Vom Winde verweht   8624
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Pico del Veleta (3396m, 52km)
2 Sierra Nevada
3 Mulhacen (3480m, 56km) - Pano #21827
4 Cerro Lucero (1779m)
5 Cerro del la Venta Panaderos (1696m)

Details

Location: Puerto Llano (1530 m)      by: Martin Kraus
Area: Spain      Date: 03.12.2021
Der formschönste Berg in der Sierra hinter der Küste von Nerja ist der Cerro Lucero. Nach dem in Granada genossenen Schlechtwettertag ein offensichtliches Ziel. Der kürzeste Anstieg beginnt an der Puerto Blanquillo auf 1203m. Dorthin hatte ich den Mietwagen auf einer eher rauhen Schotterstraße mehr als 10km von der Abzweigung hinter Competa gequält, nur um beim Aussteigen von einer steifen Brise überrascht zu werden, die schon beim Anziehen der Bergschuhe immer wieder die Autotüren zudrückte. Der Wanderweg geht dann halbwegs geschützt durch den Wald. Warm war es nicht, aber einsam und die Landschaft wieder mal ein Genuß. Kurz vor dem letzten Anstieg auf dem hier sichtbaren Pass konnte ich mich dann aber im Wind kaum mehr auf den Beinen halten - der technisch unschwierige, aber stellenweise exponierte und damit Fehltritten gegenüber wenig großzügige weitere Wanderweg auf den Gipfel war dann leider keine Option mehr. Anstelle einer Gipfelrundsicht daher hier zumindest ein Eindruck von der Gegend. Und eine Einladung zum Wiederkommen.

The most shapely mountain in the Sierra behind the coast of Nerja is Cerro Lucero. An obvious destination after the bad weather day enjoyed in Granada. The shortest climb starts at Puerto Blanquillo at 1203m. I had tortured the rental car there on a rather rough gravel road for more than 10km from the turn-off behind Competa, only to be surprised by a stiff breeze when getting out, which kept squeezing the car doors shut while I was putting on my mountain boots. The hiking trail then goes through the forest, reasonably sheltered. It wasn't warm, but it was lonely and the landscape was once again a delight. Shortly before the last ascent on the pass visible here, however, I could hardly keep myself on my feet in the wind - the technically easy, but in places exposed further hiking trail to the summit was then unfortunately no longer an option. Instead of a panoramic view of the summit, here is at least an impression of the area. And an invitation to come back.

Olympus OM-D E-M5 Mk III
M.Zuiko 14-42 EZ @14mm (=28mm KB)
15 HF RAW freihand ISO 200, 1/400, f8
Lightroom CC, Autopano Giga 4.4.2, IrfanView

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/7g9AA6K4mXB5dZk29

Comments

Die Bildgestaltung ist etwas ungewohnt, aber sehr gut gemacht mit der genau hinter dem Baumstamm versteckten Sonne.
2022/03/24 21:36 , Friedemann Dittrich
Herrlicher Landschaftseindruck in fantastischem Licht. Kaum zu glauben, dass es Dich fast umgeweht hat. VG Peter
2022/03/24 22:28 , Peter Brandt
ganz nach meinem Geschmack, eine richtige Komposition, nicht "einfach" ein langer Streifen.
2022/03/25 00:23 , Augustin Werner
Zwar ärgerlich, dass der Gipfel bei solch einer phantastischen Fernsicht nicht zu besteigen war. Aber mit diesem Pano vermittelst Du einen wunderbaren Eindruck von der Landschaft. Die Gestaltung mit den zwei Spitzen in der Mitte, den Wölbungen links und rechts davon sowie die ungleichmäßig hohen Ränder, dazu der rechts versetze, abgeschnittenen Baum gefällt mir ausgezeichnet. Ein wenig Regelmäßigkeit und einige Unregelmäßigkeiten in der Geometrie ergeben für mich eine wunderbare Symbiose aus Kunst und Natur.
LG Jörg
2022/03/25 21:56 , Jörg Nitz
Zu diesem attraktiven Motivpanorama fehlt als i-Tüpfelchen ja nur noch ein Muli mit vollgepackten Satteltaschen in der Mitte des Pfades ;-) - klasse, Martin !!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2022/03/27 08:17 , Hans-Jörg Bäuerle
Each side of the pano is equally beautiful lit. LG Jan.
2022/03/28 22:23 , Jan Lindgaard Rasmussen
Wirklich schade, dass bei der klaren Sicht der Gipfel nicht klappte. An zu viel Wind denkt man beim Betrachten des Panos gar nicht. Der abgeschnittene Baum stört hier nicht und ist ein gelungenes Stilmittel. Nur links oben finde ich es etwas knapp.
2022/03/29 18:56 , Jörg Braukmann
Ein sehr attraktives Motiv.
2022/03/31 10:54 , Steffen Minack

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100