Vardousia III: Korakas   61550
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Iti - Pirghos (2151m)
2 Othris - Gherakovouni (1725m, 62km)
3 Kallidromo - Gioza (1419m)
4 Giona - Pyramida (2506m)
5 Kokinias (2383m)
6 Xerovouni (1670m)
7 Vouno Kostaritsas (2216m)
8 Soufles (2350m)
9 Kaliakoudha (2099m, 36km)
10 Aloghorachi (2265m)
11 Piramidha (2348m)
12 Ghodhovouni (2080m)
13 Tymphristos - Velouchi (2313m, 40km)
14 Meghas Kabos
15 Portes - Pano #26493
16 Vardousia - P.2413
17 Vardousia - Chomiriani (2294m)
18 Pano #26438

Details

Location: Korakas (2495 m)      by: Martin Kraus
Area: Greece      Date: 25.09.2019
Nach Vorfreude (#26419) und Aufstiegsgenuß (#26438) ist jetzt - wie vermutlich schon von einigen von Euch erwartet - das Gipfelglück an der Reihe. Eine gute Stunde war der Aufstieg noch vom letztgenannten Standort, jetzt meist weglos und immer noch völlig einsam. Immer wieder überraschend, daß man in einer übervölkerten Welt so einen ganzen Bergstock zum privaten Plaisir überlassen bekommt. Am Gipfelgrat muss man sogar zwei mal kurz die Hände zu Hilfe nehmen, dann steht man auf dem "Zweithöchsten Mittelgriechenlands" - eine doppelte Relativierung, die der grandiosen Landschaft der Vardousia für mich nicht gerecht wird.

Das Timing war unverdient gut: Ich hatte nach Ankunft noch eine Viertelstunde Zeit zum Panoramisieren, bevor die sich schnell entwickelnden Quellwolken ihre Schatten auf den Vordergrund warfen. Und ich hatte mir die Tour zur Giona, die gerade komplett eingehüllt war, für den deutlich wolkenfreieren Folgetag aufgespart.

Im Abstieg wählte ich den Normalweg über Portes - davon später mehr.

===========================================

The remaining ascent from the previously shown location (#26438) took me about an hour, now mostly pathless and still completely lonely. At the summit ridge one has to take the hands to help twice, then I stood on the "second highest of Middle Greece" - a duplicate relativization, which doesn't do justice to the spectacular landscape of the Vardousia for me.

The timing was undeservedly good: I had a quarter of an hour to shoot the panorama after arrival, before the rapidly developing clouds cast their shadows on the foreground. And I had saved the tour to the Giona, which was now completely covered, for the less cloudy following day.

In descent I chose the normal route via Portes - more about that later.

===========================================

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko 25mm / 1.8 (=50mm KB)
Bushman Amarula + Gobi
Ursprünglich 74 HF RAW in vier Reihen (hier ein Ausschnitt), ISO 200, 1/800, f10
Lightroom CC, Autopano Giga 4.4.2, IrfanView
360° Blickwinkel

Direktlink auf Google Maps: https://goo.gl/maps/JJXRbdxo5ri8cFX36

Beschriftung vorwiegend nach topoguide.gr - Verbesserungsvorschläge willkommen.

Comments

Mein Favorit aus Deiner Griechenlandserie. Wie immer bei Dir gefällt mir auch besonders der knackscharfe Vordergrund.
2019/11/11 19:36 , Friedemann Dittrich
Schön. Einsamkeit hat schon seinen Reiz; Griechen sind wahrscheinlich nicht wirklich ein Bergsteigervolk. LG Niels
2019/11/12 07:29 , Niels Müller-Warmuth
Sehr Starkes Pano, tolles Motiv & Licht!
Ueber 70 Bilder / 4 Reihen... Dass Dir da waehrend des Fotografierens' nicht die Wolken 'davongelaufen' sind?
2019/11/12 20:00 , Augustin Werner
Gestern Abend habe ich mich mal ein wenig ausführlicher mit dieser Region beschäftigt - definitiv ein ansteckend lohnenswertes Reiseziel wenn man Griechenland auf seine to-do-list nimmt!! Auch dieses Panorama ist traumhaft schön geworden ... die Vollversion wird es dann wohl eines Tages auf m-p zu sehen geben !?!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2019/11/13 10:55 , Hans-Jörg Bäuerle
Herrlich in der 360°-Ausführung und tolle Farben. Intuitiv hätte ich den Schnitt in die Richtung mit der schlechtesten Sicht gesetzt, also im Süden. Quellworken ärgern mich gern, aber wenn die Sicht ansosten klar ist, gefällt mir das besser als Dunst und wolkenlos. Bin sehr gespannt auf den "deutlich wolkenärmeren Folgetag".
2019/11/13 15:35 , Jörg Braukmann
@Hans-Jörg und Augustin: Ja, die mehrreihigen Aufnahmen kommen dann alle noch auf MP. Die Parnass-Panos sind dort schon fast fertig. Das Risiko mit den Wolken ist nicht, daß sie davonziehen, weil sie ja alle in einer Bild-Reihe sind. Das Risiko ist vielmehr, daß der Vordergrund im Schatten ist, bis man unten angekommen ist.
@Jörg: Über den Schnitt kann man sicher diskutieren. Grundlage für meine Entscheidung war, daß ich den Vardousia Bergstock als Ganzes darstellen wollte.
VG Martin
2019/11/13 20:14 , Martin Kraus

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100