Milesowska, die Königin des Böhmischen Mittelgebirges haben wir gleich...   53807
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Aufstieg von Cerncice
2 Milesovka (Milleschauer) 837m
3 Lisci vrch 583m
4 Kletecna (Kletschen) 706m auch Male Milesowka (Kleiner Milleschauer)
5 Hrusovsky vrch 497m (nicht gan sicher)

Details

Location: zwischen Velemin und Milesov (320 m)      by: Velten Feurich
Area: Czech Republic      Date: 30.10.10 9.29 Uhr
...als erstes besucht, nachdem wir beschlossen haben das Böhmische Mittelgebirge nach fast 25 Jahren "CSSR-Abstinenz" (von Besuchen hinter der Grenze abgesehen) nun endlich ausführlich zu erkunden.
Mit der Autobahn ist dieser Teil der Tschechischen Republik näher an Deutschland und den Freistaat Sachsen gerückt und schon solche Berühmtheiten wie Alexander von Humboldt, Johann Wolfgang von Goethe, Caspar David Friederich oder Ludwig Richter schwärmten von diesem herrlichen 65 km langen und 25 km breiten Landstrich mit dem Milleschauer als höchstem Berg. Die Berge sind meist runde Kegel vulkanischen Ursprungs und das Zentrum des Vulkanisnmus lag im östlichen Teil des Böhmischen Mittelgebirges. Dabei gibt es aber auch Ausläufer bis in den Norden wie Geising und Luchberg im Osterzgebirge, Cottaer Spitzberg und Großer Winterberg im Elbsandsteingebirge oder den Stolpener Burgberg in der Lausitz.
Milesowka ist im tschechischen Femininum, deshalb Milleschauer gleich Königin des Böhmischen Mittelgebirges... Die Besteigung kann von Milesov im Süden, Bilka im Norden oder Cerncice im Westen erfolgen. Letztere Variante hatten wir auch gewählt sind aber über den Süden wegen der Vormittagsonne angefahren.
Wenn das Wetter mitspielt ergibt sich vom Turm eine phantastische Rundumsicht bei über 90 % Luftfeuchte und aufsteigendem Dunst hatten wir das aber in den Mittagstunden nicht. (wenn es gelingt werde ich gleich noch ein zweites Pano mit weiteren Infos hochladen)

Aufnahmedaten.
Canon EOS 50 D
Canon 28 - 135 IS
1/250
f.8.0
ISO 100
-2/3
65 mm
10 Bilder normal mit Panoramastudio 2pro gestitcht
Freihand 30.10. 10 9.29 Uhr (Sommerzeit)

Comments

Eindrucksvolle Mittelgebirgslandschaft, klasse Herbstfarben, schön ins Bild gesetzt und gut beschrieben.
2010/11/04 09:12 , Peter Brandt
Farblich wunderschön und sehr informativ. LG Wilfried
2010/11/04 09:18 , Wilfried Malz
Scheint ein interessanter Berg zu sein, die Form und auch die Farben gefallen mir sehr gut.

Als Symmetrie Fan hätte vielleicht das Bild an der rechten Seite etwas früher abgeschnitten, um die beiden Kegel mittig zu bekommen, aber das ist Geschmacksache.
2010/11/04 09:52 , Jens Vischer
Sehr schöne Herbstfarben. Diese Gegend ist mir gänzlich unbekannt und daher um so interessanter für mich.
LG Jörg
2010/11/06 13:35 , Jörg Nitz
Dass muss eine unheimlich interessante Gegend sein, wie du hier eindrucksvoll präsentierst. Ich hoffe, du kannst irgendwann bei besseren Sichtverhältnissen noch ein paar Eindrücke von oben zeigen.
2010/11/06 15:50 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Velten Feurich

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100