Bányató - der verlassene Tagebau von Rudabánya (2)   71692
previous panorama
next panorama
 
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Bányató
2 Standort Pano #28050

Details

Location: Bányató / Rudabánya / Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén / Nordungarn (245 m)      by: Hans-Jörg Bäuerle
Area: Hungary      Date: 28.08.2020
Ein eingerahmtes "touristisches" Motivpanorama vom Bányató im Norden Ungarns als Ergänzung zum Rätselpanorama, dem auch die weiteren Informationen zu entnehmen sind. Aufgenommen von einem kleinen Aussichtspunkt etwas oberhalb des Sees.

Auch längeres Warten brachte nichts ... die zahlreichen Ungarn wollten einfach nicht von dem Felsvorsprung weichen, jeder war mit sich selbst und Selfies in unterschiedlichen Variationen beschäftigt ;-)


Nikon D500, AF-S Nikkor VR 16-85mm - 7 Aufnahmen, freihand
Aufnahmezeit 11:45 Uhr
Blende: f/13
Belichtung: 1/250
ISO: 100
Brennweite: ~30mm KB mit leichtem Crop

Comments

Schön, dass es mit Urlaub geklappt hat und du Bilder mitgebracht hast. Schöne Aussicht einer mir unbekannten Gegend, die du so näher bringst. Die zwischenzeitliche Grenzschließung machte keine Probleme? LG Niels
2020/09/08 12:50 , Niels Müller-Warmuth
Dumbier 
und wo ist das Dzumbier? :-)
2020/09/08 19:06 , Konrad Sus
Interessant finde ich hier einmal mehr wie sich Dein zuerst gezeigtes Panorama eigentlich auffaltet - als Panoramist weiß man das natürlich :-)
2020/09/08 22:26 , Hans-Jürgen Bayer
@ Niels
Entgegen aller Erwartungen war bei der Einreise in Hegyeshalom nicht mal ein Grenzposten zu sehen ... die Ausreise durch die Grenzschließung ab dem 1.9. war ebenfalls kein Problem, lediglich eine Wartezeit an der Grenze zu Österreich von knapp einer Stunde, wobei wir es noch recht gut "erwischt" haben.

@ Konrad
The location is of course too deep for the Dumbier, Konrad ... we still have to practice patience ;-)!! I hope your expectations are not too high, because you can see the summit only very faintly in the afternoon light ...

@ Hans-Jürgen
Danke - habe mir überlegt nur ein Werk zu zeigen ... das Türkis war jedoch zu schön, um es nicht in einem eigenständigen Rätsel zu präsentieren. Das Panorama vom gegenüberliegenden kleinen Aussichtsturm ist hingegen wegen des von Jörg N. schon angesprochenen Gegenlichts nicht ergiebig! Irgendwann komme ich mal im frühen Morgen- oder späten Abendlicht wieder an diesen Ort, zumal ich seit über 20 Jahren mehr oder weniger auch beruflich in zwei humanitäre Hilfsprojekte in dieser Ecke involviert bin ...
2020/09/09 06:58 , Hans-Jörg Bäuerle
Erinnert mich farblich an die Gorges der Alpes Maritimes, Hans-Jörg!
2020/09/09 12:08 , Peter Brandt
Diese Landschaft hätte ich nie in Ungarn vermutet. Danke fürs Zeigen und Aufmerksammachen.
2020/09/09 19:42 , Jörg Braukmann
Das scheint ein interessanter Ort zu sein. Anhand der zahlreichen googlemaps-Bilder kann man auch sehen, dass je nach Tages - und Jahreszeit die Farben erheblich anders sein können.
2020/09/12 13:36 , Steffen Minack

Leave a comment


Hans-Jörg Bäuerle

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100