One World Trade Center 360°   51237
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Jersey City
2 Hudson River
3 10 Hudson Yards 268m
4 Nordstrom Tower 472m u.constr.
5 One57 306m
6 Bank of America 366m
7 30 Rockefeller Plaza 260m 1933
8 Empire State B. 443m 1930
9 432 Park Ave. 426m
10 Citigroup Center 279m
11 Chrysler Building 319m 1928
12 Trump World Tower 262m
13 United Nations
14 56 Leonard Street 250m
15 Queens Downtown
16 NSA Building
17 Williamsburg Bridge 1903
18 Manhattan Municipal Building 177m 1907
19 Four Seasons Hotel 286m
20 Woolworth Building 241m 1913
21 Manhattan Bridge 1909
22 8 Spruce Street 267m
23 Brooklyn Bridge 1883
24 East River
25 Brooklyn Downtown
26 70 Pine St. 290m 1932
27 3 World Trade Center 329m
28 40 Wall Street 283m 1930
29 20 Exchange 226m 1931
30 28 Liberty St. 248m
31 4 World Trade Center 298m
32 Queen Mary 2
33 Governos Island
34 Battery Park
35 Verrazzano-Narrows Bridge
36 Statue of Liberty
37 Ellis Island
38 Central Railroad of New Jersey Terminal
39 Colgate Center

Details

Location: New York (406 m)      by: Jochen Haude
Area: United States      Date: 31.05.2017
Die Aussichtsplattform in 406 Metern Höhe des neuen World Trade Centers bietet einen absolut spektakulären Rundblick. Die Bedingungen ein Rundum-Panorama aufzunehmen, sind allerdings ziemlich ungünstig. Das begann schon damit, dass mein Mini-Stativ von der Security als Sicherheitsrisiko eingestuft wurde und unten bleiben musste. Auf der Plattform befindet man sich dann komplett hinter dickem Glas. Und gerade im Gegenlichtbereich führt das zu mehr oder weniger starken Reflexionen, die sich kaum vermeiden lassen. Ich habe meistens mit einer Hand die Kamera an die Scheibe gehalten und versucht mit der anderen Hand das Licht abzuschatten. Außerdem war es – wie bei allen touristischen Highlights – ziemlich voll. Die Plätze direkt an den Scheiben sind begehrt. Und so muss man sich auch da immer wieder anstellen, schnell Fotos machen, Platz freimachen und dann wieder anstellen … Für ein Rundum-Panorama kommt erschwerend hinzu, dass die Plattform etwa 50 Meter Durchmesser hat und somit zwangsläufig deutliche Parallaxenfehler entstehen. Auf einem Motiv mit Tiefblick, was von vorne bis hinten nur aus geraden und meist senkrechten Kanten und Strukturen besteht, ist jeder kleineste Fehler aber sofort sichtbar. Schließlich kommt noch dazu, dass es einige Zeit dauert, bis man hier rund ist. Somit ändern sich der Sonnenstand und erst recht die Wellen zwischen den Fotos. Kein Wunder also, dass ich mit keinem anderen Panorama so viele Stunden zugebracht habe wie mit diesem, bis es auch in hoher Auflösung im Häuserbereich frei von Stiching-Fehlern war.

Comments

Tolles Bild, Gratulation. In Anbetracht der geschilderten Schwierigkeiten, die ich ja aus eigener Erfahrung kenne, ist das Ergebnis aus meiner Sicht durchaus gelungen und sehenswert. Und die Aussicht ist sowieso atemberaubend. Respekt!
2021/04/09 21:45 , Arno Bruckardt
Unter diesen Umständen ein Meisterwerk!
2021/04/10 12:38 , Winfried Borlinghaus
Trotz der Widrigkeiten starke Umsetzung dieses imposanten Motivs.
LG Jörg
2021/04/10 21:01 , Jörg Nitz
Starkes Pano! Fuer mich ist der Blick auf das Wasser die vielen Boote fast noch interessanter als das Haeusermeer
2021/04/10 23:31 , Augustin Werner
Hier kann ich Jörg nur beipflichten - unter den gegebenen Bedingungen hast du wohl das beste rausgeholt.
Für den Testturm Rottweil wollte ich mir mal eine Blende drucken, die vorn dem Radius der Verglasung entspricht - aber ich komme kaum in die Gegend.
Man muss wahrscheinlich für solche Panos gerüstet sein, für Licht von den anderen Seiten wäre evtl. eine flexible Blende von Vorteil, wenn man sich eine gute Stelle freigerubbelt hat. Aber was ist mit Licht von vorn ?
2021/04/12 19:09 , Steffen Minack

Leave a comment


Jochen Haude

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100