Zwischenrast für tausende Kraniche   92091
vorheriges Panorama
nächstes Panorama

Legende

Details

Aufnahmestandort: Nördl. Berlins, zwischen Linum und Kuhhorst (40 m)      Fotografiert von: Heinz Höra
Gebiet: Germany      Datum: 29.10.2012
Der größte Zwischenrastplatz für den Kranichzug in Europa ist wohl der im Rhinluch nördlich von Berlin. Zeitweise halten sich bis zu 100.000 Kraniche dort auf. Vorige Woche waren es noch 85.000 http://www.kraniche.de/Start/Rastplatz_LinumNauen.shtml. Auf abgeernteten Maisfeldern wird von NABU-Helfern Futter für sie ausgestreut. Auf dem im Panorama zu sehenden Feld fressen bestimmt noch über eintausend Kraniche das ausgestreute Futter. Und immer wieder fliegen größere Trupps auf und stoßen ihre schmetternden Trompetenrufe aus. Diese Rufe strahlen nach meinem Empfinden eine ungeheure Lebensfreude aus. Das beeindruckt mich fast noch mehr wie ihr Flug (siehe auch mein Panorama Nr. 5938).
Inzwischen hat ein großer Teil der Kraniche die guten Verhältnisse am Wochenende genutzt und sie sind zum Nonstopflug nach Südwestfrankreich und Spanien/Extremadura aufgebrochen. Kraniche nutzen die Thermik, die vermehrt über einer Stadt wie Berlin entsteht, um sehr hoch zu steigen und dann überwiegend im Gleitflug weiterzuziehen. So werden sie dann in 48 bis 72 Stunden im Nonstopflug ihre Winterquartiere erreichen. Ein großer Zwischenrastplatz ist noch südöstlich von Metz der Lac du Der-Chantecoq.
Panorama aus 13 Breitformataufnahmen (Canon EOS 600D und Canon EF 70-300 IS @ 140mm, ohne Stativ) gestitcht mit PTGui.

Kommentare

Passt ja hervorragend zu meinem Bild von einem Flugreiseziel :-) Sehr gut gesehen und aufgenommen. VG Martin
30.10.2012 20:32 , Martin Kraus
Sehr schön gemacht und auch sehr interessant beschrieben, ich vermute, da wäre eine "Bild mit Ton" Funktion sicher auch sehr spannend.
31.10.2012 08:48 , Jens Vischer
So ein Schauspiel zu beobachten ist sicher ein besonderes Erlebnis. Sehr gute Dokumentation in warmen, herbstlichen Farben. LG Fried
03.11.2012 17:44 , Friedemann Dittrich
eindrucksvolle Dokumentation, wäre auch als Breitwandfilm mit Dolvby-Surround toll. LG Alexander
05.11.2012 23:07 , Alexander Von Mackensen
Sehr fein! 
Die Darstellung und die ausführliche Erläuterung!
Hat Stil!
Gruss Walter

;- )) apropos Handschärfe: jetzt erst gemerkt: Ich drehe die Handschärfe bis statt den Pfeilen der Punkt entsteht. Bis jetzt immer optisch geschärft, und das ist streng. Ich will Dich mit dieser Bemerkung zum Schmunzeln bringen.
06.11.2012 10:36 , Walter Schmidt
Hello Heinz. As a bird-a-holic I find this way of portraying wildlife, in a pano, particular usefull. LG Jan.
24.11.2012 23:48 , Jan Lindgaard Rasmussen
Sensationell, Heinz... 
...jetzt fehlt nur noch der Ton (;-)
Viel erwärmende Lebensfreude wünscht dir aus der kalten Schweiz
Fredy
08.12.2012 10:04 , Fredy Haubenschmid
Da kannst Du mit diesem herrlichen Pano allen Ornithologen und "sonstigen Tierfreunden" viel Freude bereiten und mich erinnerst Du darüber hinaus noch an den sehr guten Film "Die Kraniche ziehen"....
Herzliche Grüße von Velten
09.12.2012 10:43 , Velten Feurich
Auch dieses Bild löst Freude aus - nicht nur wegen der Kraniche, sondern auch die herrlich warmen Farben und die feine Zeichnung der Landschaft in die Du dieses "ornithologische Ereignis" eingebettet hast.
30.05.2014 18:59 , Hans-Jörg Bäuerle

Kommentar schreiben


Heinz Höra

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100