Hier tummeln sich....   2751
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Spiesshorn 1351
2 Herzogenhorn 1415
3 Silberberg 1359
4 Rohrenkopf 1169
5 Todtnauer Hütte 1319
6 Zeller Blauen 1077
7 Belchen 1414
8 Stübenwasen 1388
9 Trubelsmattkopf 1282
10 Haldenköpfle 1265

Details

Location: Feldberg/Schw. (1480 m)      by: Günter Diez
Area: Germany      Date: 28.05.2021
.....nicht heimische Eindringlinge um den Feldberg zu erobern.
Im Mai 2006 war in der Badischen Zeitung ein Foto mit blauen Enzianen unter dem Feldbergturm.
Die Experten im Haus der Natur waren nicht so begeistert, aber tolerant, und man meinte sie würden sowieso wieder verschwinden. Das war vor 15 Jahren und es waren so ca. 55 Exemplare. Die Anzahl blieb danach ziemlich konstant und bei meinem diesjährigen Besuch zählte ich etwa 70 Stück.
Niemand wusste woher sie gekommen sind, und auch mir waren sie dort noch nie aufgefallen, obwohl ich in meiner Zeit als Wetterwart hier oft vorbeigekommen bin. Auch der Fotograf der Zeitung konnte oder wollte mir nicht weiterhelfen. Es bleibt ein Rätsel.
Das Anhangbild ist vom 19.5.2009.

Panasonic DMC TZ101
7HF 25mm JPG, mit Hugin und Gimp berarbeitet

Comments

Sehr spannend. Ich hab in den letzten Wochen so viele von den Dingern gesehen, daß ich nicht mehr angehalten bin. Aber hier hätte ich auch ein Bild gemacht. VG Martin
2021/06/11 20:48 , Martin Kraus
Interessante Beobachtung des Vorkommens von Stengellosem Enzians, die so schön blau blühen. Von ihnen gibt es ja zwei vom weiten einander sehr ähnliche Arten, den Clusius Enzian und den Kochschen, die sich aber im Vorkommen gegenseitig ausschließen. Der Clusius Enzian kommt nur auf kalkhaltigen Böden und man kann in allen einschlägigen Büchern nachlesen, daß der außer in den Alpen, im Alpenvorland, im Jura, auch im Schwarzwald und in den Karpaten vorkommt. Deshalb verwundert mich etwas, Günter, wenn der nicht auch seit langem am Feldberg vorkam.
2021/06/12 11:46 , Heinz Höra

Leave a comment


Günter Diez

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100