Hoch über dem Drawehn   91022
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Sendemast Zernien
2 Fliessau
3 Richtfunkturm Clenze
4 Fernmeldeturm Hohenmechtin

Details

Location: Hoher Mechtin, Aussichtsturm (Niedersachsen) [Wendland-Drawehn] (142 m)      by: Jörg Nitz
Area: Germany      Date: 11.07.2020
Wegen mangelnder Resonanz hatte ich mein letztes Rügen-Pano gelöscht. Daher bietet es sich nun an die chronologische Reihenfolge meines Rügen-Urlaubs aufzuheben.
Dieses Pano entstand auf der Heimfahrt. Während ich auf dem Hinweg noch achtlos am Aussichtsturm vorbeifuhr, war ich auf dem Rückweg besser vorbereitet. Ich fuhr übrigens nicht über die Autobahn Hamburg oder Berlin, sondern ab Braunschweig über Uelzen die Bundesstraße Richtung Ludwigslust. Von Süden kommend, kann ich diese Strecke nur jedem empfehlen. Sie spart ungefähr 80 km Umweg und lässt sich an Lkw-losen Wochenendtagen wunderbar fahren.
Vom Waldparkplatz im kleinen Weiler Spranz erreicht man nach ungefähr 20 Minuten Fußweg den exponiert aufragenden Aussichtsturm. Die 30 Meter Höhe des frei begehbaren Turms erlauben einen ungehinderten Blick über das Wendland und den Drawehn, das bewaldete Hügelland im Nordosten Niedersachsens, einer bisher sehr dünn panoramisierten Gegend. Bei sehr guter Sicht kann man sogar bis zum Brocken schauen. Aufgrund zahlreicher Regenschauer in der Umgebung war das an diesem Tag jedoch nicht möglich.
Der Turm wurde 2015 neu errichtet. Einen Vorgänger gab es bereits seit den 1970er Jahren. 2013 wurde er wegen Baufälligkeit gesprengt.

19 QF-Aufnahmen, 55 mm KB

Comments

Waldige Weiten. Wusste, daß die Gegend nicht allzu dicht besiedelt ist, aber das ist doch erstaunlich - Niedersächsisch-Sibirien? VG Martin
2021/03/03 20:11 , Martin Kraus
da sagen sich nicht nur Fuchs und Hase gute Nacht .... für Deutschland schon sehr dünn besiedelt. LG Alexander
2021/03/03 22:50 , Alexander Von Mackensen
Ich freue mich sehr über diese Premiere von einer "markanten Geländehöhe für das gesamte Norddeutsche Tiefland" (WP). Du zeigst einen sehr repäsentativen Rundumblick. Die Gegend ist ja nich nur dünn besiedelt sondern auch dünn panoramisiert. Der Wolkenhimmel macht das Pano noch interessanter.
2021/03/03 23:35 , Jörg Braukmann
Von alten Moränen lässt sich so schön weit kucken. Immerhin haben sie den Turm mit 30 m Höhe so errichtet, dass der Wald nicht gleich wieder die Sicht nimmt.

Herzliche Grüße,
Dieter
2021/03/04 14:57 , Dieter Leimkötter
Wenn Du bei einem Rundumpanorama nur vier Beschriftungen anbringst, unterstreicht das die dünne Besiedlung. Sieht aus wie Niemandsland.
2021/03/04 15:19 , Friedemann Dittrich
Wendland -> Waldland. Hätte da nicht so viel Wald vermutet.
Sehr interessant !
2021/03/04 17:34 , Hans-Jürgen Bayer
Die Wolken und Licht-Schattenpartien machen es noch zu einem interessanten Panorama ... ansonsten ist der von Dir oft gescholtene Buchkopfturm - wenn auch nicht bestens platziert - für mich weitaus attraktiver ;-) ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2021/03/05 18:58 , Hans-Jörg Bäuerle
Es gibt nicht wirklich viel Besonderes zu sehen, aber das Gewöhnliche: der Wald, die Wolken, die Weite sind einfach sehr ästhetisch ins Bild gesetzt hier. Mir gefällt's, Jörg!
2021/03/10 22:44 , Peter Brandt
Licht & Schatten + Regen machen das Pano abwechslungsreicher, als es zunächst erscheint.
Auch ich habe über den vielen Wald gestaunt und hätte dort mehr Heide vermutet.
2021/03/11 20:20 , Steffen Minack

Leave a comment


Jörg Nitz

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100