Schneelandschaft mit Tegeler Fließ   6430
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Auwald
2 Bauschuttdeponie Arkenberge 4km
3 ein Reiterhof in Lübars

Details

Location: Berlin-Reinickendorf., Lübarser Felder (48 m)      by: Heinz Höra
Area: Germany      Date: 24.3.2013
Das Tegeler Fließ ist ein Bach, der in Brandenburg entspringt und nach paar Kilometern auch durch die Auenlandschaft des alten Dorfes Lübars am nördlichen Stadtrand von Berlin fließt. Und wenn es ausnahmsweiße mal durch eine Schneelandschaft seine Windungen ziehen kann, dann hat das einen besonderen Reiz.
9 Breitformataufnahmen mit Canon EOS 600D und dem Sigma-Objektiv 18-125 OS @ 36mm, ohne Stativ, mit PTGui Pro gestitcht.

Comments

So eine mäandernde Fluss bzw. Bachlandschaft gefällt mir stets sehr gut. Schöne Kontraste und eine freundliche Stimmung obendrein. Beim Himmel sehe ich einige Helligkeitsschwankungen, nicht nur beim Scrollen. Probier vielleicht mal die Beta Version von PTGUI PRO 12 - die haben da am Unterbau vor allem am internen Blender groß verbessert.
2021/02/16 21:21 , Hans-Jürgen Bayer
Nur ganz kuz: Danke, Hans-Jürgen, für den Hinweis auf den Himmel. Ich habe das bei der erneuten Erstellung des Panoramas berücksichtigt und hoffe, daß das bei der neuen Version, die ich jetzt hochgeladen habe, nicht mehr auffällt.
Heute abend habe ich mich mehr Zeit und dann werde ich ausführlicher dazu etwas schreiben.
2021/02/17 14:05 , Heinz Höra
Gefällt mir vom Bildaufbau noch besser als das 360er vom selben Tag, weil hier der sich schlängelnde Bach sehr schön zu sehen ist.
Die erste Version habe ich nicht gesehen, hier sieht der Himmel harmonisch ohne Übergänge aus.
2021/02/17 20:49 , Friedemann Dittrich
Das hast Du nun sehr gut gelöst. Oft muß man (ich) in so einem Fall auch mit einer Einzelbildbearbeitung nachhelfen.
2021/02/17 21:59 , Hans-Jürgen Bayer
Hans-Jürgen, ich wollte gerade zu meiner ausführlicheren Antwort ansetzen, da sehe ich Deinen neuen Kommentar über den ich mich natürlich freue.
Um so freudiger berichtige ich auch etwas mehr darüber, was ich gemacht hatte und was ich heute anders gemacht habe: Die Aufnahmen für dieses Panorama hatte ich ja noch mit dem Sigma 18-135er gemacht. Doch für dieses Objektiv habe ich kein Tool, um die Vignettierung wegzubekommen. Noch schlimmer ist manchmal, daß ich auch die CA's so lassen muß, wie sie entstanden sind. Da ich aber mit 36mm Brennweite fotografiert hatte, dachte ich, daß es nicht so schlimm sein wird. Zu einem gemieteten LR, das wahrscheinlich einigermaßen passnde Daten auch für dieses Objektiv haben wird, kann ich mich nicht durchringen. So habe ich das Panorama gestern abend zusammengenietet. Heute früh habe dann gleich die Bescherung gesehen. Da ich mit diesem Objektiv mehrere Panoramen sogar mit 18mm Brennweite gemacht habe, erinnerte ich mich, daß PTGui Pro schon mind. ab V. 9 unter "Belichutng/HDR" eine Vignettierungskurve anbietet - und die habe ich jetzt wieder angewendet - und sie hat, wie zu sehen ist, geholfen.
Das dazu, aber allgemein möchte ich noch sagen, daß ich es gut finde, daß es auf dieser Seite immer wieder mal zu einer konstruktiven Kritik kommt, die einem weiterhilft. So werde ich auch dem, Hans-Jürgen, was Du über PTGui 12 schreibst, nachgehen und sehen, ob das mir etwas bringen kann.
2021/02/17 23:06 , Heinz Höra
Ja, so ist es; ab und zu hilft die Vignettierungskorrektur in ptgui pro. Ist aber meist nur ein trial and error. Ich bin froh, LR vor dem Abo-Modell gekauft zu haben; ich hoffe mal, in den nächsten Jahren keine neue Kamera zu brauchen, da da dann unter Umständen das passende Modul fehlt. Mit der 12er Version von ptgui bin ich sehr zufrieden, wie ich schon einmal (in a-p) geschrieben habe. Allerdings muss ich da beim Himmel ab und zu maskieren. LG Niels
2021/02/18 13:06 , Niels Müller-Warmuth

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100