Hohes Ufer   6236
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom in
 

Labels

1 Bunker

Details

Location: zwischen Wustrow und Ahrenshoop (Fischland), Mecklenburg-Vorpommern (6 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 8. August 2021
Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ist flach, deutlich flacher als beispielsweise Rügen. Die größten Höhen werden im Bereich Fischland erreicht mit fast 15 m. Hier ist das Land zwischen Bodden und offenem Meer zudem recht schmal und bricht zur Ostsee als Steilufer ab. Es handelt sich hier um eine Westküste, die bei den vorherrschend westlichen Winden der Brandung stark ausgesetzt ist. Nirgendwo sonst an der deutschen Ostseeküste sind die Landverluste so groß wie hier. Das kann man sehr gut an den Bunkern erkennen, die einstmals auf dem Steilufer angelegt worden waren, jetzt aber vor der Küste im Wasser liegen. Ich mag Westküsten mit ihrer Brandung und daher zählt dieser Abschnitt zu meinen Lieblingsküsten an der Ostsee.

3 QF-Freihandaufnahmen mit meiner Alpha 7R, 24 mm, f/16

Comments

A very familiar landscape. I also like to study such fresh eroded cliffs. Structures and layers from the ice age completely fresh and undisturbes. LG Jan.
2022/06/17 00:03 , Jan Lindgaard Rasmussen
Ich kann fast das Meer riechen...
Grüße aus den Niederlanden.
2022/06/17 11:41 , Arjan Veldhuis
Als jemand, der in den letzten Jahren Küstenlandschaften ebenfalls zu schätzen gelernt hat, kann ich das sehr gut nachvollziehen, dass es einer Deiner "Lieblingsabschnitte" ist. Großartig präsentiert mit sehr gutem Wellenstitching ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2022/06/17 15:21 , Hans-Jörg Bäuerle
Mir gefallen hier vor allem die intensiven Farben. Warum hast Du links nicht etwas früher mit dem Meer begonnen?
2022/06/21 22:27 , Matthias Matthey
Farben und Zeichnung sind wunderbar, und der Bildschnitt ist sehr harmonisch. Kann mir schon vorstellen, daß das Stitchen weiter links keinen Spaß mehr gemacht hätte. VG Martin
2022/06/23 19:14 , Martin Kraus
Vielleicht zeige ich dennächst noch eine 360-Grad-Version vom Abreisetag. Bei dieser Projektion ging es mir darum, dass die Buhnen halbwegs parallel sind. Bei noch mehr Blickwinkel wird das schwierig, ohne das andere Verzerrungen überhand nehmen.
2022/06/24 14:19 , Jörg Braukmann

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100