schönen Blick frei gab.

20 QF Aufnahmen mit EOS 450D und EF-S 17-85 á 85mm, ISO100, F10, 1/250s, Irfanview

Comments

Hallo Jens. The clouds are awesome, also the view with the ridges on top of each other is great. Also the sharpness of the objective is remarkable. LG Jan.
2013/01/14 22:07 , Jan Lindgaard Rasmussen
Inclusive Text ein schön nachzuerlebendes Panorama.
2013/01/14 23:06 , Arne Rönsch
Besonders der mittlere Teil im fahlen Licht und den Pastelltönen erzeugt eine herrliche Stimmung. LG Fried
2013/01/15 01:22 , Friedemann Dittrich
Scherenschnittgleich zeichnen sich hier die Höhenrücken vor der Kulisse der Alpen ab, welche sich durch den Dunst noch etwas entrückter zeigen. Sehr schön gemacht und auch mal eine ganz andere Stimmung. VG HJ
2013/01/15 04:42 , Hans-Jürgen Bayer
Der Anzahl der Bilder nach zu urteilen, scheint der Belchen in der Gunst der Panorama-Fotografen ganz oben zu stehen.
Vielleicht nicht die allerbeste Sicht, aber definitiv eine sehr schöne Stimmung. VG Werner
2013/01/15 18:17 , Werner Schelberger
Naja, auch bei sog. "schlechter" Sicht sieht man ja noch immer beachtliche Teile der Alpen. Und für das Bild machen sich die gestaffelten Hügel und die abwechslungsreichen Wolken hervorragend. Damit eine extrem lohnende Ergänzung des bisherigen Belchen-Portfolios. VG Martin
2013/01/15 20:26 , Martin Kraus
Mir gefällt das Panorama in seiner Art. Erstaunlich, daß auch wieder etwas Glück im Spiele war bei der doch ganz guten Aussicht.
Die Informationen über die Belchens haben mich aber auch sehr interessiert. Schade, daß im Panorama nur die Belchenflue zu sehen ist und die Elsäßer alle fehlen.
Nachdem ich bei Wikipedia auch etwas über das Belchen-Dreieck und auch das mit den Blauen gelesen habe, habe ich mich gefragt, wann denn die besondere Konstellation bekannt geworden ist. Ein Kelten-Priester, der den Elsäßer Belchen bestieg, wird aber nicht gewußt haben, daß zur Tag- und Nachgleiche die Sonne über dem Badischen Belchen aufging. Das wird man wohl erst im 19. Jahrhaundert herausgefunden haben, nachdem die Gebiete vermessen waren.
2013/01/15 22:25 , Heinz Höra
Was für eine Stimmung. Der Belchen mal ganz anders! Dabei finde ich es sehr schön wie Du die Wolken mit ins Pano genommen hast. Die Sicht ist ja nun wahrlich auch nicht schlecht. Auch wenn ich der einzige bin: Einen kleinen Kritikpunkt hätte ich anzubringen. Auf meinem Bildschirm ist das Pano im Bereich der Baumreihen (v.a. rechts) überschärft. Dort ist ein Saum zu erkennen - im Verhältnis zum positiven Rest aber Nebensache!
LG Jörg
2013/01/15 22:36 , Jörg Nitz
@ Heinz: das ist eine berechtigte Frage, die ich nicht beantworten kann! Aber nach all dem was man bereits über die Kelten und ihre Astronomie herausgefunden hat, traue ich ihnen auch dieses Wissen durchaus zu.

Den Elsässer Belchen kann man von diesem Standort aus übrigens nicht sehen, sehr wohl aber vom Gipfel.

@ Jörg: Kann gut sein, dass ich es mit dem Schärfen etwas übertrieben habe. Das ist eben immer eine gewisse Gratwanderung, speziell bei Motiven wie diesen.
2013/01/16 08:44 , Jens Vischer
Der Belchen ist völlig zurecht hier so oft vertreten. Ein fantastischer Aussichtsberg! Das rechtfertigt aber nicht, beim Berschriften die Höhenangaben einfach wegzulassen, weil man sie anderswo einsehen kann. Die Schärfe finde ich sehr gut. Die Stimmung ist einzigartig unter allen Belchenpanoramen.
2013/01/18 16:39 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Jens Vischer

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100