Tagesausklang auf dem Hursch   8428
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Turm Lindequist
2 Turm Reinhardt
3 Östliche Karwendelspitze, 2.536m
4 Vogelkarspitze, 2.522m
5 Birkkarspitze, 2.749m
6 Ödkarspitzen, 2.745m
7 Große Seekarspitze, 2.677m
8 Große Riedlkarspitze, 2.585m
9 Larchetkarspitze, 2.541m
10 Pleisenspitze, 2.569m
11 Westliche Praxmarerkarspitze, 2.638m
12 Mittlere Jägerkarspitze, 2.608m
13 Wettersteinwand, 2.482m
14 Große Klammspitze, 1.924m
15 Musterstein, 2.476m
16 Leutascher Dreitorspitze, 2.681m
17 Alpspitze, 2.628m
18 Hochblassen, 2.707m
19 Äußere Höllentalspitze, 2.720m
20 Mittlere Höllentalspitze, 2.743m
21 Innere Höllentalspitze, 2.741m
22 Zugspitze, 2.963m
23 Schneefernerkopf, 2.874m
24 Hochwand, 2.719m
25 Hochplattig, 2.754m
26 Mitterspitzen, 2.701m
27 Westliche Griesspitz, 2.741m
28 Rietzer Grieskogel, 2.884m
29 Grünstein, 2.661m
30 Kohlbergspitze, 2.202m
31 Mugkogel, 2.693m
32 Hochalter, 2.678m
33 Irzwände, 2.757m
34 Pirchkogel, 2.828m
35 Gartnerwand, 2.377m
36 Zwieselbacher Rosskogel, 3.081m
37 Zwölferkogel, 2.988m
38 Gehrenspitze, 2.163m
39 Thaneller, 2.341m
40 Ruderhofspitze, 3.474m
41 Köllenspitz, 2.238m
42 Gimpel, 2.173m
43 Heiterwand Hauptgipfel, 2.639m
44 Tarrentonspitze, 2.608m
45 Sorgschrofen, 1.636 m
46 Muttekopf, 2.774m
47 Rauhhorn, 2.240m
48 Große Schlenkerspitze, 2.827m
49 Watzespitze, 3.532m
50 Grünten, 1.738m
51 Schwellenspitze, 2.496m
52 Wasserfallkarspitze, 2.557m
53 Hochvogel, 2.592m
54 Urbeleskarspitze, 2.632m
55 Großer Daumen, 2.280m
56 Gliegerkarspitze, 2.575m
57 Noppenspitze, 2.594m
58 Kreuzkarspitze, 2.587m
59 Kleinbergspitze, 2.756m
60 Gatschkopf, 2.945m
61 Parseierspitze, 3.036m
62 Marchspitze, 2.609m
63 Dawinkopf, 2.968m
64 Krottenkopf, 2.656m
65 Freispitze, 2.884m
66 Rotspitze, 2.837m
67 Fallenbacherspitze, 2.723m
68 Wetterspitze, 2.895m
69 Feuerspitze, 2.852m
70 Mädelegabel, 2.645m
71 Hochfrottspitze, 2.649m
72 Bockkarkopf, 2.609m
73 Hohes Licht, 2.651m
74 Hoher Riffler, 3.168m
75 Blankahorn, 2.822m
76 Rappenseekopf, 2.469m
77 Fallesinspitze, 2.769m
78 Biberkopf, 2.599m
79 Hochkarspitze, 2.836m
80 Kreuzjochspitze, 2.919m
81 Knoppenjochspitze, 2.680m
82 Valluga, 2.809m
83 Rüfispitze, 2.632m
84 Widderstein, 2.533m
85 Kuchenspitze, 3.148m
86 Patteriol, 3.056m
87 Wildgrubenspitze, 2.753m
88 Roggalspitze, 2.673m
89 Fluchthorn, 3.399m
90 Kaltenberg, 2.896m
91 Braunarlspitze, 2.649m
92 Hochlichtspitze, 2.599m
93 Östlicher Johanneskopf, 2.508m
94 Westlicher Johanneskopf, 2.573m
95 Zitterklapfen, 2.403m
96 Rote Wand, 2.704m
97 Formarin-Rothorn, 2.481m
98 Rotflue, 3.166m
99 Verstanclahorn, 3.298m
100 Piz Linard, 3.411m, 190,3km
101 Schafberg, 2.413m
102 Groß Seehorn, 3.121m
103 Klein Seehorn, 3.032m
104 Damülser Mittagspitze, 2.095m
105 Hochblanken, 2.068m
106 Ragazer Blanken, 2.051m
107 Sünserspitze, 2.062m
108 Gargellner Madrisa, 2.770m
109 Sulzfluh, 2.818m
110 Dri Türm, 2.830m
111 Drusenfluh, 2.827m
112 Brandner Mittagspitze, 2.557m
113 Seekopf, 2.698m
114 Zirmenkopf, 2.806m
115 Schesaplana, 2.965m
116 Panüeler Kopf, 2.856m
117 Schafberg, 2.727m
118 Hornspitz, 2.537m
119 Tschingel, 2.541m
120 Naafkopf, 2.571m
121 Hinter Grauspitz, 2.574m
122 Falknis, 2.562m
123 Haldensteiner Calanda, 2.805m
124 Felsberger Calanda, 2.696m
125 Muntaluna, 2.422m

