vom Dreibündenstein   22139
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Falknis 2562 m
2 Naafkopf 2570 m
3 Panüelerkopf 2859 m
4 Schesaplana 2964 m
5 Zimba 2643 m
6 Drusenfluh 2828 m
7 Montalin 2266 m
8 Ful Berg 2391 m
9 Hochwang 2533 m
10 Ratoser Stein 2475 m
11 Cuggel 2413 m
12 Mattjisch Horn 2461 m
13 Weissfluh 2844 m
14 Chüpfenflue 2658 m
15 Piz Linard 3410 m
16 Gürgaletsch 2441 m
17 Aroser Weisshorn 2653 m
18 Parpaner Schwarzhorn 2683 m
19 Parpaner Weisshorn 2776 m
20 Erzhorn 2924 m
21 Aroser Rothorn 2890 m
22 Rothornbahn 2861 m
23 Piz Naira 2870 m
24 Piz Mez 2730 m
25 Lenzerhorn 2906 m
26 Heidbüel 1937 m
27 Piz Linard (Lenz) 2768 m
28 Tinzenhorn 3173 m
29 Piz Mitgel 3158 m
30 Wanggrat 2280 m
31 Fulenberg 2572 m
32 Windegga 2282 m
33 Fulhorn 2529 m
34 Fulbergegg 2449 m
35 Piz Beverin 2997 m
36 Bruschghorn 3056 m
37 Piz Tomül 2945 m
38 Crap Grisch / Planggenhorn 2861 m
39 Präzer Höhi 2200 m
40 Güner Horn 2851 m
41 Piz Fess 2880 m
42 Piz Riein 2752 m
43 Finsteraarhorn 4274 m
44 TermBel 2158 m
45 Tödi 3614 m
46 Bündner Vorab 3028 m
47 Ringelspitz 3247 m
48 Sazmartinshorn 2827 m
49 Furggabüel 2174 m
50 Felsberger Calanda 2697 m
51 Haldensteiner Calanda 2805 m

Details

Location: Dreibündenstein (2160 m)      by: Walter Huber
Area: Switzerland      Date: 5. Oktober 2012
Auf dem 2160 m hohen Dreibündenstein, im Alpgebiet der Gemeinden Domat/Ems, Scheid und Malix, liegt der gemeinsame Grenzpunkt der drei rätischen Bünde. Der Grenzstein von 1722 steht heute im Rätischen Museum in Chur. 1915 wurde er von der Sektion Rätia des Schweizer Alpen-Club durch einen zwei Meter hohen Obelisken ersetzt. (Dreibündenstein von 1915 - Gotteshausbund Seite)
Die Drei Bünde waren ein Freistaat im Gebiet des heutigen Kantons Graubünden (Schweiz), der im 14. und 15. Jahrhundert entstand und bis zum Zusammenbruch der Alten Eidgenossenschaft 1798 existierte.
Die drei Teilstaaten waren: der Gotteshausbund, der Obere oder Graue Bund und der Zehngerichtebund.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Drei_B%C3%BCnde

Wer so wie ich oft auf Schanfigger Höhen unterwegs ist kommt beim Benennen der im Blickfeld stehenen Gipfel immer wieder auf diesen „Dreibündenstein“.
Hier wollte ich einmal zeigen dass es sich beim „Dreibündenstein“ nicht um einen Gipfel handelt, sondern wie oben erklärt, einfach nur um einen etwas aussergewöhnlichen Grenzstein. Der Standort ist also wirklich nichts Besonderes.
Der nächste nennenswerte Gipfel wäre der Furggabüel 2174 m und dieser liegt 417 Meter weiter nördlich.

EXIF Daten:
SONY - DSLR-A700
05.10.2012 14:49
1/400 s - f/8 - ISO 100 - 28 mm / 42 mm
Aufnahmestandort - Höhe / Koordinate:
Dreibündenstein 2160 m – 757144 / 185366 (46.80090, 9.49738)
Blickrichtung: 179° - Öffnungswinkel: 381°
Panorama aus 27 Hochformataufnahmen mit der Sony A700
auf Stativ mit Panoplatte und Nodalpunktadapter
Beschriftung anhand der LK und AdS.

Comments

Mir gefällt die Symmetrie und der Bildaufbau, etwas mehr Schärfe könnte dem Bild aber evtl. noch gut tun.
2012/10/08 17:09 , Jens Vischer
Der Stein ist schon sehr dominant und nimmt durch seine Höhe etwas die möglichen Details aus deinem Panorama Walter! Nichtsdestotrotz hast du das Panorama ja auch genau danach benannt und die Landschaft ist wunderbar festgehalten! LG Seb
2012/10/08 18:31 , Sebastian Becher

Leave a comment


Walter Huber

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100