Ornithorama aus schottischen Gefilden   11488
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: am Sound of Mull / Isle of Mull / Scotland      by: Hans-Jörg Bäuerle
Area: United Kingdom      Date: 01.06.2018
... in meiner Anfangszeit der Panoramafotografie hatte ich solche Aufnahmen öfter mal zu einem "Ornithorama" zusammengestellt. Die letzten Jahre beschränkte ich mich bei diesem Sujet meist auf Einzelaufnahmen. Nachdem ich jedoch beim letzten Werk vom Neist Point Lighthouse "meine Skuas" aus dem Jahr 2012 entdeckte, will ich mit diesem Panorama mal wieder was aus dieser so faszinierenden Vogelwelt präsentieren, auch wenn es eine kleine Spielerei ist ;-) ...

Den Standort ausfindig zu machen wäre in Anlehnung an den Kommentar von Matthias K. zu Klaus F.'s letztem Rätsel sicher sehr verwegen, daher belasse ich es dabei, ob einer von Euch das Vögelchen bestimmen kann. Mit google sicher nicht schwer ...

Zu sehen ist der Birkenzeisig (Carduelis flammea), auch Leinfink oder Birkenhänfling genannt. Er ist Teil der Finken-Familie und gehört zur Unterfamilie der Stieglitzartigen sowie zur Ordnung der Sperlingsvögel. In Europa findet man ihn am häufigsten in Skandinavien, Island, Schottland und in den Alpen vor. Er brütet in Erlen-, Birken-, Lerchen- und Nadelwäldern mit angrenzenden Feuchtgebieten und hat eine Körperlänge von 12-14 cm und eine Flügelspannweite von 13-17 cm (nachträglich ergänzt).


Nikon D500, Sigma 50-500mm F4,5-6,3 DG OS HSM - 7 Aufnahmen bei voll ausgefahrener Brennweite während dem Kaffeetrinken am Sound of Mull "entdeckt"
Aufnahmezeit 08:39 (09:39 Uhr CEST / MESZ))
Blende: f/8
Belichtung: 1/1000
ISO: 200
Brennweite: ~810mm KB

Comments

Ein wunderschönes Piepmatz-Portrait mit ausgezeichneter Schärfe!
2022/01/15 10:40 , Friedemann Dittrich
Köstlich, ich liebe die Spatzenschar, wenns gar welche sind.
2022/01/15 12:01 , Günter Diez
Kleiner Geselle, der namentlich eher bei unbunt berindeten Bäumen zu finden ist und nicht, wie hier, auf der Leitung sitzend. Hier gezeigt in der männlichen Ausprägung. Hierzulande ein eher seltener Geselle in winterlichen Zeiten.

Da ich annehme, dass dieser Finkenvogel nicht in der Schaar pausierte, gehe ich mal davon aus, dass es sich ein oder zwei Exemplare handelt, die von dir geschickt auf der langen Leine drapiert wurden. Wie, das ist mir auf den ersten Blick ein größeres Rätsel als der Vogel selbst. Übergänge in den Drahtwindungen sehe ich jedenfalls keine.

Herzliche Grüße,
Dieter
2022/01/15 16:09 , Dieter Leimkötter
Schöne Aufnahme, fast zu schön um wahr zu sein.
Ich finde: Eine schöne Montage!
Herzliche Grüße aus den grauen Niederlanden,

Arjan
2022/01/15 16:59 , Arjan Veldhuis
Dieter hat leider nicht geschrieben, wie der Vogel, den er beschrieben hat, heißt.
Nach meinen Kenntnissen ist das ein Bluthänfling, der in Deutschland ganzjährig vorkommt und in Schottland und den Hebriden Brutvogel ist.
Ich selbst habe Bluthänflinge mehrmals an der Ostsee fotografiert:
https://www.fotocommunity.de/photo/aufs-dach-gestiegen-heinz-hoera/16908340
Da mein Bild bald nicht mehr in der FC zu finden sein wird, füge ich mal noch das Bild eines Kollegen bei: https://www.fotocommunity.de/photo/bluthaenfling-maxkublin/45926105
Hans-Jörg, die Einzelbilder hast Du ja sehr gut zusammengefügt.
2022/01/15 18:37 , Heinz Höra
Heinz, ich glaubte, den Birkenzeisig zu erkennen. Die Zeichnung auf dem Flügel, der zumindest bei dem Exemplar links zu sehen ist, habe ich bei Exemplaren, die im Internet abgebildet sind, wiedererkannt. Aber ich denke, du bist ornithologisch weit besser bewandert, als ich.

Grüße,
Dieter
2022/01/15 19:04 , Dieter Leimkötter
Kurz klinke ich mich ein, bevor ich später im Text dann noch was zum Vogel ergänze: nach meinem Wissen und Prüfung im Vogelbuch handelt es sich tatsächlich um einen Birkenzeisig, evtl. um die Unterart Taigabirkenzeisig, oder Alpenbirkenzeisig wobei ich hierzu von einem Vorkommen in Schottland - im Gegensatz zu Skandinavien - bisher wenig gelesen habe.

@ Heinz
Der Kollege in FC hat sich in der Bestimmung evtl. geirrt mit dem Bluthänfling, wobei ich mir nicht ganz sicher bin, weil der Schnabel nicht gelb gefärbt ist, was beim Birkenzeisig eigentlich typisch ist. Hier schon mal ein aufklärender Link:
https://www.brodowski-fotografie.de/beobachtungen/birkenzeisig.html

@ Arjan + Dieter
Ja, ganz mit "rechten Dingen" ist es hier nicht zugegangen ;-). Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hatte ich an diesem Morgen 2-3 dieser Birkenzeisige länger beim Frühstück vor dem Womo beobachtet, bevor ich in aller Ruhe das Telezoom aufschraubte und mich an die Arbeit machte ... das Panorama hätte auf 12 Bilder verlängert werden können, aber die Posen waren dann doch zu ähnlich.

Danke Euch allen schon einmal für das feine Feedback!
2022/01/15 19:17 , Hans-Jörg Bäuerle
Dieter, Du hättest schon recht, daß es ein Birkenzeisig sein müßte, wenn er zwei helle Flügelbinden hat. Aber es fehlt der schwarze Kehlfleck des Birkenzeisigs, wie dieBilder rechts eindeutig zeigen!! Und die starke Rotfärbung der Brust ist m. E. typisch für den Bluthänfling...
Aber so ein Experte, daß ich das letztendlich das genau entscheiden kann, bin ich auch nicht.
2022/01/15 22:48 , Heinz Höra
Geniale Bildidee!
2022/01/16 21:09 , Benjamin Vogel
Ein sehr schön gemachtes "Gute-Laune-Pano".
LG Jörg
2022/01/17 18:32 , Jörg Nitz
Definitely Carduelis flammea - whatever german name that has :-) LG Jan.
2022/02/05 20:59 , Jan Lindgaard Rasmussen

Leave a comment


Hans-Jörg Bäuerle

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100