Naxos II: Chora im Abendlicht   9455
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Koronos (989m)
2 Koronos (867m)
3 Kloster Christostomos
4 Xilokastro (336m)
5 Zas (1001m)
6 Hotel Panorama - Pano #30741
7 Ios
8 Pyrgos (714m, 44km)

Details

Location: Portara, Naxos Chora      by: Martin Kraus
Area: Greece      Date: 23.04.2022
Nicht unbedingt chronologisch, aber um nach dem Eingangsrätsel erst mal auf Naxos anzukommen: Der Hauptort jeder Kykladeninsel ist die "Chora" - griechisch eher "Dorf", in diesem Fall eher eine lebendige und quirlige Kleinstadt. Oft geschützt im Inselinneren gelegen, im Fall von Naxos identisch mit dem Haupthafen und damit wenige Schritte von den hier rechts anliegenden Großfähren in den Ort. Natürlich ist man hier auf den Tourismus ausgerichtet, aber alles ist etwas ruhiger und gelassener als auf Mykonos oder Santorini - die teuren Boutiquen fehlen, dafür gibt es in der Altstadt mehr einsame Gassen.

Ein altes Kastell sitzt auf dem Hügel. Ich hatte natürlich das (auch gut bewertete) "Hotel Panorama" am oberen Ende der Altstadt mit aussichtsreicher Dachterrasse gebucht - dabei bei geringer Belegung in der Vorsaison das Dachzimmer gewonnen. Hier markiert, Aussicht folgt.

Im Hintergrund grüst der Zas ("Zeus") als höchster Gipfel der Kykladen - die Anreise wurde ja schon gezeigt, vom Gipfel später mehr.

Olympus OM-D E-M5 III
M.Zuiko 12-45/4 Pro @45mm (=90mm KB)
17 HF RAW freihand, ISO 200, 1/250, f8
Lightroom Classic CC, Autopano Giga 4.4.2, IrfanView

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/1ufTCcusr79rB684A

Comments

Beautiful light on the scenery. Looks dry for the season? LG Jan.
2022/05/15 10:50 , Jan Lindgaard Rasmussen
Sehr einfühlsam gebaut, kein Gebäude stört das Orts- und Landschaftsbild.
Im Baumarkt scheint es nur eine Putz- oder Wandfarbe zu geben.
2022/05/15 11:49 , Günter Diez
Nach den Farben könnte man meinen, es sei eine Deiner November-Reisen. Auf jeden Fall ein klasse Motiv mit Bildaufbau und Licht. VG Peter
2022/05/15 12:58 , Peter Brandt
Die nur weißen Gebäude sind sicher mehr eine Herausforderung beim belichten als sonst.
2022/05/15 17:39 , Steffen Minack
Sehr gelungener Bildaufbau und schönes Licht. Sieht staubig und trocken aus. Ich hätte gedacht, dass es dort im Frühling nach den Regenfällen des Winters grüner ist.
2022/05/15 20:17 , Jörg Braukmann
Danke für Euer Feedback. Das warme Abendlicht lässt sicher alles besonders bräunlich erscheinen. Die Inseln sind aber im Charakter durchaus trocken, und durch den vorherrschenden Kalkstein (teils feinster und berühmter Marmor) gibt es Oberflächenwasser nur in einigen Tälchen. Dort habe ich aber viel frisches Grün erlebt, und insbesondere waren die Straßen- und Wegränder ein einziges Blütenmeer.

@Steffen - zur Belichtung habe ich bei "unserer" Kamera immer das Layout mit dem Histogramm im Sucher, dann kann nichts schiefgehen.

VG Martin
2022/05/15 21:07 , Martin Kraus
Sehr feiner Standort, der gleich zu Beginn dem Ortsunkundigen einen super Überblick über diese attraktive Region gibt ... nach dem knackigen Rätsel ein Auftakt, der viel Gutes erwarten lässt !!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2022/05/16 08:00 , Hans-Jörg Bäuerle
Ein Hoch auf die Stadtväter, die mit Augenmaß und Bedacht die Stadt weiterentwickeln und sich nicht in Versuchung führen lassen, Touristensilos hochzuziehen. Und ein feiner Zug der Erbauer, diesen Panotauglichen Standort einzurichten, von dem du trockenen Fußes diese zauberhafte Abendstimmung ablichten konntest.

Grüße,
Dieter
2022/05/20 14:24 , Dieter Leimkötter
Ein sehr spezielles Licht - war mein Gedanke beim allerersten kurzen Betrachten. Das hat sich beim genaueren Hinsehen nicht geändert.
LG Jörg
2022/05/23 19:48 , Jörg Nitz

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100