Verucchio   72226
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 San Marino
2 Verucchio
3 Torello
4 San Leo
5 Marecchia
6 Pietracuta
7 Montebello
8 Ponte Verucchio
9 Torriana
10 Castello #1530

Details

Location: Verucchio (300 m)      by: Werner Schelberger
Area: Italy      Date: 29.05.2009

Wer aus der Ebene heraus das Marecchia-Tal bergan fährt, sieht schon bald kräftige Felszacken, die den Flusslauf überragen. Auf einem der ersten erhebt sich Verucchio, mit einer der größten
und besterhaltenen malatestianischen Befestigungsanlagen aus dem 12. Jahrhundert. Von dieser herausragenden Position reicht der Blick über die ganze romagnolische Küste und die ersten Berge
des Apennins hinweg. Westlich von Verucchio, bei Torello, treffen die Landesgrenzen der Emiglia-Romagna, den Marken und dem Zwergstaat San Marino aufeinander.

Sony A300, 12 QF Freihand, @35.0mm

Comments

Servus Werner, 
du machst einem die Stitchfehler-Suche in den Häuserzeilen nicht leicht und gönnst einem dabei noch nicht einmal ein Erfolgserlebnis. Sehr schönes Motiv und sehr schöne Arbeit!
Pfiat di, Maurice
2009/06/19 11:31 , Maurice Küsel
Vier Sterne muss ich hier auf jeden Fall geben, Werner, das Bild hat mich gestern abend schon in der Vorschau begeistert. Ich dachte sofort an italienische Landschaftsmalerei aus der Mitte des letzten Jahrtausends. In Bezug auf Maurice's Anmerkungen spekuliere ich mal, dass das Stitching im eigentlichen Sinne hier gar nicht so furchtbar kompliziert war, da doch ein gewisser Abstand zum Motiv vorliegt. Mein einziger Kritikpunkt bezieht sich auf alle drei von dir zuletzt gezeigten Italien-Panos: Mir sind sie alle ein Minimum zu stark belichtet, wodurch die sonnigen Teile und vor allem der Himmel etwas auszubrennen scheinen. Ich habe ja schon oft gesagt, dass ich mich weiß Gott nicht für einen guten Fotografen halte, aber ich vermute, dass hier bei Blende 11 wahrscheinlich auch eine etwas kürzere Belichtungszeit gereicht hätte.
2009/06/19 14:21 , Arne Rönsch
Wunderschönes Panorama! LG Wilfried
2009/06/19 16:54 , Wilfried Kristes
Hallo Arne, danke erst mal für deine Bewertung. In der Tat lässt sich das Stitching mit meinem zuletzt gezeigten in keinster Weise miteinander vergleichen, da lief fast alles von "alleine". Bezüglich der Belichtung verstehe ich deinen Kommentar nicht ganz. Was verstehst du unter "ausbrennen", hat der Himmel keine Zeichnung mehr oder ist er zum Rest zu milchig, farblich fade? Alle Aufnahmen haben eines gemeinsam: Sie sind am Vormittag entstanden, das Licht ist zu diesem Zeitpunkt schon sehr grell und zu dieser Jahreszeit befindet sich in Küstennähe immer viel Feuchtigkeit in der Atmosphäre. Ich habe mir alle Belichtungreihen nochmal durchgesehen, aber was besseres war nicht drunter. LG Werner
2009/06/20 14:33 , Werner Schelberger
Werner, ich fürchte, meine Wortwahl ist oft sehr amateurhaft. Wahrscheinlich ist es nach meinem Gefühl ein Mittelding zwischen den von dir genannten Dingen "milchig-fade" und "wenig Zeichnung". Aber ich will gar nicht insistieren, deine Begründungen dürften auch völlig ausreichend sein.
2009/06/20 22:00 , Arne Rönsch
Farben einer Landschaft kann man wohl nicht besser wiedergeben als Du es hier machst. Man spürt förmlich die sich stetig steigerne Hitze über der Gegend. Hinsichtlich des ausgerissenen Himmels denke ich könnte es selbst das menschliche Auge nicht besser abbilden - sozusagen als Referenzsensor und Referenzobjektiv. Wir würden einfach blinzeln aber nicht mehr erkennen. LG HJ
2009/06/21 21:44 , Hans-Jürgen Bayer
Dieses Hinterland von Rimini scheint Dir zu liegen und die Verbindung von Verucchio und dem Umland ist Dir hier sehr gut gelungen. Wirkt wie eine LAndschaftsmalerei, wie Arne schon sagte.
2009/06/26 23:05 , Heinz Höra

Leave a comment


Werner Schelberger

More panoramas

... in the vicinity  

Torriana (3km)

4

San Marino (5km)

8
... in the top 100