Monemvasia   9214
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Kato Kounos (525m)
2 Kounos (716m)
3 Aghios Nikolaos
4 Panagia Chrysafitissa
5 Vardhia (540m, 29km)
6 Krithinia (794m)
7 Profitis Ilias (750m, 18km)

Details

Aufnahmestandort: Plateia Chrysapgitissas, Monemvasia, Peloponnes      Fotografiert von: Martin Kraus
Gebiet: Greece      Datum: 10.11.2016
Weiter aus dem Archiv mit Peloponnes 2016. Ganz im Südosten war ich in der auf einer Halbinsel gelegenen Stadt Monemvasia. Im November war (auch ohne Corona) wenig los, und ich konnte auf dem großen Platz am Meer das Stativ aufbauen und einen Schwenk über Kastell, Stadt und Meer mitnehmen. Meine kleine Olympus nahm sogar eine Art Sonnenstern mit. Enttäuschenderweise war die Oberstadt wegen krisenbedingten Personalmangels nicht zugänglich, stattdessen gab es genug Zeit für das Kap Maleas (Panos #21262, #21290) und der Tag war trotzdem mehr als ausgefüllt.

Further from the archives with Peloponnese 2016. In the southeast I visited the city of Monemvasia, located on a peninsula. In November (even without Corona) there was not much going on, and I could set up the tripod on the large square by the sea and take a pano over the fort, city and sea with nobody disturbing me. Disappointingly, the upper town was not accessible due to a lack of personnel caused by the crisis. Instead, there was enough time for Cape Maleas (Panos #21262, #21290) and the day was more than full anyway.


Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko 17mm 1.8 (=34mm KB)
44 HF RAW zweireihig, ISO 200, 1/1600, f8
Bushman Gobi
Lightroom CC, Autopano Giga 4.2.3, IrfanView
360° Blickwinkel

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/pZYBuMB7ktSYiftM7

Kommentare

Verwunderlich dass Du diese großartige Location erst heute präsentierst ... und nichts von dem oft üblichen tristen November-Wetter in unseren Gefilden zu spüren - ein Ort zum Auftanken !!! Nur schade, dass Du um diese Jahreszeit keinen Spielpartner fürs Boule gefunden hast, oder lag es daran, dass einer die weiße Kugel mitgenommen hat ;-) ...

Einen guten Start in die neue Woche und gute Nacht nun,
Hans-Jörg
13.09.2020 23:28 , Hans-Jörg Bäuerle
One of the places in Greece that I liked the most. I'm sorry you haven't been to the upper town, because it was worth it.
As a curiosity, I can say that the city was under the rule of Venice for almost a century. The Venetians called the city "Napoli de Malvasia" (Naples of Malvasia). Malvasia is a famous grape variety and there was a lot of Malvasia wine produced in the area, but I don't know because they called it "Neapel".
13.09.2020 23:45 , Giuseppe Marzulli
Urlaubsfeeling pur, das weckt die Reiselust. Und nebenbei ein sehr interessanter Sonnenstern!
14.09.2020 08:41 , Jens Vischer
Good mediterranean pano!! 
@ Giuseppe: I think the name "Napoli di Malvasia" (Monemvasia comes out from the corruption of Malvasia - or perhaps it's better the opposite…) has nothing to do with the Italian city but rather with the etymological meaning of the words Nea Polis, which - as we all know - in Greek mean "new city". Only in Greece there are at least a dozen Neapolis, and so also in Magna Graecia (Southern Italy).
Having said that, in Venice many streets recall the precious Greek wine.

Ciao, Alvise
14.09.2020 12:00 , Alvise Bonaldo
Top Bild, zu schade fürs Archiv. Klasse Farben.

Bei den "kleinen" scheint der Sonnenstern, so man ihn denn haben möchte, nicht ganz so leicht provozierbar zu sein. Sonst braucht es ja nur klaren Himmel und etwas geschlossenere Blende. Ein Rezept für den 1´-Sensor, wie bei der Sony RX100-Reihe habe ich noch nicht gefunden. Deinen Worten nach scheint das beim MFT-Sensor auch nicht so mit Fingerschnippen getan zu sein.

Herzliche Grüße,
Dieter
14.09.2020 15:12 , Dieter Leimkötter
Interessante Zweiteilung dieses Panoramas in Nah und Fern. Was sind das denn für Kugeln - spielen die Riesenboule? VG Peter
14.09.2020 21:22 , Peter Brandt
@Peter - so wie ich mich erinnere, sind das dekorativ verteilte alte Kanonenkugeln. Ist ja ein rein touristischer Ort mit viel Vergangenheit, aber ohne modernes Leben.
@Dieter - zum Sonnenstern: Erst wollte ich schreiben, dass dies hässliche Reflexe im Objektiv sind, die sich ausnahmsweise mal nett anordnen ließen, aber jetzt habe ich gesehen, dass ich eigens noch ein paar Aufnahmen um die Sonne herum mit f/22 aufgenommen und die hineinmontiert hatte.
VG Martin
14.09.2020 21:27 , Martin Kraus
da kommt griechischer Urlaubsflair ohne Ende herüber. Ein äußerst gelungenes Panorama. Schön, dass Du der Erste bist, der diesen herausragend schönen Standort präsentierst. LG Alexander
15.09.2020 20:45 , Alexander Von Mackensen
Panos mit Sonnensternen erhalten normalerweise von mir keine Aufmerksamkeit.
Das Zusammenspiel von Motiv, Licht und Farben dieses wunderbaren Werks ist aber so traumhaft gelungen, dass ich dennoch begeistert bin.
LG Jörg
15.09.2020 21:36 , Jörg Nitz

Kommentar schreiben


Martin Kraus

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100