Erzgebirgsblick vom Aussichtsturm auf der Halde Klobikau (gelöstes Rätsel)   101277
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Leuna-Werke - 12km
2 Halde Trages (228+30m) - 50km
3 DKW Lippendorf - 41km
4 Windpark Rippachtal - 20km
5 Steinkuppe (A72, Hartmannsdorf, 430m) - 82km
6 Anhöhe bei Lucka (204m) - 46km
7 Totenstein, Maria-Josefa-Turm (485+30m) - 86km
8 Langenberger Höhe (an der A4, 487m) - 84km
9 Anhöhe bei Hohenmölsen (199m) - 25km
10 Buchberg (bei Zwönitz, 714m) - 105km
11 E R Z G E B I R G E
12 Auersberg (1018m) - 113km
13 Brückenberg (963m) - 112km
14 Zeisiggesang (922m) - 110km
15 Schneehübel (974m) - 113km
16 Anhöhe B2 Zeitz-Gera (350m) - 46km
17 BRAUNSBEDRA
18 bei Droyßig (296m) - 36km
19 an der A9 bei Osterfeld (313m) - 33km
20 GOSECK
21 bei Tautenhain (370m) - 46km
22 Anhöhe am Waldklinikum Eisenberg (376m) - 42km
23 T H Ü R I N G E R H O L Z L A N D
24 bei Petersberg/Rauschwitz (344m) - 39km
25 bei Schkölen (270m) - 31km
26 KRUMPA
27 bei Mertendorf (360m) - 39km
28 NEUBIENDORF
29 Jenzigrücken bei Jena (390m) - 46km
30 Freyburg, Dicker Wilhelm (221+23m) - 15km
31 Langer Berg (259m) - 20km
32 an der B180 bei Gleina (240m) - 13km
33 Anhöhe bei Burghessler (284m) - 22km
34 MÜCHELN
35 Marina Mücheln Pano 13119
36 Anhöhe bei Bad Bibra (284m) - 23km
37 Anhöhe bei Eckartsberga (231m) - 30km
38 bei Gleina/Flugplatz Laucha (220m) - 15km
39 F I N N E
40 bei Marienroda/Finne (318m) - 29km
41 Orlas (303m) - 24km
42 Wolfsanger (325m) - 30km
43 Heidenkopf (366m) - 34km
44 Der Ebigt / Fundstelle Himmelsscheibe Nebra (250m) - 23km
45 Hohe Schrecke (391m) - 38km
46 Barnstädter Huthügel (240m) - 15km
47 Anhöhe vor dem Flugplatz Allstedt (302m) - 26km
48 Linden-Berg (259m) - 23km
49 K Y F F H Ä U S E R
50 Fernsehturm Kulpenberg (474+94m) - 54km
51 Kyffhäuserdenkmal (440m) - 52km
52 Anhöhe bei Gatterstädt (282m) - 26km
53 Gipskarstlandschaft Questenberg (436m) - 54km
54 S Ü D H A R Z
55 Halde Thomas-Münzer-Schacht (400m) - 43km
56 Großer Auerberg (590m) - 65km (Josephskreuz)
57 Richtung Brocken - 100km

Details

Location: Halde Klobikau am Geiseltalsee in Sachsen-Anhalt (225 m)      by: Oliver Bayer
Area: Germany      Date: 05.10.2020
Vielen Dank für die Beteiligung an meinem Rätsel und die angeregte Diskussion!

Der Standort ist eine Premiere auf dieser Seite. Es existiert aber der "Gegenschuss" von der Marina Mücheln, Pano Nr. 13119. Der Aussichtsturm ist dort auf der Halde etwa bei 352° (ein weiterer näherer dort bei 315°).

Die Halde Klobikau liegt am Geiseltalsee, etwa auf halbem Weg zwischen Halle und Naumburg. Im Süden des Ortes wurde über Jahrhunderte Braunkohle abgebaut. Die dabei entstandene Halde hat eine Fläche von über 3 Quadratkilometer, eine Höhe von 218m ü.NN. und wurde als Erholungsgebiet saniert. Der Geiseltalsee ist ein Tagebaurestsee und entstand im Zuge der Rekultivierungsmaßnahmen im früheren Braunkohleabbaugebiet. Er ist mit fast 19 Quadratkilometern der größte künstliche See in Deutschland und ist das größte Gewässer im Mitteldeutschen Seenland.

In dem Gebiet stehen 3 kleine hölzerne Aussichtstürme. Auf dem höchstgelegenen davon ist dieses Panorama entstanden. Von dem Erholungsgebiet hat man sich vor ca. 15 Jahren offensichtlich mehr versprochen, als daraus wurde. Der Turm zumindest ist inzwischen ziemlich marode, wohl auch zeitweise gesperrt und wird allenfalls gelegentlich notdürftig ausgebessert. Ich habe das Gefühl, dass er in den nächsten Jahren entweder grundlegend saniert oder geschlossen werden muss. Der Aufstieg auf die Halde ist mit einer ebenfalls maroden und momentan auch gesperrten Holztreppe gespickt, am besten noch geht man direkt links davon rauf auf die Halde. Die Ausschilderung ist dürftig und ab dem Parkplatz nicht mehr vorhanden. Wer also auf den Turm will, sollte am besten die genauen Koordinaten kennen und außerdem nicht mehr allzu lange warten.

