Cahokia Mounds, Grand Plaza   21740
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Mound 48
2 Mound 41
3 Mound 49
4 Monks Mound
5 Collinsville Rd.
6 Mound 51
7 Mound 55
8 Schild
9 Mound 60
10 Mound 59
11 Mein Standort Mound 56

Details

Location: Collinsville, Illinois      by: Hans-Jürgen Bayer
Area: United States      Date: 21 Jan 2012
Auf den ersten Blick sieht man von diesem großen archäologisch höchst interessanten Gebiet nur Bäume und Hügel. Stellt man sich aber vor welche Zivilisation hier vor langer Zeit lebte, ist es fast ein Ort der Superlative. Für mich wirkte es zuerst ein wenig wie ein riesiges Woodhenge (auch hier gab es Holzpfahlkreis-Kalender sogar insgesamt 5, nur eben sehr viel später)

Abriss der Geschichte:
Die erste Besiedlung des Gebiets erfolgte so um 700 n. Chr., seine Goldenen Jahre erlebte der Ort im 12.Jahrhundert, um 1150 wurde auch der Monks Mound, die höchste künstliche Erhebung auf dem Nordamerikanischen Kontinent, gebaut (Mound 38). Zu dieser Zeit um 1250 war der Ort bevölkerungsreicher als London damals war!

Cahokia Mounds ist heute eines von nur 21 „World Heritages“ in Nordamerika und war einst größte Stadt nördlich von Mexiko (bis zu 20.000 Einwohner – Zuzugsbereich von den Großen Seen bis zum Golf von Mexiko). Der Ort ist auch größtes archäologisches Ausgrabungsgebiet nördlich von Mexiko. Warum die Bevölkerung ab 1300 allmählich verschwand ist bis heute ein Rätsel geblieben. Im frühen 17.Jahrhundert wanderten Indianer vom Stammesbündnis der Illiniwek in dieses Gebiet, darunter auch ein Stamm der Cahokia, welche in der Mitte des 17.Jahrhunderts auf dem Monks Mound lebten (die höchste Pyramide). Sie gaben dem Gebiet den Namen „Cahokia Mounds“.
Ich habe einen Plan beigefügt um zu zeigen wo ich mich zum Zeitpunkt der Aufnahme befand. Der Plan ist ein Schild am Weg welches ich auch im Pano verortet habe (kreuzverortet).

Die Site im Web.
http://cahokiamounds.org/
Eine kleine Exkursion gibt’s hier - sehr schön gemacht wie ich finde.
Tour: http://cahokiamounds.org/explore/
Das sieht man auch gleich den Plan der vielen Mounds (auch meiner mit der Beschreibung der Ausgrabung – einfach auf den Mound klicken.
Nikon P7100, 14 QF, 45mm KB, f/3.2, 1/800s, ISO-100
War lausiges Wetter wie man sieht, eine dicke Schicht Blitzeis bei ~-2° belegte die Zufahrt zum Gelände und natürlich auch die kleinen Nebenstraßen, und machte die Fahrt mit dem Mietwagen gar lustig, selbst auf den Parkwegen konnte man nicht gut gehen und musste auf das Gras ausweichen.

Comments

Hans-Jürgen,
gleich bei den ersten 100 Pixeln dachte ich an Deinen Style :)
Mit der interessanten Beschreibung und schön betonten Bearbeitung möchte ich meine **** nicht im Hosensack lassen :)

LG

Christian
2012/02/06 18:04 , Christian Hönig
Rein fuer's Auge auf den ersten Blick kein spektakulaeres Motiv, aber dank deiner Beschreibung gerade fuer mich hoechst interessant. LG
2012/02/07 00:56 , Augustin Werner

Leave a comment


Hans-Jürgen Bayer

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100