Gleich wird es nass - Neubearbeitung 2012   72429
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Laacher Kopf 445 m
2 Gänsehals 577 m
3 Engelner Kopf 579 m
4 Bad Honnef
5 Perler Kopf 579 m
6 Oberwinter
7 Breiberg, 313 m
8 Drachenfels, 321 m
9 Michelsberg, 585 m
10 Hirschberg 256 m
11 Königswinter
12 Bad Godesberg
13 Petersberg, 331 m
14 Sender Venusberg, 160 m
15 Posttower, Bonn
16 Sophienhöhe
17 Südbrücke, Bonn
18 Bonn
19 Dollendorfer Hardt 246 m
20 Heisterbacherrott

Details

Location: Ölberg (461 m)      by: Peter Brandt
Area: Germany      Date: 26.09.2010
An einem wildromantischen September-Nachmittag auf dem höchsten Gipfel des Siebengebirges geht der Blick über das Rheintal auf Eifel und Kölner Bucht.
7 QF-Bilder, renoviert 2012 mit Panorama Studio 2.3.1.
Lumix fz 38

Comments

Mehr ein meteorologisches als ein geographisches Studienobjekt, aber gerade dadurch hochinteressant! LG Wilfried
2010/09/27 10:20 , Wilfried Malz
Da ich solche Momente auch sehr mag, kann ich die Freude beim Fotografieren und Betrachten gut nachvollziehen.
2010/09/27 17:41 , Arne Rönsch
Du hattest zwischen den Schauern eine sehr gute Sicht, die du hier ausgezeichnet präsentierst. Gerde das wechselhafte Wetter mach dein Panorama spannend und abwechlungsreich. Die Beschriftung ist etwas sparsam und irritiert in Bezug auf die Hohe Acht. In meinem Ölbergpanorama hast du sie anders beschriftet. Das muss geklärt werden.
2010/09/28 00:56 , Jörg Braukmann
Lieber Jörg, natürlich, es ist der Michelsberg bei Bad Münstereifel. Ich habe leider derzeit nur wenig Zeit für weitere Beschriftungen, hole das aber nach. LG Peter
2010/09/28 21:35 , Peter Brandt
Die Wolkenstimmung in Deinem Panorama ist so richtig nach meinem Geschmack. Besonders im linken Teil sind Dir großartige Aufnahmen gelungen. Aber schon beim gestrigen Betrachten habe ich mich gewundert, daß der Rhein in Bonn so viel tiefer liegen soll als links. Nachdem nun heute Jörg auf sein Ölberg-Panorama machte und ich mir dieses anschaute, denke ich, daß das Deinem ansonsten guten Panorama nicht zum Vorteil gereicht.
2010/09/28 23:28 , Heinz Höra
Die Wolken und die eingestreuten Schauer sind toll, aber auch meiner Ansicht nach hängt das Pano deutlich nach rechts. Nach Korrektur der Ausrichtung ansonsten ****: VG Martin
2010/09/30 22:02 , Martin Kraus
Da du so freundlich warst, mir bei der Beschriftung meiner Siebengebirgspanoramen zu helfen, konnte ich hier nun selbst ein paar Labels beisteuern. Danke, dass du die Hohe Acht klären konntest. Sie verbirgt sich bei dir wohl hinter einem Schauer. Ich finde nicht, dass das ein Nachteil ist. Die Schauer beleben dein Panorama und machen es interessant. Dazwischen hattest du bessere Sicht als ich. Den Michaelsberg kann ich auf meinem Panorama dunstbedingt kaum ausmachen. Der Horizont scheint mir mittig auch zu stark nach rechts abzufallen. Bei mir sah er aber nach dem ersten Stitchen auch so aus. Ich habe ihn dann "korrigiert". Ob meins oder deins hier die Wirklichkeit realistischer wiedergibt, kannst du wohl am schnellsten nachprüfen, da der Ölberg ja eher dein Hausberg ist. Bei der Beschriftung vom Laacher Kopf bin ich unsicher. Ich habe die Beschriftung direkt von dir auf meinem Ölbergpanorama übernommen. Auf meinem Panorama von der Löwenburg, hast du -glaube ich- dieselbe Kuppe mit "Hohestein" beschriftet. Ich würde mich freuen, wenn du das als Ortskundiger noch aufklären könntest, denn die Beschriftung ist meiner meiner Meinung nach ein wichtiger Teil von Panoramen und sollte stimmen. lG Jörg
2010/10/02 21:23 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Peter Brandt

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100