Sintra III: Tief im Westen...   7924
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Pedra de Alvidrar
2 Pedra da Ursa
3 Praia da Ursa
4 Almoçageme

Details

Aufnahmestandort: am Cabo da Roca (105 m)      Fotografiert von: Martin Kraus
Gebiet: Portugal      Datum: 09.12.2019
Kein langes Pano, aber ein Bild zur Vervollständigung der Eindrücke. Nach der Runde durch Burgen und Park von Sintra war auch vom kurzen Dezembertag noch genügend übrig. Im voraus hatte ich den öffentlichen Bus recherchiert, der zum Cabo da Roca, und dann abends weiter nach Cascais zur Bahn zurück nach Lissabon führt. Diese Verbindung stellte sich als alles andere als ein Geheimtipp heraus - verspätet und völlig überfüllt von Besuchern aus allen Ländern. Besonders laut sangen die russischen Fußballfans - am nächsten Tag gastierte Zenith St Petersburg bei Benfica in der Champions League. Immerhin liessen sie sich aufs Land ein und betranken sich aus Portweinflaschen guter Provenienz.

Am Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt Kontinentaleuropas, endlich angekommen, machte ich mich dann schnell auf den schönen Wanderweg oberhalb der Steilküste in Richtung Nordosten. Zwei Stunden lang konnte ich hier noch die Gegend bis zur hier gegenüber liegenden Klippe genießen und war pünktlich bevor es dunkel wurde wieder bei Leuchtturm (siehe Jens' Nachbarpano), Bushaltestelle, Gedränge und "Gesang". Hier ein Eindruck von unterwegs, eine Viertelstunde vor Sonnenuntergang.

========================================

Not a long pano, but a picture to complete the impressions. After the tour through castles and park of Sintra, there was still enough left of the short December day. In advance, I had researched the public bus, which leads to Cabo da Roca, and then in the evening further to Cascais to the train back to Lisbon. This connection turned out to be anything but an insider tip - delayed and completely overcrowded by visitors from all countries. The Russian football fans were singing particularly loudly - on the next day Zenith St Petersburg was playing Benfica. After least, they adapted to the country and got drunk from good bottles of port.

Having finally arrived at Cabo da Roca, the most westernly point of continental Europe, I thus quickly set off on the beautiful hiking trail above the cliffs towards the northeast. For two hours I could enjoy the area and was back at the lighthouse (see Jens' neighbour pano), bus stop, crowd and singing right after sunset. Here an impression from the way.

========================================

Olympus OM-D E-M5 III
M.Zuiko 12-40/2.8 Pro @16mm (32mm KB)
9 HF RAW freihand, 1/320, f8
Lightroom Classic CC, Autopano Giga 4.4.2, IrfanView
Ca. 170° Blickwinkel

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/bhrtepzF1TZv3KtJA

Kommentare

Die Felsformation nicht ganz so grossartig wie in Étretat aber trotzdem gut... Und welch schoene weisse Wellen im Wasser!
28.02.2020 20:25 , Augustin Werner
Wundervolle Farbkombination, tolles Licht!
VG, Danko.
28.02.2020 21:17 , Danko Rihter
Die Farben sind gar nicht so ganz anders als im Sommer, Martin!
28.02.2020 22:10 , Peter Brandt
Herrliche Dynamik mit den Schaumkronen des Meeres ... alles andere ist gesagt zu diesem wunderschönen Motiv !!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
01.03.2020 09:02 , Hans-Jörg Bäuerle
Das westlichste Ende Europas auf den Azoren ist da um einiges ruhiger ;-)
Trotzdem natürlich ein schönes Pano, das du hier zeigst.
03.03.2020 13:32 , Johannes Ha
Tolle Küste und Brandung! Da könnte es von mir aus links ruhig noch etwas weitergehen.
04.03.2020 16:50 , Jörg Braukmann
@Jörg - danke. Vom Motiv her ginge es links natürlich schön weiter, aber mit der Kombination von nahem Vordergund und Meer, hohen Wellen und kritischem Meereshorizont hätte das meine Fähigkeiten im Stitchen überstiegen. VG Martin
04.03.2020 20:17 , Martin Kraus

Kommentar schreiben


Martin Kraus

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100