Monte Baldo im Abendlicht.   42475
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Tremosine Ortsteil Voltino
2 Monte Altissimo di Nago 2079m
3 Busa Brodeghera 1942m
4 Cima di Ventrar 1751m
5 Almhütten
6 Seilbahn Bergstation
7 Malcesine
8 Cima delle Pozzette 2132m
9 Cima del Longino 2179m
10 Cima Valdritta 2218m
11 Punta Pettorina 2192m
12 La Luna
13 Punta Telegrafo 2200m
14 Tremosine Ortsteil Pieve
15 Vetta delle Buse 2155m

Details

Aufnahmestandort: Tremosine, Ortsteil Priezzo (553 m)      Fotografiert von: Udo Schmidt
Gebiet: Italy      Datum: 21.6.2011
Man geht davon aus, dass das Zentrum des Monte Baldo in seiner erdgeschichtlichen Entwicklung emporgestiegen ist und die bewaldeten Hänge zum Seeufer hin quasi hoch- bzw. aufgeklappt hat.

Aus Wikipedia:
Der Monte Baldo ist ein zwischen Gardasee und Etsch gelegener, etwa 30 Kilometer langer Bergrücken, der zum Gebirgszug der Gardaseeberge zählt. Er hat keinen ausgezeichneten Gipfel, aber einige Spitzen: Monte Altissimo di Nago , Cima del Longino, Cima delle Pozzette, Cima Valritta und Punto Telegrafo. (Der hat seinen Namen daher, da Napoleon der 1. von hier aus seinen Armeen, die in der Po-Ebene operierten, optische Signale geben ließ)

Für Botaniker ist die Vegetation am geschützten Osthang eine Fundgrube von Arten. Etliche Pflanzen kommen in Europa nur hier vor, da der Monte Baldo ein Nunatak ist, also ein Berg, der durch die Eiszeiten hindurch immer aus der Eisdecke herausragte und auf dem so urtümliche Pflanzen und Tiere überleben konnten.

Von Malcesine führt eine Seilbahn auf den Monte Baldo, die hauptsächlich von Wanderern und Radfahrern genutzt wird, welche die Schotterpisten als Downhillstrecken nutzen. Auch als Startplatz für Gleitschirmflieger ist der Monte Baldo auf Grund seiner leichten Erreichbarkeit über die Seilbahn und der enormen Höhendifferenz zum Landeplatz in Malcesine äußerst beliebt. Regelmäßig werden hier Sicherheitstrainings über Wasser durchgeführt.

Kommentare

Interessante Himmelsfarben, gut erwischt!
09.07.2011 12:45 , Jens Vischer
Traumhaft!
Grüße Horst
09.07.2011 16:44 , Horst Helwig
Sehr schöne Farbstimmung, gut gemachtes Pano. Interessant wären noch ein paar photographische Angaben (Wieviele Bilder, Brennweite, Ausrüstung, Software...). VG Martin
22.07.2011 20:42 , Martin Kraus
Danke Euch Allen für die gegebenen Bewertungen und freundlichen Kommentare und auch danke an Alle die evtl. noch folgen.
Beste Grüße Udo
31.08.2011 14:01 , Udo Schmidt

Kommentar schreiben


Udo Schmidt

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100