Blick zum Schneeberg (TELE) NEU   133378
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Hochberg 956 m (6,54 km)
2 Zahnradbahn
3 Hoher Hengst - 1.450 m
4 Elisabethkircherl - 1.800 m
5 Hotel Hochschneeberg
6 Waxriegel - 1.888 m
7 Kienberg 1015 m (7,85 km)
8 Schneidergraben
9 Damböckhaus
10 Ochsenböden
11 Klosterwappen (Gipfel) - 2.076 m
12 Krumme Ries
13 Fischerhütte
14 Kaiserstein - 2.061 m
15 Breite Ries
16 Nadelgrat
17 Lahningries
18 Sparbacherhütte
19 Sonnleiten

Details

Location: Zweierwiese (Nähe Hohe Wand/Niederösterreich)      by: Kathrin Teubl
Area: Austria      Date: 01.08.2010
Dank der konstruktiven Kritik von Gerhard und Jörg hab ich das Pano nochmal neu hochgeladen (ihr hattet wirklich recht, am großen Bildschirm in der Arbeit hat mir das Pano selbst auch überhaupt nicht gefallen!). Leider hatte ich die 1. Version schon gelöscht und musste sie neu machen - die Größe hab ich nicht mehr gleich hinbekommen, deswegen das Pano samt Beschriftung ganz neu ...

Es ist nun fast unbearbeitet - die Farben sind gar nicht verändert worden und ich habe weniger nachgeschärft, deswegen ist es aufgrund des hohen Zooms nicht gestochen scharf, aber eher natürlicher als vorher ...


Der Schneeberg, der höchste Berg Niederösterreichs, ist einer meiner Lieblingsberge, weil ich in der Nähe aufgewachsen bin. Leider ist es sich beim diesmaligen Besuch nicht ausgegangen, ihn zu besteigen, daher ein Pano "aus der Ferne" (deswegen bei pp und nicht bei ap).

Kamera: Panasonic Lumix DMC TZ10
Stitcher: PHOTOfunSTUDIO 5.1 HD
5 HF-Aufnahmen
Brennweite (TELE): 25,9 mm
Blendenzahl: f/4,5
Belichtungszeit: 1/500s

Comments

Wer auch immer mich drauf hingewiesen hat: stimmt natürlich, das ist die Sonnleiten und nicht der Eichberg! (peinlich ... aber grad, wenn man alles kennt, vertut man sich - vor allem, wenn man nur die "Einheimischen-Bezeichnungen" kennt *g* - deswegen hab ich die Hügel vorne auch nicht alle beschriftet - weil auf den Wanderkarten ja die offiziellen Namen stehen!)
2010/08/11 15:30 , Kathrin Teubl
Definitiv besser... 
... deine jetzige Version, die Farben wirken etwas natürlicher. Allein schon, weil ich schon öfters auf den Schneeberg war, gibts die Vier.

L.G. v.
Gerhard.
2010/08/11 16:15 , Gerhard Eidenberger
Freut mich, dass es Dir jetzt besser gefällt! 
Die Farben sind "natura" - hab ich überhaupt nicht verändert! Ich bin - wie gesagt - auch sehr gerne oben - wenn man nicht mit der Zahnrahnbahn rauffährt, kann man eine Besteigung aufgrund der Höhenmeter (knappe 1.500 von Puchberg aus) sogar als "anspruchsvoll" bezeichnen - und das in NIEDERösterreich *g*

Lg, Kathrin
2010/08/11 16:19 , Kathrin Teubl
VIEL BESSER 
Das Motiv haut mich zwar nicht vom Hocker - da fehlt mir wohl auch die regionale Verbundenheit, aber technisch finde ich es trotz leichter Unschärfen in Ordnung.
LG Jörg
2010/08/11 18:07 , Jörg Nitz
Die gut eingefangene Charakteristik der Landschaft beginnt nicht erst beim Föhrenmischwald.
2010/08/11 22:56 , Robert Zehetner
Wäre gut, auch sonst noch bei den Beschriftungen achtzugeben: Maumauwiese rechts der Sonnleiten (nicht sichtbar), bei der derzeitigen Angabe eher Putzwiese; Ries = jeweils nicht am Grat ...
2010/08/13 10:39 , Robert Zehetner
Hallo Robert! 
Breite Ries und Krumme Ries stimmen mE schon - oder meinst Du die Lahning-Ries? - hab die Lahning-Ries mal weggelöscht, dann kannst Du sie auf dem Deines Erachtens richtigen Punkt eintragen! Maumauwiese hab ich auch gelöscht, obwohl eigentlich müsste man sie noch sehen, oder?

Bist Du oft in der Gegend?

Danke, lg, Kathrin

PS: Da ich die ganzen Beschriftungen vorher aus dem Kopf heraus gemacht hab und sie ev. nicht 1000%ig exakt sind, hab ich auch extra nochmal eine Karte zum Vergleichen gesucht und tlw. angepasst - wer nachschauen möchte: http://www.schneebergbahn.at/images/stories/downloads/wanderwege.pdf
2010/08/13 10:47 , Kathrin Teubl
Breite Ries ok, Lahningries habe ich etwa eingetragen, dort sehe ich das Bild aber nicht deutlich genug. Krumme Ries gerade unter dem Klosterwappen. Damböckhaus dürfte etwa dort sein, aber rd. 50 m tiefer am Hinterhang (nicht sichtbar). Bei weitem die beste Grundlage zur Zuordnung ist die ÖK 50 (auch Grundlage von Wanderkarten, dann aber 1:25000 nur Vergrößerung von 1:50000). Wobei das PDF als Wanderkarte eher nicht verwendet werden sollte, wenn man nicht bei ungünstigen Verhältnissen einige Meter vor der Hütte erfrieren will wie vor einiger Zeit im Steinernen Meer (Uta Philipp weiß wohl ein Lied davon zu singen.) Selbst war ich schon lange nicht mehr dort, aber mehrfach hab ich den Schneeberg mit StG 58 überschritten; bei der Maumauwiese war es ein MG 42. Freuen wir uns aber unbeschadet aller Details über das schöne Bild!
2010/08/13 12:35 , Robert Zehetner
Ich weiß, das Dammböckhaus ist nicht genau vorne "an der Kuppe" - aber die Beschriftung soll ja zur Orientierung sein, damit man sich ca. vorstellen kann, wo was ist, deswegen lasse ich es so ...
2010/08/13 13:32 , Kathrin Teubl
PS - Freut mich, dass Dir das Pano gefällt :-)

Lg, Kathrin
2010/08/13 14:07 , Kathrin Teubl
Jetzt hab ich noch einmal das PDF angeschaut: kein Wunder, wenn da nichts Brauchbares herauskommt! Da kannst Du nichts dafür, das ist kein Ruhmesblatt für die Schneebergbahn. Der Schneidergraben ist in Wirklichkeit dort, wo "Krumme Ries" steht, aber schon die Konturen stimmen offensichtlich nicht. Da hat es gar keinen Sinn, ins Detail zu gehen.
2010/08/13 20:44 , Robert Zehetner
Stoße gerade auf Pionierleistung Zdarsky – Befahrung der Breiten Ries 1905.
2010/08/28 21:03 , Robert Zehetner
Danke für die Info ... 
... ist doch schon lange her - mehr als 100 Jahre, interessant!
2010/08/29 14:58 , Kathrin Teubl

Leave a comment


Kathrin Teubl

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100