Es ist trotz des niedrigen Standortes eine ordentliche Fernsicht bis ins ca. 130km entfernte Erzgebirge möglich und die Bedingungen haben das auch voll hergegeben. Von daher habe ich auch noch zwei Teleserien aufgenommen. Da der Turm an der Südkante der Halde steht ist der Blick nach Norden durch Bäume und Gebüsch leider eingeschränkt. Man sieht zwar Teile des Harzes. Der Brocken ist aber ein Wackelkandidat, ich glaube, ihn im Gebüsch auf der Teleserie vage erkennen zu können. Wer weiß, vielleicht gibt es mal noch einen weiteren Versuch, mit Spektiv, minimaler Standortänderung auf der Turmplattform und wenn die Blätter dann runter sind ;-)

18QF, F10, 1/160s, f=70mm, ISO100, Stativ,
Autostitch, PhotoShop 6.0

Comments

Ich war dort vor 5 Jahren, habe auch ein Pano bei fast gleichen Bedingungen aufgenommen, die Maximalfernsicht zum Fichtelberg hatte ich leider aber nicht. Der Turm war damals schon gesperrt, bin trotzdem rauf. Das gut zu sehende Kraftwerk ist auch für Ortsfremde zu identifizieren, da es auf vielen hier schon gezeigten Panos zu sehen ist. An dem See stehen noch zwei ähnliche Aussichtstürme.
2020/10/06 09:31 , Friedemann Dittrich
Glückwunsch Friedemann, souverän gelöst! Wenn hier ein Erzgebirgsblick eingestellt wird, ist es quasi eine Sache von Minuten, bis du das mitkriegst ;-)
Ich hatte auch keine Sekunde daran gezweifelt, dass du dort irgendwann schon mal gewesen bist. Der Turm selbst ist übrigens jetzt nicht gesperrt, es steht nur ein dezenter Hinweis dran, dass nicht mehr als 10 Personen gleichzeitig drauf sollen. Von einem zweiten Turm dort weiß ich, von einem dritten noch nicht. Da können wir uns ja nach Rätselauflösung noch darüber unterhalten.

Die anderen dürfen derweil gerne weiterraten :-P

Das Erzgebirge sieht man übrigens rechts von den gelblich belaubten Büschen (im linken Bilddrittel).
2020/10/06 09:48 , Oliver Bayer
Das dominierende Kraftwerk links steht, so glaube ich zu wissen, in den kleinen Ortsteil von Mundstadt. Der Turm hat das dominierende Element deines Bildes im Namen.
2020/10/06 15:02 , Dieter Leimkötter
Hm ... möglicherweise liegst du falsch, Dieter: Da ich auch nicht Geographie-Jesus bin, habe ich mal nach "Mundstadt" gesucht und leider deutschlandweit keinen Treffer eingefahren. Jetzt bin ich irritiert. Bitte nochmals kontrollieren. Ich habe auch noch ein paar Buchstaben in der Überschrift spendiert und grenze es jetzt mal auf die "neuen" Bundesländer ein. Freilich, den Fichtelberg könnte man auch aus Bayern kriegen (ohne dass meine Landschaft jetzt typisch bayrisch wäre ...)

Vielleicht verrate ich einfach mal, dass der See G----lt--see heißt und im Jahr 2002 überhaupt noch gar nicht da war =:-)
2020/10/06 16:11 , Oliver Bayer
Oliver, jetzt weiß ich, dass ich richtig liege. Das mit der kleinen Mundstadt ist dann ein Rätsel für dich, dass du aber mit dem korrekten Namen des dampfenden Kraftwerkes spielend lösen kannst.
2020/10/06 16:21 , Dieter Leimkötter
Und zack! So schnell hat man die Brille auf! Kommt wohl davon, wenn man hier ein Rätsel einstellt ... bekommt man eines zurück!
Ich stehe auf der Leitung und kann mir beim besten Willen nicht denken, was die Leuna-Werke mit "Mundstadt" zu tun haben (ups, wieder ein Lösungshinweis ...)
2020/10/06 17:43 , Oliver Bayer
Mir gefällt, wie gut Du diesen See erfaßt hast, Oliver.
Wenn es der neu entstandene noch westlich der Saale gelegene ist, dann dürfte er aber nicht über 200m hoch liegen.
2020/10/06 18:14 , Heinz Höra
@ Heinz, ... du hast schon Recht, ... tut er auch nicht.
Wasserspiegel See 98m ü.NN.
Höchster Punkt der (Achtung Lösungshinweis!) ... Halde: 218m ü.NN.
Höhe am Fuß des Aussichtsturms laut Karte: 211m ü.NN.
Höhe der Aussichtsplattform: ca. 14m über Grund. Die Augenhöhe sei mal die Toleranz.
2020/10/06 18:29 , Oliver Bayer
Aha, die Halde ist ja so hoch!
2020/10/06 19:12 , Heinz Höra
@ Dieter, muss grad lachen, hab das eben beim Beschriften des Panoramas mit der Mundstadt raus, das ist ja so ungefähr wie Lippendorf :D
2020/10/07 22:17 , Oliver Bayer

Leave a comment


Oliver Bayer

Portfolio

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100