200 km Fernsicht vom Fichtelberg zum Riesengebirge   64734
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Jeschken, 1012m, 147km
2 Reifträger, 1361m, 185km
3 Veilchenstein, 1460m, 187km
4 Hohes Rad, 1509m, 189km
5 Kesselkoppe, 1435m, 186km
6 Milešovka, 837m, 70km
7 Sedlo, 726m, 94km
8 Borschen, 539m, 58km
9 Schneekoppe, 1602m, 200km
10 Hochwiesenberg, 1555m, 195km
11 Brunnberg, 1554m, 197km
12 Fuchsberg, 1363m, 195km
13 Radelstein, 752m, 65km

Details

Location: Fichtelberg /Erzgebirge (1215 m)      by: Friedemann Dittrich
Area: Germany      Date: 02.10.11
Hallo, bin hier neu, deswegen einige Anmerkungen. Ich habe vom fotografieren keine Ahnung, die technische Qualität meiner Bilder ist im Vergleich zu allen anderen hier gezeigten miserabel und ich habe auch nur Einzelaufnahmen. Ich habe aber keine andere Seite gefunden, wo es um Fernsichten in Mittelgebirgen geht. Meine Fotos dienen eigentlich nur als Beweis für Fernsichten zwischen ca. 80 und 200 km. Besonders vom Fichtelberg habe ich davon viele in alle Richtungen und wundere mich, dass es hier davon keine gibt. Vielleicht erstellen die Herren Sebastian Becher oder Velten Feurich, die in der Nähe wohnen, mal ein Profipanorama von diesem aussichtsreichen Berg.

Comments

Ich mußte das Bild noch in der Höhe stark kürzen, jetzt sieht es noch schlechter aus als bei mir auf dem Computer, auch der Zoom ist hier viel größer. Wie gesagt, ich habe davon null Ahnung. Ich wollte auch die tschechischen Namen der Berge eingeben, ist mir nur beim Milleschauer gelungen. Bei geonames funktioniert das bei mir problemlos, habe dort schon viele Namen eingegeben (username "bergfried").
Mfg. Friedemann Dittrich
2012/02/26 20:23 , Friedemann Dittrich
Hallo,

ich finde dieses Panorama als Dokumentation als sehr aussgekräftig, zumal ich mich mit der hier gezeigten Gegend doch recht intensiv beschäftige.
Deshalb erhältst du von mir auch 4 Sterne.

Das mit den Tschechischen Buchstaben bei der Beschriftung ist hier wirklich ein kleines Problem. Beim editieren scheint es zu funktionieren, und dann in der Ansicht gibt's Buchstabensalat.

Schreib mal noch was zu der verendeten Brennweite etc.

Grüße
Stephan
2012/02/27 08:06 , Stephan Messner
Als Dokumentation einer extremen Fernsicht für mich hochinteressant. Allerdings wäre eine so starke Ausschnittvergrößerung meiner Meinung nach nicht nötig gewesen. Man würde das Riesengebirge bei mäßiger Verkleinerung genausogut erkennen und hätte den Vorteil eines besseren Schärfeeindrucks.
Übrigens: Wenn man an diesem Tag das Riesengebirge sehen konnte, müsste ja auch der Bayerische Wald sichtbar gewesen sein. Umgekehrt habe ich ja hier schon Erzgebirgsfernsicht vom Lusen vorgestellt (Panorama #6690). Den kann man zwar vom Fichtelberg nicht sehen (wohl aber vom Gottesgaber Skigebiet), aber immerhin Arber und Osser. Hast Du auch Aufnahmen in diese Richtung? LG Wilfried
2012/02/27 09:56 , Wilfried Malz
Friedemann, die Aufnahme, die Du von dieser bemerkenswerten Fernsicht gemacht hast, habe auch ich mit Interesse angeschaut. Aber auf diese Seite für Panorama-Bilder gehört meiner Meinung nach so etwas nur in Ausnahmefällen.
Wenn Du schreibst, daß Du keine andere passende Seite gefunden hast, dann hast Du wohl nicht genau genug gesucht, denn z. B. im Wetterzentrale Forum werden solche Sachen besprochen und dokumentiert:
http://www.wzforum.de/forum2/read.php?8,2271184.
2012/02/28 22:33 , Heinz Höra
Hallo, danke für das Interesse an dem Bild.
Stephan, habe mit Motivautomatik "Landschaft" aufgenommen und weiß nichts über die technischen Details. Ich habe auch noch Winteraufnahmen zum Riesengebirge vom 18.1.2012, aber von der Qualität auch nicht viel besser. Mit den tschechischen Sonderzeichen ist es genau, wie Du es beschrieben hast. Vielleicht kann jemand erklären, wie man es richtig macht?
Wilfried, 2 Tage vorher war auch sehr gute Sicht zum Bayer-/Böhmerwald. Lusen habe ich von Neklid (Gottesgaber Skigebiet) und Rachel vom Meluzina aus gesehen, aber nur durch mein Pentekarem 15*50 Fernglas. Und ganz schwach sogar Boubin und Chlum (190km). Dagegen waren selbst die Türme von Arber, Hohen Bogen und Cerchov ohne Fernglas zu sehen. Kaiserwald, Oberpfälzer Wald und Fichtelgebirge waren wie zum greifen nah, sind aber auch nur maximal ca. 85km entfernt. Ich werde dazu mal noch etwas hochladen.
Heinz, mir ist schon klar, dass das Niveau meiner Bilder für diese Seite zu schlecht ist, dienen nur als Dokumentation. Ich werde die Bilder gerne wieder löschen, wenn es gewünscht wird
2012/03/01 09:56 , Friedemann Dittrich
Glück Auf Friedemann,

durch deinen Kommentar bin ich auf dieses Bild aufmerksam geworden! Wirklich faszinierend diese klare Fernsicht! Ich bin bei meinen Ausflügen ins Gebirge bisher nur sehr selten über die Inversionsgrenze hinaus gekommen! Umso interessanter finde ich deine Bilder, war ich doch auch schon oft auf der Suche nach Schneekoppe, Arber und Co.. Das max war bisher der Milesovka vom Wirbelstein und das Fichtelgebirge vom Peindl.. Vom Fichtelberg habe ich zwei Panoramen, habe sie aber bisher aufgrund mangelhafter Qualität und/oder Fernsicht zurückgehalten..

Was die Qualität deiner Bilder betrifft so ist das evtl ausbaufähig, du solltest sie aber nicht löschen! Ich bin ja oft in meiner Heimatstadt Lößnitz, da läßt sich sicherlich mal eine gemeinsame Tour planen!?!? LG Seb
2012/03/06 20:55 , Sebastian Becher

Leave a comment


Friedemann Dittrich

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100