Am höchsten Punkt des Arnsberger Waldes   7547
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 WARSTEIN
2 Windsberg, 585 m
3 Bilstein, 620 m
4 Treiskopf, 731 m
5 Olsberg, 704 m
6 Feldstein, 756 m
7 Hochheideturm Ettelsberg, 838 m
8 Ohlenkopf, 729 m
9 Rimberg, 763 m
10 Stüppel, 732 m
11 Kahler Asten, 841 m
12 Bastenberg, 745 m
13 Hunau, 818 m
14 EVERSBERG
15 Vogelsang, 593 m
16 Himberg, 668 m
17 MESCHEDE
18 Homert, 656 m
19 Schomberg, 648 m
20 Sendeturm Stimmstamm, 540 m
21 Balver Wald, 546 m
22 Neuer Berg, 496 m
23 HIRSCHBERG

Details

Location: Lörmecke-Turm (615 m)      by: Benjamin Vogel
Area: Germany      Date: 30.03.2021
Heute habe ich eine große Runde mit dem MTB (ohne Strom) durch den Arnsberger Wald gedreht: Möhnesee, Bilsteinhöhle, Lörmecke-Turm, Hohler Stein, Möhnetal, Möhnesee-Turm. Es gab viele schöne Orte zu sehen, ganz besonders die vielen natürlichen Bäche und kleinen Flüsse wie die Heve und die Möhne, die durch ihre langen Täler mäandern. Weitgehend fuhr ich aber über von schwerem Gerät geschundene Forstwege durch apokalyptische, baumlose Landschaften und freue mich schon darauf, die Runde in einigen Jahren nochmals zu fahren. Dann sollte alles wieder grüner und freundlicher aussehen... So steht der architektonisch sehr interessante und 35 m hohe Lörmecke-Turm nun völlig freistehend in einer kargen Einöde. Der Vergleich mit Jörgs Pano (26441), das gerade einmal 2 Jahre älter ist, ist frappierend! Der Turm bietet aber eine großartige Aussicht über das Hochsauerland, die ich in seiner Weite bislang nur vom Schomberg-Turm her kannte. Das Licht und ein wenig Dunst waren heute nicht optimal und der Turm ist wegen ca. 20 Holzstümpfen, die immer ins Bild ragen, nicht sehr panoramafreundlich.

23 QF, F16, 1/80 s, 18 mm

Comments

Ein schöner Aussichtspunkt, aber die Aussicht ist erschreckend. Früher gehörte der Arnsberger Wald zu meinen liebsten MTB Revieren. Als ich das letzte mal da war, standen die Bäume zwar noch, aber fast alle Nadelbäume waren tot. Abseits der Gletscher bekommt man hier die ersten Folgen der Klimakatastrophe drastisch zu sehen...
2021/03/31 00:26 , Jochen Haude
Das sieht wirklich schlimm aus. Solche massive Schäden gibt es bei mir im Erzgebirge bisher noch nicht.
2021/03/31 10:28 , Friedemann Dittrich
Nicht wiederzuerkennen ist die Landschaft, die Jörg vor zwei Jahren abgelichtet hat. Damals noch sattgrüne, kraftstrotzende Fichten, nun eine Wüstenei. Und der Kahlschlag wird noch weiter gehen, wenn ich mir die abgestorbenen Käferbäume in näherem Umkreis ansehe.

Auch wenn es beileibe kein schönes Motiv ist, der dokumentarische Charakter ist hier eindeutig mit einem Herz zu bewerten.

Herzliche Grüße,
Dieter
2021/03/31 13:42 , Dieter Leimkötter
Erschreckend! 
Was ist nur aus meinem schönen Sauerland geworden? Ich war im August 2020 zuletzt im Arnsberger Wald unterwegs und auch auf dem Lörmecketurm. Zwei Panoramen kommen hoffentlich noch. Große Trockenschäden waren mir durchaus aufgefallen und umfangreiche Abholzarbeiten hatten begonnen. Aber dass es auch um den Turm herum so arg ist, erschüttert mich jetzt doch. Mein Cousin hatte mir das schon berichtet, aber es zu sehen, tut weh. Dass du nur mäßige Sicht hattest, ist bei der Doku nebensächlich. Hattest du nur ein Smartphone zum Fotographieren dabei?
2021/03/31 18:53 , Jörg Braukmann
Hallo Jörg,
ja, es ist tatsächlich erschreckend. Ich bin derzeit eh überrascht, wie gut die Forstwirtschaft mit Personal und Gerät ausgestattet zu sein scheint. Innerhalb eines Jahres roden die überall wo ich derzeit unterwegs bin riesige Flächen weg.
Ich hatte schon meine normale Kamera mit, aber der Turm mit seinen vielen Holzstümpfen in Bildhöhe hat mich ganz schön gefordert. Leider ist nur diese Serie mit den Querformaten bei minimaler Brennweite (18mm) geglückt. Das geht bei meiner alten EOS 550D halt ganz schön zu Lasten der Schärfe.
2021/03/31 21:20 , Benjamin Vogel
Das ist schon etwas happig wie das dort im Vergleich zu früheren Bildern aussieht.

Der Turm selbst ist und bleicbt natürlich ein Hingucker.
Auf dem YT Video unter
https://www.suedwestfalen.com/freizeit-urlaub/natur-entdecken/der-loermecke-turm

Da sieht man den früheren Zustand ganz gut.
Haben die Bäume also in so kurzer Zeit abgenadelt und mussten wegen der einhergehenden und drohenden Borkenkäfergefahr gefällt werden ?
2021/04/01 13:44 , Hans-Jürgen Bayer
Hier im Taunus gibt es auch viele neue Lichtungen sowie die von Dir beschriebenen Schäden des schweren Geräts an den Wegen. Aber es hat bei weitem nicht das Ausmaß, das man hier sieht. Danke für die Dokumentation. VG Martin
2021/04/01 20:26 , Martin Kraus

Leave a comment


Benjamin Vogel

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100