Las Cañadas del Teide   82740
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Alto de Guajara 2712
2 Parador de Las Cañadas del Teide
3 Roques de Garcia
4 Llano de Ucanca
5 Sombrero de Chasna
6 Roque del Almendro
7 Conde 1001m; 19km
8 El Sombrerito
9 Risco de la Magdalena
10 Boca de Tauce
11 Montana Gangarro
12 Lava flows emitted by Pico Viejo

Details

Location: Pico de Teide      by: Giuseppe Marzulli
Area: Spain      Date: 3 luglio 2011
Pico de Teide is the highest elevation in Spain and the islands of the Atlantic and the third largest volcano in the world.

Comments

Sieht nicht so aus, als wäre es vom Kraterrand gemacht. Als ich dort oben war, sah es so aus: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/495979/display/2639875.
2011/07/08 00:09 , Heinz Höra
E' fatta dal bordo esterno del cratere per realizzare meglio la panoramica. Il cratere in questa non si vede.
2011/07/08 00:32 , Giuseppe Marzulli
Guiseppe, ich schreibe erst mal wieder in Deutsch. Wenn Du es nicht verstehen kannst, dann werde ich versuchen, es in Englisch zu formulieren.
Ich glaube, daß Du die Aufnahmen für Dein Panorama nicht aus dem über 3700 m hohen Gipfelbereich des Teide gemacht hast, sondern von der 3550 m hohen Rambleta.
Im Vordergrund Deines Panoramas sind links ein kleiner Hügel aus feinkörnigem Gestein und rechts ein Abhang mit kleineren Gesteinsbrocken zu sehen. So sieht es im Gipfelbereich aber nicht aus. Mein oben zitiertes Bild zeigt, daß der Gipfelbereich mit großen Gesteinsbrocken übersät ist. Alle Aufnahmen, die ich dort gemacht habe, zeigen ein solches Bild. Was bei Dir im Vordergrund zu sehen ist, sieht aus wie die Lapillikegel und -felder, die es an den unteren Abhängen des Teide, insbesondere bei der 2750 m hohen Montana Blanca, gibt. Einen solchen Kegel mit einer kleinen Ausbruchstelle gibt es auch auf der Rambleta, westlich der Seilbahnstation.
Eine andere Möglichkeit, zu überprüfen, ob die Aufnahmen vom Gipfel gemacht wurden, ist die Form und Stellung der Berge oder anderer markanter Geländepunkte. Leider kann man in Deinem Panorama über den Randbergen der Canadas wegen der Passatwolken so gut wie nichts Markantes sehen, nicht die Küstenlinie und auch nicht die Vulkankegel in der Küstenregion - bis auf einen, den 1001 m hohen Conde, der sich 19 km entfernt bei Arona erhebt. Dieser Conde ist zwischen Roque los Almendros und und El Sombrero noch schön zu sehen. In Deinem Panorama erscheint der Conde ungefähr genau so hoch wie der Almendros, d, h. sie haben ungefähr den gleichen Höhenwinkel. Wenn man diese beiden Berge aber vom 3715 m hohen Pico sieht, dann liegt der Conde ein deutliches Stück über dem Almendros, ungefähr so viel darüber wie der Sombrero unter dem Almendros liegt. Wenn man aber die Höhenverhältnisse dieser drei Berge von der 3550 m hohen Rambleta aus betrachtet, dann sind sie so wie in Deinem Panorama. Das kann übrigens jeder mit dem Tool von Ulrich Deuschle nachprüfen.
2011/07/08 14:23 , Heinz Höra
Ciao Giuseppe È triste. Non ci sono quasi nessuna immagine dove questo Heinz criticato nulla.
Sono stato lì pure e conoscere la zona. Complimenti
Salve, Udo
2011/07/08 16:05 , Udo Schmidt
Grazie Udo.
Heinz sbaglia, la foto non è presa dalla Rambleta, ma verso la fine del sentiero che porta alla vetta del Pico de Teide, nel punto indicato su Google map. Ed è presa all' esterno del cratere, poche decine di metri sotto la vetta, solo perchè lì è il punto migliore per vedere Las Canadas del Teide.
Non voglio fare però nessuna polemica. Inserirò anche la panoramica presa dal punto più alto, dove si potrà vedere anche il cratere del Pico de Teide.
2011/07/08 20:20 , Giuseppe Marzulli
Guiseppe, I say again in English, why I do not believe that the panorama was made above 3700 m.
There is not such fine rock there above. But the proof is, as highly the Conde between the Almendro and the Sombrerito is represented. Only in a height of 3500 m it appears just as high as the Almendro. From above 3700 m it appears more highly than the Almendro, as in your other panorama. You can test with the tools http://www.udeuschle.de/Panoramen.html.
I am not interested also in controversy. But Udo Schmidt interferes in discussions, without understanding obviously somewhat about it.
Now I would like to say some more to your panorama. It is very well compound and supplies a very good picture of the Canadas. But it could be somewhat higher-contrast.
2011/07/10 18:14 , Heinz Höra
Sorry Heinz, I don’t understand this controversy. Conde’s peak is in the clouds and it is not good estimable.

I didn’t take the photo from Rambleta Alta, as you said, but from the path to the peak. This is sure.

I inserted this wide shot took at 3718 metres from the top http://www.panorama-photo.net/panorama.php?pid=7741 .

Who cares if the altitude of this is of 3640, 3660 or 3680 metres?

Bye, Giuseppe.
2011/07/10 21:17 , Giuseppe Marzulli
Guiseppe, we let the thing rest. It was very interesting for me to see something what impressed me before 10 years very much.
2011/07/10 22:35 , Heinz Höra

Leave a comment


Giuseppe Marzulli

More panoramas

... in the vicinity  

Teideblick (0km)

3
... in the top 100