Sounion - Unterwegs auf die Insel(n)   121066
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom in
 

Labels

1 Obori (518m, 48km)
2 Hydra
3 Eros (588m, 54km)
4 eher Wolken als der Parnon in über 120km?
5 Vromosikia (726m, 48km)
6 Didimo - Koni (1122m, 66km)
7 Ortholithi (1103m, 62km)
8 Megalovouni (885m, 67km)
9 Methana - Chelona (740m)
10 Methana - Profitis Ilias (740m)
11 Arachneo - Kalovouni (1139m, 80km)
12 Argolis
13 Trapezona (1137m, 85km)
14 Angelokastro Mountains (948m, 83km)
15 Oros (531m)
16 Ägina
17 Paliovouna - Pidiza (1032m, 92km)
18 Makriplagi (1369m, 83km)
19 Helikon - Paliovouna (1748m, 119km)
20 Kitheronas (1407m, 86km)
21 Pastra - Bouzoureza (1016m, 79km)
22 Koumboula (884m, 67km)
23 Stravaetos (627m)
24 Mavrovouni (774m)
25 Hymettos
26 Arsida (137m)
27 Evzonas (1026m, 37km)
28 Korakovouni (728m)
29 Patroklos (253m)

Details

Location: auf der "Blue Star Naxos" / vor Patroklos / Kap Sounion      by: Martin Kraus
Area: Greece      Date: 22.04.2022
Ein Bild von der Anreise, erst als Rätsel intendiert, aber dann für zu schwer befunden. In der Frühe Flug nach Athen, mit der Metro in die Stadt, Mittagessen in der Plaka, Bummel um die Akropolis unter Einbeziehung der üblichen Aussichtspunkte, allerdings im Mittagslicht. Nachmittags Metro auf dre altehrwürdigen Bahnstrecke nach Piräus, Boarding der Fähre. Am orthodoxen Karfreitag war es prall voll mit jungen Leuten aus Athen: Die einen freuten sich, nach zwei Jahren mit Reisebeschränkungen wieder das traditionelle Fest daheim bei der Familie zu verbringen, die anderen nutzten das lange Wochenende zum Ausflug auf die Inseln. Hinten raus sah man zwischenzeitlich bis zur Ziria auf der Peloponnes und zum Parnass - den Zielen von 2019 und 2020. Besonders schön war die Vorbeifahrt am Kap Sounion - Details dazu bei den Nachbarpanos.

A picture of the journey to the Cyclades, first intended as a riddle, but then found to be probably too difficult. Early morning flight to Athens, metro to the city, lunch in the Plaka, stroll around the Acropolis including the usual viewpoints, but in the harsh midday light. In the afternoon metro on the time-honoured railway line to Piraeus, boarding the ferry. On the Orthodox Good Friday, the ferry was full to bursting with young people from Athens: some were happy to spend the traditional festival at home with their families again after two years of travel restrictions, others took advantage of the long weekend to go on a trip to the islands. At the back, one could partly see as far as Ziria on the Peloponnese and Mount Parnassus - the destinations of 2019 and 2020. The drive past Cape Sounion was particularly beautiful - see the neighbouring panos for details.

Olympus OM-D E-M5 III
M.Zuiko 12-45/4 Pro @24mm (=48mm KB) mit Crop als Kompromiss zwischen noch mehr schönen Wolken und Erkennbarkeit der Berge am Horizont auf 500Px
11 QF RAW freihand, ISO 200, 1/250, f8
Lightroom Classic CC, Autopano Giga 4.4.2, IrfanView

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/Xo3JfqQHKe6QfpAe8

Comments

Klasse, ein Horizont wie mit dem Lineal gezogen. Und mit Wolken vermutlich deutlich spannender als ohne.
2022/05/20 21:13 , Jens Vischer
Ja, das hätte mich in der Tat verleitet mal kurz den Horizont in Schottland abzusuchen ;-) ... ein Blick auf den "Ententeich" verrät jedoch, dass es sich um deutlich ruhigere Gewässer als den aufgewühlten Atlantik handeln muss.

Perfekt präsenierte Aufnahme vom Schiff in herrlichster Stimmung, Martin ... da kommen sofort Urlaubsgefühle und Erinnerungen an CalMac-Überfahrten auf.

Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße,
Hans-Jörg
2022/05/21 09:15 , Hans-Jörg Bäuerle
Tolles Stimmungsfoto!
Schade, dass es keine Hintergrundgeräusche gibt.
Aufrichtig.
2022/05/21 11:55 , Arjan Veldhuis
Kap Sounion, da wird man glatt sentimental ;-)
So um Ende 80er/Anfang 90er dort gewesen - zu Sonnenuntergang versteht sich. Sehr schöne Stimmung auch hier!
2022/05/21 15:18 , Hans-Jürgen Bayer
So delicate a sky...LG Jan.
2022/05/21 18:58 , Jan Lindgaard Rasmussen
Martin, anscheinenend hast Du keine Scheu mehr vor einem Panorama mit einer so großen Wasserfläche.
Ist jedenfalls gelungen und auch diese Vereinigung mit dem hohen Himmel ineinanderfließender Lichtmomente, zwischen beiden die Schar der Inseln - denkste, denn das ja ein Blick zurück zum Festland, wie ich nach einigen Vorstellungsveruchen feststellen mußte.
Warum ist das namengebende Kap nicht zu sehen - oder?
(Eigentlich wollte etwas ganz anderes zu dem Bild sagen, was aber unwesentlich geworden ist.)
2022/05/21 22:45 , Heinz Höra
Hallo Heinz - sehr gute Frage. Das titelgebende Kap habe ich zur Verortung erwähnt, aber es ist nicht sichtbar, sondern käme weiter rechts ins Bild. Vom Heck des Schiffs wären da aber Aufbauten und Leute im Weg gewesen. Zudem war der Poseidontempel nur bei ganz scharfem Hinsehen zu erkennen, wäre also nichts für das 500Px Format hier. Hauptmotiv sind daher eher die Berge rings um den Saronischen Golf. VG Martin
2022/05/22 20:16 , Martin Kraus
"Weg ins Licht" könnte das heißen, wenn man nicht besser wüsste, wie herum das Schiff unterwegs ist. Großartiges Meeres-Pano. VG Peter
2022/05/23 09:11 , Peter Brandt
Sehr feines Licht, schön vom Dunst modellierte Landschaft. Die Wolkentristesse gefällt mir ausgenommen gut.

Im Wasser fallen größere Bereiche auf, die nahezu amoph sind, jeweils 20 - 40 ° rechts und links der Fahrspur.

Grüße,
Dieter
2022/05/23 14:41 , Dieter Leimkötter
Besonders gut gefällt mir, wie sich die Bergkette vor dem orangefarbenem Licht abhebt.
LG Jörg
2022/05/23 19:24 , Jörg Nitz
Das Licht macht's - passend über dem Kielwasser. Toll, dass du so viel zu beschriften wusstest.
2022/05/23 23:21 , Jörg Braukmann
Ist schon genial so weit und klar aus fast Meereshöhe so weit schauen zu können.
2022/05/24 19:13 , Steffen Minack

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100