Morgendämmerung   133017
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Valtenberg 586m 42km
2 Weifaer Höhe 504m
3 Großer Picho 498m
4 Spicak 498m
5 Breitenberg 510m
6 Schlechteberg 485m
7 Bieleboh 499m
8 Döhlener Berg 514m
9 Czorneboh 556m 34km
10 Steinberg 494m
11 Hochstein 542m
12 Kottmar 583m
13 Wohlaer Berg 346m
14 Löbauer Berg 448m
15 Schafberg 449m
16 Olbersdorf
17 Rotstein 455m
18 Sonnenhübel 469m
19 Hochstein 393m
20 Großer Berg 438m
21 Friedersdorfer Berg 398m
22 Olbersdorfer See
23 Schwarzer Berg 393m
24 Landeskrone 419m 34km
25 Knorrberg 379m
26 Zittau
27 Kraftwerk Turov
28 Smrk / Tafelfichte 1124m
29 Hradek nad Nisou / Grottau
30 Polednik 864m
31 Holubnik / Taubenhaus 1071m
32 Jizera / Siechhübel 1122m
33 Cerna hora / Schwarzenberg 1085m
34 Pustina 831m
35 Cerna Studnice 869m
36 Dlouha hora 748m
37 Vapenny 790m

Details

Location: Töpfer / Zittauer Gebirge (582 m)      by: Friedemann Dittrich
Area: Germany      Date: 09.06.12
Der Töpfer ist eines der beliebtesten Urlauberziele im Zittauer Gebirge, besonders wegen des Felsengebildes "Brütende Henne". Auch die Bergbaude lockt bei gutem Wetter viele Besucher an. Früh um 4.25 Uhr kann man dagegen allein bei völliger Ruhe die Aussicht genießen.

Das Pano ist sicher wie mein letztes auch wieder zu dunkel. Habe beim Aufnehmen mit verschiedenen Einstellungen rumprobiert, keine Ahnung, wie das bei solchem Licht am besten funktioniert. Das nachträgliche Aufhellen in IrvanView habe ich wieder verworfen, dadurch wirkt es verwaschen und blaß. Wenn es im Zimmer völlig dunkel ist, erkennt man noch am meisten.

Der Rundblick endet ungefähr dort, wo er vom Hochwaldpano 10548 anfängt.

18 QF F 5 1/50 ISO 400 Brennweite 18mm Stativ

Comments

ganz prima Stimmung! Endlich mal jemand der das Lausitzer Gebirge bzw den Zittauer Teil uns etwas näherbringt! Zumal ich auch einige bereits von mir besuchte Berge sehen kann.. Wiedermals schade dass es die Verlinkung wie bei a-p.de nicht gibt..

Zu dunkel ist es natürlich! Vorallem der Vordergrund.. Viel wirst du da nicht mehr machenh können, da du ja nicht in RAW fotografierst!

Aber etwas: Photoshop elements könnte da Abhilfe schaffen! Auch GIMP hat diese Funktion und ist kostenlos! Meine Empfehlung an dich: Hol dir GIMP von chip.de und dann möbel das Ding nochmals etwas auf! Auch das vorhergehende! Gimp ist ein spitzenmäßiges, semiprofessionelles Bildbearbeitungsprogramm mit dem ich z.B. immer meine riesigen Mountainpanoramas Bilder bearbeite, welche in Photoshop Elements gar nicht mehr zu öffnen gehen(über 30000px Breit)!

LG Seb
2012/07/19 17:26 , Sebastian Becher
Ein Panorama zu nächtlicher Stunde darf meiner Meinung nach ruhig ein paar dunkle Bildteile enthalten. LG Wilfried
2012/07/19 19:41 , Wilfried Malz
Die Aussicht ist grandios, das Morgenlicht auch - und wenn man die Tiefen aufhellt, was ich spaßeshalber mal gemacht habe, dann sieht man auch daß es durchgehend schön scharf ist. Aber das Aufhellen solltest Du noch machen, erst dann ist es ein sehr gutes Panorama. Das Aufhellen läßt sich sogar an diesem JPG mit Erfolg machen.
2012/07/19 20:17 , Heinz Höra
Seb und Heinz haben mit dem Aufhellen schon Recht. Habe das Ganze unabhängig von Heinz Kommentar auch probiert und kann es nur bestätigen, wobei ich den Himmelsteil fast so lassen würde.
2012/07/19 20:33 , Werner Schelberger
@ Heinz, Werner, ich muß mal paar dumme Fragen stellen: Wie funktioniert es denn, daß Ihr mein Bild bearbeiten könnt und kann ich die Ergebnisse auch irgendwo sehen? Ich habe nichts gefunden, wie man an die JPGs von anderen kommt. Habt Ihr nur die Helligkeit angehoben (wieviel) oder auch andere Werte verändert? Wird beim hochladen einer neuen Version die Beschriftung übernommen oder ist das dann alles weg?

