Herbstfarben in Böhmen II   6547
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Kamenický S(ch)enov
2 Studenec 733m
3 Zlatý vrch 657m
4 Javorek 688m
5 Stredni vrch 593m
6 S(ch)enovský vrch 632m
7 Polevský vrch 627m
8 Kluc(tsch)ky 642m

Details

Location: Luz(sch)ic-ké hory, oberhalb von Kamenic-ký S(ch)enov (555 m)      by: Heinz Höra
Area: Czech Republic      Date: 31. Oktober 2016
Etwas weiter östlich als in meinem anderen Panorama, genau an der Grenze zwischen den Landschaftsschutzgebieten CHKO Czeské stredohori und CHKO Luzické hory (CHKO steht für Chránená krajinná oblast, was so viel wie Landschaftsschutzpark heißt) . Rechts der in so schönen Herbstfarben leuchtende S(ch)enovský vrch gehört zum CHKO Luzické hory, während alle links davon zum östlichen Teil des CHKO Czeské stredohori gehören.
Korrektur 2.12.2019: CHKO Czeské stredohori beginnt erst links vom Studenec.
Da das ein Ausschnitt ist, besteht er aus ca. 5 RAW-Breitformataufnahmen (Canon EOS 600D, Canon EF-S 18-135 STM @35mm, ohne Stativ), gestitcht mit PTGui Pro.

Comments

Lovely autumn 
Unfortunately leaves are gone :-(
2019/10/28 20:27 , Konrad Sus
Herrliches Herbstmotiv! In diesem Übergangsbereich von Böhmischem Mittelgebirge und Lausitzer Gebirge bin ich auch besonders gern unterwegs.
2019/10/29 20:05 , Friedemann Dittrich
Ein Farbenrausch!
Warum mussten wir drei Jahre darauf warten?
2019/11/01 14:32 , Dieter Leimkötter
Ein Herbst wie man sich ihn wünscht - und zu Dieter's Kommentar: "Edle Tropfen" dürfen, bzw. müssen länger gelagert werden, bevor sie die nötige Trinkreife haben ;-) ... !!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2019/11/03 20:32 , Hans-Jörg Bäuerle
Schön.
Selbst die schon etwas verschwimmende Sicht in Richtung Studenec-Gipfel trägt zur Herbststimmung bei.
2019/11/04 11:28 , Arne Rönsch
Arne, der Studenec in nur 6km Entfernung ist eigentlich noch schön zu sehen. Aber, wenn ich den linken Teil des Panoramas, in dem sich Rosenberg in 12 km, Großer Winterberg in 21 km und Unger in 30 km Entfernung befinden, mit gezeigt hätte, dann wäre zu sehen gewesen, daß die Sicht nicht sehr gut war. Diesen Teil habe ich aber nicht deshalb weggelassen, sondern weil dort die Aussicht auf Kamenicky S(ch)enov mit langen Gebäuden beherrschend ist und die Herbststimmung des S(ch)enovský vrch gestört würde. Dieser Gegensatz zwischen den beiden Panoramahälften war übrigens der Grund gewesen, weshalb ich das Panorama nicht gleich in seiner ganzen Länge gezeigt habe, sondern erst, nachdem ich mich nur für diesen Ausschnitt entschieden hatte. Das ist dann auch meine Antwort auf Dieters Frage und es erklärt etwas den von Hans-Jörg angesprochenen Reifungsprozess.
PS: Beim Schreiben der vorstehenden Antwort bin ich auf die Idee gekommen, daß ich eigentlich nur den mittleren Teil des Panoramas mit dem Blick auf Kamenicky S(ch)enov und die dahinter liegenden Berge hier noch extra zeigen könnte.
2019/11/04 18:10 , Heinz Höra

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100