Scharlachgrund   6876
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Edelmannswald
2 Scharlachgrund
3 Thüngersheim, OT Staustufe
4 Erlabrunn
5 Volkenberg
6 Spessart
7 Hirschberg

Details

Location: terroir f - Thüngersheim II (273 m)      by: Dieter Leimkötter
Area: Germany      Date: 05.07.2020
Der jüngste der terroir-f-Aussichtspunkte befindet sich zwischen Veitshöchheim und Thüngersheim in der Weinlage Scharlachberg. Dem Besucher der Landesgartenschau zu Würzburg wird der fassartige Pavillon bekannt sein, schließlich stand er dort und war Ausstellungspunkt der bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau.
Thematisch ist dieser terroir-f der Wissenschaft gewidmet. In den noch unfertigen Außenpflanzungen findet sich der "fränkische Satz". Und damit meine ich nicht typische, eher suahelisch klingende Äußerungen wie "E gema har, e sach amaal", sondern die Rückbesinnung auf alte Weinbaumethoden, in der alte Sorten wie Heunisch, Adelfränkisch oder Petersiliengutedel zusammen gepflanzt wurden. Intention der damaligen Winzer war es, auch bei widrigen Witterungen lesefähiges Gut zu erhalten. Ob das dann noch Qualität war, sei dahingestellt. Für den Zehnten, der an den Fürstbischof abgetreten werden musste, hat allemal gelangt.

Ich denke, dieser Aussichtspunkt wird trotz seiner Sicht auf Erlabrunn und den Volkenberg nicht lange Bestand haben. Noch hat ihn unsere Spaßgesellschaft nicht entdeckt. Bald schon wird er, wie andernorts bereits geschehen, vermüllt sein. Der Pavillon wird als Ort der Notdurft-Verrichtung herhalten müssen und die hölzerne Verkleidung wird in Lagerfeuern verheizt werden.

An dem Morgen waren diese Gedanken fern. Zu schön war die klare Luft, die eine ansonsten wenig wetterwirksame Kaltfront brachte. Die noch tief stehende Sonne sorgte für intensive Farben. Die Niederschläge der letzten Wochen sorgten für sattes Grün, doch wer genau hinsieht, dem entgehen die Trockenschäden in der Natur nicht.

Ein Problem habe ich mit diesem Bild. Die Schärfe, die im Original ausgezeichnet ist, konnte ich beim Skalieren nicht reproduzieren. Egal ob mit IrfanView, LrC oder Ps, Erlabrunn wirkt matschig. Vielleicht hat der eine oder andere hier einen Tipp für mich.

12 HF-Aufnahmen, 16 mm Sigma an der Sony 6300 (24 mm KB), f/11, 1/750 s, ISO 100. Bildbearbeitung LrC, Stich Hugin.

Comments

Attraktives Wolkenbild, sehr guter Bildaufbau, ein gelungenes Porträt! Es wäre zu wünschen, daß sich Deine düsteren Vorhersagen nicht erfüllen und der Zustand erhalten bleibt.
Mit der Schärfe habe ich kein Problem. Ich denke, bei der kleinen Brennweite auf die Entfernung wird der Ort bei 500 Pixel nicht besser.
2020/07/09 20:40 , Friedemann Dittrich
Für mich ein schönes Panorama vollkommen scharf. Ich könnte mir höchstens vorstellen, es ein wenig aufzuhellen. LG Niels
2020/07/10 08:16 , Niels Müller-Warmuth
Schöner Kontrast von Licht und Schatten, Sonne und dunklen Wolken. Die Schärfe finde ich auch vollends ausreichend.
2020/07/10 08:29 , Jens Vischer
Schönes Licht! Ich hoffe sehr, dass der Platz von Vandalismus verschont bleibt. Probleme mit der Schärfe sehe ich nicht und hatte ich noch nie beim Herunterskalieren. Dass Deteils durch das Verkleinern verloren gehen, ist normal. Herunterskalierte Bilder wirken bei mir aber immer schäfrer als das Original.
2020/07/10 16:50 , Jörg Braukmann
Schließe mich den Kollegen bezüglich der Schärfe an. Ich hätte hier nur mit Tiefen/Lichter wesentlich stärker die sehr hohe Dynamik des (sehr interessanten) Motivs heruntergeregelt. So wirkt es auf mich etwas düster. VG Martin
2020/07/10 17:23 , Martin Kraus
Herrliche Farben, schönes Motiv und eine große Dynamik - Klasse.
2020/07/10 18:22 , Steffen Minack

Leave a comment


Dieter Leimkötter

More panoramas

... in the vicinity  

Rabensberg (0km)

1

Blickfenster (0km)

7

Ravensburg (0km)

10
... in the top 100