@ Seb, habe Gimp heruntergeladen, muß mich damit noch vertraut machen. Von der ganzen Technik habe ich wenig Ahnung, sieht nach Arbeit aus! Bisher waren alle meine Panos ohne Nachbearbeitung, automatisch zusammengesetzt, herunterskaliert und fertig; halbe Stunde Aufwand. Das beschriften hat da noch die meiste Zeit gebraucht.
LG Fried
2012/07/22 00:45 , Friedemann Dittrich
Hallo Friedemann, die JPG zu bekommen geht ganz einfach. Tastenkombination STRG und DRUCK, IrfanView öffnen (das besitzt Du ja) und Tastenkombination STRG V ausüben und schon hast Du den abgebildeten Bildschirmteil Deines Panoramas in IrfanView. Das Ganze aber nur mit einer Auflösung von 72dpi, da Du eine Bildschirmkopie angefertigt hast. Zum Aufhellen empfehle ich Dir eine Einarbeitung in Gimp. Dort gibt es sicherlich Funktionen die ähnlich vorgehen, wie z.B. das Tiefen/Lichter Werkzeug oder die Bearbeitung der Gradationskurven etc. Zur gezielteren Anwendung solltest Du dann die Bearbeitung mit Ebenenmasken anstreben. Alternativ, allerdings nicht ganz umsonst wäre noch PhotoshopElements als Bildbearbeitungs-Software zu erwähnen.

Meines Wissens nach kannst Du das Bild einfach neu laden, wenn Du die gleiche Bildgröße hochlädst. Solltest Du eine andere Bildgröße verwenden, musst Du die Beschriftung vorher löschen.
2012/07/22 11:01 , Werner Schelberger
Friedemann, die von Werner beschriebene Methode ist die, die immer funktioniert, hat aber den Nachteil, daß man das Bild nur mit Bildschirmauflösung hat und daß man bei unseren langen Panoramabildern nur den sichtbaren Teil bekommt. Außerdem funktioniert das, daß man mit Taste "druck" das Gewünschte in den Zwischenspeicher bekommt, nur unter bestimmten Umständen. Besser ist es dann schon, wenn man mit einem geeigneten Programm einen sog. Screenshot macht.
Normalerweise kann man ein Bild von einer Internet-Seite kopieren, indem man einen Rechtsclick auf das Bild macht und dann "Grafik speichern unter .." wählt. Hier bei panorama-photo.net führt das aber zu nichts, weil über dem Panorama ein durchsichtiges Bild liegt, das dann heruntergeladen wird und also nichts anzeigt. An das Panoramabild kommt man nur, wenn man die Adresse des Bildes kennt und diese einstellt. Dann hat man es auch in der Größe, in der es eingegeben wurde.
Wen es interessiert, wie Bilder im Internet geschützt werden können, dem empfehle ich, z. B. diesen Blogbeitrag http://www.backslash.ch/blog/2009/12/20/Bilder-vor-dem-Kopieren-schuetzen zu lesen.
2012/07/22 13:03 , Heinz Höra
Geht noch leichter:
Viewer öffnen - Grafikadresse kopieren - neue Adresse in den Browser - voila!

http://www.panorama-photo.net/photo/10747.jpg
2012/07/22 14:01 , Arne Rönsch
Sehr schönes Pano erstmal und eine schöne Stimmung.
Ebenso ein durchaus interessanter Beitrag zum Thema Kopierschutz von digitalen Bildern. Wenn man digitale Bilder aber ins Internet stellt, muß man damit natürlich rechnen, dass es kopiert wird - interessant wird es erst wenn jemand behauptet ein "kopiertes" Bild wäre seins und man selbst den Gegenbeweis antreten müsste... meine Bilder werden sich garantiert nicht verselbständigen denn jeder Versuch wird mit einem Sack Flöhe bestraft ... :-)) VG HJ
2012/07/22 17:52 , Hans-Jürgen Bayer
Arne, leichter als was? Ich kann es mir aber gerne sparen, die allgemeinen Zusammenhänge hier etwas zu erklären.
2012/07/22 18:54 , Heinz Höra
"Leichter als was?", fragst du, Heinz.
Ernsthaft?
Worum ging es denn bisher in der Diskussion unter diesem (übrigens sehr schönen) Panorama?

Wie man möglichst schnell an das JPEG mit 500 Höhenpixeln kommt, dachte ich.
2012/07/23 02:05 , Arne Rönsch
heller 
Vielen Dank an alle für die ausführlichen Hinweise und Erläuterungen.
Ich habe das Pano jetzt etwas heller gemacht. Im Vordergrund ganz rechts sieht man dadurch die Felsstruktur etwas besser, ganz links sind die Bäume klarer. Wahrscheinlich könnte man Teilbereiche noch gezielt beeinflussen. Da fehlt mir aber das Fachwissen und ich möchte auch nicht stundenlang am Computer rumexperimentieren. Der Unterschied zur ersten Version wird aber erst so richtig sichtbar, wenn es absolut dunkel ist, am besten mal spät am Abend ansehen. Noch heller möchte ich es eigentlich nicht machen, da geht meiner Meinung nach etwas von der Stimmung verloren; es war ja früh wirklich noch nicht sehr hell. LG Fried
2012/07/23 15:59 , Friedemann Dittrich
Wunderbares Pano. Den Download zu Experimentierzwecken über den von Arne angegebenen Link hab ich auch schon öfters gemacht. Oft lernt man was, manchmal verkneift man sich auch einen Vorschlag. VG Martin
2012/08/08 19:46 , Martin Kraus

Leave a comment


Friedemann Dittrich

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100