Details

Location: Aussichtsturm Hursch, Römerstein-Zainingen (Landkreis Reutlingen) (895 m)      by: Jens Vischer
Area: Germany      Date: 07.11.2020
Zum Ausklang meiner Tour über die Alb besuchte ich wieder einmal den außergewöhnlich hohen Turm auf dem Hursch.

Dieser hat den Vorteil, dass man schon von Weitem von der Straße aus erkennen kann, ob er denn geöffnet ist (ungefähr so wie vor knapp 3 Jahren auf Panorama Nr. 22943). Bei meinem Ziel zuvor stand ich nämlich vor einer verschlossenen Tür und musste unverrichteter Dinge wieder umkehren.

Das war aber nicht so tragisch, schließlich hatte ich den Tag über schon fette Beute gemacht und viele schöne Bilder bereits im Kasten. Die Sonne war am Abend auch vom schon mehrfach thematisierten dicken Saharastaub im Westen verdeckt, so dass ich keine großen Erwartungen mehr hegte.

Oben angekommen sah ich dann aber doch noch ein schönes Leuchten an einigen der weit entfernten Alpengipfel, auch die auf der Landschaft liegende Staubwolke im Westen kam aus dieser Perspektive gut ins Bild.

Da ich nicht alleine war, wackelte der Turm teilweise ganz ordentlich. Trotzdem habe ich versucht, die Serie mit dem Stativ durchzuziehen, was bei dem löchrigen Boden gar nicht so einfach ist.

35 QF Aufnahmen mit EOS 5D Mark III á 300mm, Stativ, f8, 1/60s, ISO100, 16.31 Uhr, PTGui Pro
(Beschriftung folgt)

Comments

Einzigartiges Dokument dieses hereinziehenden Staubs. Ganz klasse, Jens!
2020/12/07 21:48 , Peter Brandt
Es könnte natürlich auch sein, dass der Turm zwar geöffnet ist, obwohl gerade keiner oben ist. Welcher Turm war denn vorher zu? Mit weiter Anreise und großen Erwartungen hätte mich der Saharastaub sehr gestört und geärgert. In deinem Panorama finde ich es aber faszinierend, wie die Alpen von 100 Prozent auf 0 verschwinden. Hervorragend dokumentiert. Ich habe das so noch nie gesehen.
2020/12/07 22:18 , Jörg Braukmann
Faszinierend, wie da der Vorhang fällt. Bis dahin beste Alpensicht, danach immerhin eine beeindruckende - bedrückende - Szenerie.
2020/12/07 23:16 , Matthias Knapp
ein spektakulärer Aussichtspunkt und beeindruckende Wetterszenerie. LG Alexander
2020/12/08 09:06 , Alexander Von Mackensen
Wieder eine nette Idee für einen tollen Aussichtspunkt; wie immer sehr professionell aufgearbeitet. Windräder muss man ja häufig in Kauf nehmen ... LG Niels
2020/12/08 09:33 , Niels Müller-Warmuth
Danke. Jörg, bei dem geschlossenen Turm handelte es sich um den Turm auf der Hohen Warte bei St. Johann.
2020/12/08 10:54 , Jens Vischer
Wieder ein WOW-Moment, an dem man sich nicht sattsehen kann.
Damit auch die Berge im Vordergrund mal beachtet werden, habe ich mir erlaubt, den Sorgschrofen mal zu beschriften.

Herzliche Grüße,
Dieter
2020/12/08 11:08 , Dieter Leimkötter
Das Pano hatte ich schon mehrfach mit viel Spaß betrachtet. Dabei kommt es mir nicht auf die Fernsicht an, sondern wie von den meisten Vorgängern schon geschrieben, auf diesen extremen Übergang von klarster Sicht in den Saharastaub. So etwas habe ich vorher noch nie gesehen.
LG Jörg
2020/12/10 21:59 , Jörg Nitz

Leave a comment


Jens Vischer

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100